Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kindergastroenterologe an der Universitätskinderklinik Rostock

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Januar 2021 ist er an der Universitätskinderklinik Rostock als Spezialist für Kindergastroenterologie und Ernährungsstörungen tätig.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Unverträglichkeit? Milchmenge ok?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo,

ich habe eine Frage bzgl einer möglichen Unverträglichkeit unseres 10 Monate alten Babys.
Sie schläft nachts leider nicht gut, wir haben den Eindruck,dass sie ab und zu nachts Blähungen und Bauchschmerzen hat. Tagsüber geht es ihr sehr gut, wobei sie auch da manchmal Blähungen hat.
Wir waren vor kurzem bei einer Osteopathin und diese meinte, ohne das wir die Symptomen geschildert haben, das unser Baby eine Unverträglichkeit hat. Evtl Laktose, Gluten etc...

Jetzt sind wir verunsichert, unser Kinderarzt meinte, dass dies sehr unwahrscheinlich ist, da unsere Tochter sonst keine Symptome zeigt und will nichts weiter veranlassen.
Was meinen Sie, könnte eine Unverträglichkeit vorliegen? Könnte es an zu viel Kartoffeln mittags liegen?
Denken Sie unser Kind bekommt ausreichend Milch?

Speiseplan:

0-6 Uhr gestillt (mind. 2 Mal oder öfters, jedoch nur kurz)
9 Uhr Frühstück (Brot mit Butter, eher selten Joghurt oder Haferbrei mit 75 ml kuchmilch)

11 Uhr ggf mehre Hirsekringel oder Reiswaffeln

12:30 Uhr Brei (Gemüse-Kartoffeln mit ggf Rind oder Fisch), Mal ein Gläschen oder auch Mal Nudeln mit Tomatensoße

15:30 Uhr Obst-Getreidebrei

19 Uhr Milchbrei mit 100 g Kuhmilch (manchmal laktosefrei)

21 Uhr stillen

Vielen Dank im voraus.

Mfg

von Tina11 am 19.10.2020, 08:07 Uhr

 

Antwort auf:

Unverträglichkeit? Milchmenge ok?

So ist das mit Osteopathen ... (siehe nächste Frage).

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 19.10.2020

Antwort auf:

Unverträglichkeit? Milchmenge ok?

Habe vergessen zu erwähnen, dass unserer Baby auch zu festen Stuhlgang neigt. Danke.

von Tina11 am 19.10.2020

Antwort auf:

Unverträglichkeit? Milchmenge ok?

Das ist die entscheidende Info: Sie können über das Forum eine PDF über Verstopfung herunterladen, in der alles Weitere steht.
Ihr Kind braucht sicher ein Macrogol-Präparat als Stuhlweichmacher. Wenn Sie das geben (z.B. 2 x 1/2 Beutel pro Tag), werden die Beschwerden sehr wahrscheinlich verschwinden.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 19.10.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Unverträglichkeit Stillbaby

Sehr geehrter Herr Doktor, Ich bin langsam am verzweifeln und hoffe dass Sie mir helfen können. Meine 10 Wochen alte Tochter hat seit einigen Wochen immer mal wieder kleine Blutspuren im Stuhl. ich war deswegen schon mehrfach im Krankenhaus und bei der Kinderärztin, es wurden ...

von LisaundFlo 10.06.2020

Frage und Antworten lesen

Unverträglichkeit auf Brei?

Hallo, Meine Tochter ist nun genau 7 Monate alt. Sie kam 4 Wochen zu früh auf die Welt. Als sie 6 Monate alt wurde, haben wir mit der Beikost angefangen. Ca. 2-3 Wochen davor mit der Toleranzentwicklung, d.h. ihr da schon 1 löffelchen Gemüsebrei vorm Stillen gegeben. Wir ...

von Dohach 03.10.2019

Frage und Antworten lesen

Obst Unverträglichkeit - Durchfall und wunder Po

Guten Tag Herr Prof. Stefan Wirth und Prof. Michael Radke Als ich meine Tochter im Säuglingsalter noch stillte, bekam sie immer einen wunden Po, falls ich davor Orangensaft getrunken hatte. Ich dachte diese Unverträglichkeit gehe vorbei wenn sie älter wird. Nun wird sie ...

von Midna 29.08.2019

Frage und Antworten lesen

Unverträglichkeit

Sehr geehrter Herr Professor Radke, ich habe eine Frage zu unserem Sohn, er ist jetzt 9,5 Monate alt. Er war noch nie der beste Esser und Trinker, die ersten Monate waren geprägt von Bauchschmerzen, er ist recht groß und schlank. Mit der Beikost tut er sich schwer, ...

von Amalia83 15.08.2019

Frage und Antworten lesen

Milch / Obst Unverträglichkeit?

Hallo Liebes Team, leider fühle ich mich von unserem Kinderarzt nicht richtig ernst genommen und frage daher hier einmal nach. Ich habe den Eindruck, dass Junior (11Monate) weder Milch noch jegliches Obst verträgt. Bis auf Banane scheint er nichts zu vertragen. Ich ...

von KiKi2018 25.07.2019

Frage und Antworten lesen

Unverträglichkeit

Sehr geehrter Prof. Dr. Radke. Ich habe eine Frage bzgl meines Sohnes, 2 Jahre. Theoretisch wäre es mit dem Essen und ihm sehr einfach, denn er mag und isst einfach alles. Nur leider verträgt er vieles nicht. Keine Kohlsorten (auch nicht Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi...), ...

von lena567 03.06.2019

Frage und Antworten lesen

Kind 15 Monate Lebensmittel Unverträglichkeiten?

Guten Abend, Mein Sohn (15 Monate) kam 3 Wochen zu früh und sehr leicht (2550g) zur Welt. Seit seiner Geburt hat er Schwierigkeiten mit Koliken/ Blähungen/ Bauchschmerzen, die dazu führten, dass er in den ersten Monaten sehr viel geschrien hat. Er isst seit seinem ...

von Kat.Se 03.04.2019

Frage und Antworten lesen

Fertigmilch Unverträglichkeit & fester Stuhl

Guten Tag, meine Tochter 6 Monate + 1 Wo isst mittags bereits Brei. Nachmittags isst sie milchfreien Obst-Getreide-Brei ansonsten wird sie noch gestillt (in der Früh, Vormittags, Abends und gelegentlich in der Nacht), wobei ich schon gerne abstillen würde. Die Fertigmilch ...

von regi1988 28.03.2019

Frage und Antworten lesen

Kind trinkt und isst zu wenig? Unverträglichkeit?

Hallo, Meine Tochter ist 7 Monate alt. Sie wird gestillt und bekommt drei Breimahlzeiten. Den Milch-Getreide-Brei habe ich letzten Montag abends eingeführt. Seit Freitag schreit meine Maus nachts wie am Spieß und lässt sich kaum beruhigen. So kenne ich sie gar nicht. Selbst ...

von Jennysonstwie1 04.03.2019

Frage und Antworten lesen

Kind trinkt und isst zu wenig? Unverträglichkeit?

Hallo, Meine Tochter ist 7 Monate alt. Sie wird gestillt und bekommt drei Breimahlzeiten. Den Milch-Getreide-Brei habe ich letzten Montag abends eingeführt. Seit Freitag schreit meine Maus nachts wie am Spieß und lässt sich kaum beruhigen. So kenne ich sie gar nicht. Selbst ...

von Jennysonstwie1 04.03.2019

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.