Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Verträgt mein Kind die Flaschennahrung nicht, ist es der Übergang oder das Zahne

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrte Herren Prof, Wirth und Prof. Radke,

ich habe meine Tochter nun nach 10,5 Monaten abgestillt und verwende nun Pre-Nahrung, die sie auch vorher schon ab und an bekommen hat, wenn ich nicht anwesend sein konnte, außerdem habe ich den Getreidebrei am Abend immer mit dieser Pre-Milch zubereitet. Sie bekommt bis zu 3 Flaschen am Tag, simultan dazu wie sie vorher an die Brust wollte. Ansonsten isst die kleine schon fleißig Brei, bekommt aber auch Fingerfood vom Familientisch. Nun hat Sie seit einigen Tagen einen sehr breiigen, oft auch etwas schleimigen Stuhlgang, zwischen 2-4x am Tag. Sie hat kein Fieber und ist auch sonst gut drauf. Allerdings kommen gerade die oberen Schneidezähne durch, dadurch sind die Nächte oft etwas unruhig, Sonst schläft Sie seit sie die Flasche bekommt nachts sogar oft 10-11h am Stück. Ich frage mich nun, kommt der Stuhlgang wohl vom Zahnen, oder sollte ich lieber mal eine andere Pre-Nahrung ausprobieren, da Sie diese vielleicht nicht so gut verträgt? Oder liegt es vielleicht daran, das Sie nun auch hin und wieder Produkte mit Kuhmilch erhält? Seit sie 10 Monate alt ist bekommt Sie ab und zu einen Abendbrei mit Kuhmilch, oder auch mal ein bisschen Butterbrot zum Frühstück.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von Junejule am 01.06.2021, 14:59 Uhr

 
 

Antwort auf:

Verträgt mein Kind die Flaschennahrung nicht, ist es der Übergang oder das Zahne

Ich denke nicht, daß es Grund zur Sorge gibt. Es könnte tatsächlich am Zahnen liegen. Einen Wechsel der Nahrung empfehle ich Ihnen nicht. Die Stuhlbeschaffenheit ist so lange unwichtig, wie es Ihrem Kind es ansonsten gut geht und es gedeiht.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 01.06.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Bauchschmerzen beim Stillen verträgt mein Kind die Muttermilch nicht?

Hallo Herr Prof. Radke, ich habe eine 10 Wochen alte Tochter und wir haben seit dem sie drei Wochen alt ist große Probleme beim Stillen. Ich lege sie an die Brust und nach ungefähr 2 bis 5 Minuten fängt sie an rot zu werden sich zu winden, wild zu starmpeln und geht von ...

von nicma84 20.10.2014

Frage und Antworten lesen

Verträgt unser Kind (7 Monate) die Muttermilch nicht (mehr)?

Hallo! Unser Sohn ist mittlerweile 7 Monate jung (36 SSW). Seit der Geburt wird unser Sohn voll gestillt. Stilldauer: 20 Minuten. Eine Stunde nach dem Stillen fing er an zu schreien, sich zu winden, zu pupsen, zu drücken. Dazu kam Spucken und häufiger Schluckauf. Nur ...

von klara-anette 16.04.2013

Frage und Antworten lesen

Verträgt Baby Milchpulver nicht?

Sehr geehrte Prof. Wirth, unser Sohn ist heute auf den Tag 6 Wochen alt und wir sind leicht verzweifelt. ich kann aufgrund einer Erkrankung nicht stillen und somit hat er bereits im Krankenhaus die Beba Opti Pre bekommen. So sind wir dann auch nach Hause und haben in der ...

von isa1305 09.10.2019

Frage und Antworten lesen

Verträgt meine Kleine die Aptamil Milch nicht?

Guten Morgen! Seit 3 Wochen geben wir nun unserer heute 6 Wochen alten Tochter die Aptamil 1 Nahrung. Sie trinkt leider fast immer nur 80ml und kommt deswegen alle 2-2,5 Stunden, was für mich schon sehr anstrengend ist. Aber jedes Mal, wenn sie zu Trinken beginnt, macht ihr ...

von dance0404 15.04.2019

Frage und Antworten lesen

Verträgt Sie die Milchnahrung nicht?

Guten Tag :) Unsere Tochter ist 20 Tage alt und bekommt Milumil Pre Ha, seit dem 3.LT, davor im Krankenhaus hat sie Aptamil Pre HA bekommen. Nun ist es so , Das sie stark mit dem Stuhlgang und Bauchschmerzen durch Blähungen kämpft. Wenn mich nicht alles täuscht treten die ...

von Nikki93 13.02.2019

Frage und Antworten lesen

Woran merke ich das mein Baby Kuhmilch nicht verträgt?

Hallo, Meine Kleine ist jetzt 6,5 Monate alt und bekommt seit ein paar Tagen abends Milchbrei (Haferflocken, Milch, Obstmuß). Angefangen haben wir mit einer Wasser-Milch-Mischung und seit zwei Tagen bekommt sie den Brei nur mit Milch (3,5%) angerührt. Eine ganze Portion ...

von Chrissi1985de 25.07.2018

Frage und Antworten lesen

verträgt die Nahrung nicht

mein kleiner ist jetzt 13 Wochen alt bis zur 9 woche war er ein Super trinker aus der Flasche und bekam beba pre dannach bekam er ein infekt wo er sich schnell wieder erholt hat aber es hat nicht mit dem trinken geklappt immer wieder geschriehen beine zusammen gezogen nach ...

von Islam 10.10.2016

Frage und Antworten lesen

Verträgt Baby Milch nicht mehr

Guten Tag, leider weiß ich mir nicht mehr zu helfen. Unsere 14 Wochen alte Tochter bekommt von Anfang an das Fläschchen. Seit 6 Tagen trinkt sie schlecht. Die ersten 30-50 ml trinkt sie hervorragend und danach hört sie ganz plötzlich auf. Aber nicht weil sie satt ist. ...

von Elli04.07 19.10.2015

Frage und Antworten lesen

Verträgt Baby die Beikost noch nicht?

Hallo, Unsere kleine ist jetzt knapp 4,5 Monate alt. Schon seit Wochen ist sie super interessiert an unserem Essen und starrt ganz gebannt darauf und kaut. Gestern gab es nun endlich den ersten Brei (Pastinaken), sie war ganz begeistert, hat gelacht und mit Wonne 4 Löffel ...

von Tanja1511 08.12.2014

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.