Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

verweigert Milchnahrung

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,
Leider finde ich nur im Internet das Gegenteil zu meinem Problem deshalb wollte ich sie mal fragen um mein gewissen zu beruhigen das alles in Ordnung ist.

Meine kleine ist nun fast 6 monate alt wir haben vor 2 Monaten angefangen den mittagsbrei einzuführen dies klappt auch wunderbar. vor einem Monat kam dann der abendbrei und somit fing sie auch an die Flaschennahrung abzulehnen und nur brei zu wollen.
Unser essensplan:
8:30 Uhr 150ml Milch
11:00 Uhr 190g Obstbrei
13:00 Uhr 190g mittagsbrei und ca 30g Obstbrei
16:00 Uhr Getreidebrei
18:30 Uhr abendbrei
21:30 Uhr Milch

Danach schläft sie auch ohne Probleme ein und auch durch (ich glaube ich kann mich sehr glücklich schätzen trotz zahnen :) )
Mit der Verdauung klappt auch alles wunderbar und munter ist sie auch.
Zwischendurch trinkt sie 250ml Wasser oder verdünnten fencheltee.

Ich werde viel von bekannten mit Kinder verunsichert das es nicht gesund sei da man ja langsam die Milch Mahlzeiten ersetzen soll.

Ich hoffe sie können mich da etwas beruhigen oder evtl Tipps geben.

Ich danke vielmals für die Antwort :)

von Emma2015 am 24.02.2016, 15:16 Uhr

 
 

Antwort auf:

verweigert Milchnahrung

Ich habe nichts auszusetzen, ungewöhnlich ist, dass Sie 6 Mahlzeiten geben, 5 sollten an sich reichen, aber man kann es so machen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 24.02.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Tochter 9 Monate verweigert Beikost

Hallo, meine Tochter ist 9 Monate und verweigert jegliche Beikost. Ich probiere ihr seit dem 5./6. Monat sowohl selbstgekochte Breie, Gläschen als auch stückige Kost zu geben. Sie lutscht an stückiger Kost, bei Breien verweigert sie komplett bzw isst ein, zwei Löffel Obstmus. ...

von Daggie 24.02.2016

Frage und Antworten lesen

Kleinkind verweigert Abendbrot,möchte dafür Nachts 3 Flaschen Milch

Guten Tag, bin verzweifelt. Ich habe fast 28 Monaten alte Tochter und seit einem Monat möchte Sie kein Abendessen mehr. Sie verlangt dann aber drei Flaschen Aptamil 3 im Nacht (20 Uhr,2 Uhr und 5 Uhr). Ich verstehe es nicht.Sie hat alle Zähne,Erzieherinnen in Krippe wo Sie hin ...

von Kacenice 08.02.2016

Frage und Antworten lesen

Kind durch Milchnahrung zu dick?

Guten Abend. Mein Sohn, am Sonntag 4 Monate, bekommt seit er 11 Wochen alt ist Aptamil HA pre. Er kommt auf 5 Flaschen in 24 Stunden à 200 ml. Heute hatten wir u4. 8500 g, 69 cm und 45,5 cm KU. Er ist insgesamt sehr groß und wird von allen älter geschätzt. Er nimmt im ...

von lilly220715 19.11.2015

Frage und Antworten lesen

Warum verweigert mein Kind fast jede Nahrung?

Meine Tochter hat schon immer Probleme mit der Nahrungsaufnahme. Als Baby kam immer sehr viel Milch wieder retour, Folgemilch wie Muttermilch, also starker Reflux. Im Breialter dasselbe Problem. Mit 8 Monaten wollte ich ihr die Breie mit Stückchen geben. Ab da an würgte sie ...

von Danise 13.10.2015

Frage und Antworten lesen

Baby verweigert Milch

Ich habe folgendes Problem undzwar haben wir vor ca. 6 Wochen (mein kleiner ist nun 24 Wochen alt) mit Beikost angefangen. Er bekommt mittags Brei und am Abend. Morgens, Nachmittags, Spätabends gibt es Flasche und Nachts stille ich noch. Nun ist es so, dass der Kleine seit ein ...

von Laura1203 28.09.2015

Frage und Antworten lesen

verweigert milch seit beikost

Guten tag! Unsere Tochter (5 mon) bekommt seit einigen Tagen beikost. Frühkarotten. Mag sie gerne, klappt super. Leider verweigert sie aber nun ausser morgens fast komplett ihr fläschchen - höchstens 50 ml nimmt sie. Was kann ich tun? Mehr beikostmahlzeiten? Mit Getreide/ ...

von cim76 21.07.2015

Frage und Antworten lesen

Kleinkind verweigert Essen wie sollen wir uns verhalten?

Hallo liebes Expertenteam, mein Sohn ist 19 Monate und seit 2 Monaten in der Krippe, dort hat er sich eine dicke Erkältung eingefangen. Nach unendlichen 5 Wochen sind wir sie jetzt wieder los. Er war die letzen 2 Wochen nicht in der Krippe und geht jetzt seit letzter Woche ...

von FelixNoah2013 15.12.2014

Frage und Antworten lesen

Baby verweigert plötzlich die Flasche was könnte das sein?

Guten Tag Dr. Radke, Unsere Tochter ist 7 Monate und kam in der SSW 30+2 auf die Welt. Seit zwei Wochen verweigert sie ganz plötzlich die Flasche. Sobald der Sauger in den Mund geht wird geschrien und sich steiff gemacht. Sie zeigt auch keinen Hunger. Letzte Woche hatte sie ...

von Simi1986 29.09.2014

Frage und Antworten lesen

Verweigert die Milchflasche komplett mit 10 Monaten was tun?

Meine Tochter verweigert seit 1 Woche die Milchflasche. Sie bekommt gerade Zahn 7 und 8, hatte dabei Schnupfen, schläft sehr schlecht. Sie bekam vorher morgens ca. 50ml 2er Milch und abends ca.180ml. Nun hat sie folgende Mahlzeiten 7.30 Griessbrei mit Folge Milch 11.30 ...

von NadjaW 14.07.2014

Frage und Antworten lesen

Welche Milchnahrung

Guten Tag Meine Zwillinge sind 7 Monate alt, wurden bis vor kurzem von mir gestillt. Zur beikostergänzenden Säuglingsmilch habe ich zwei Fragen: 1. Ist HA-Milch wirklich besser für allergiegefährdete Kinder? Was könnte sein, wenn sie normale Pre bekommen? 2. Manche ...

von Männerbudenbetreiberin 31.10.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.