Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Seit über zwei Wochen keinen Stuhl

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

(Da ich nicht weiß, ob der Beitrag nach oben rutscht, wenn ich antworte, hier als neues Thema)

Liebe Experten,

wie bereits erläutert (siehe: "Wann Beikost nach vermuteten Hirschsprung?") hatte meine Tochter anfangs einige Schwierigkeiten. Wie von Herrn Prof. Wirth empfohlen, haben wir es an den folgenden 2 Tagen nach dem Forenbeitrag mit kleinen Mengen Beikost (Möhrchen) probiert. Nach unserer Einschätzung hatte sie etwas Probleme, drückte, ohne Ergebnis und das sonst sehr häufige Pupsen hörte auf. Aus Sorge vor dem quälenden Blähbauch haben wir am 2. und 3. Tag je ca 13 ml Movicollösung verabreicht und die Beikost wieder eingestellt. Das Pupsen ging wieder los aber es ging noch immer nichts in die Windel. Die letzte volle Windel ist nun schon mehr als 2 Wochen her. Zwischenzeitlich gabs lediglich drei kleine „Kackepups“ Windeln (wie ich es unglamourös, aber doch recht anschaulich nenne). Auffällig war rund um die Beikosttage, dass sie viel spuckte und das nicht nur direkt nach der Mahlzeit.

Der Allgemeinzustand ist jetzt sehr gut. Sie hat keinen Blähbauch und ist topfit. Zur Kontrolle haben wir sie gewogen und sie nahm in den letzten 2 Wochen 300 g zu (wiegt jetzt also 5,7 kg). Gestillt wird sie nach wie vor häufig über den Tag verteilt, die Nacht ist jedoch ruhig und bringt im Schnitt 6 Stunden Schlaf.

Kann es sein, dass sie einfach alles verwertet und nichts zum ausscheiden „übrig bleibt“ oder ist das totaler Quatsch und wir sollten sie einem Arzt vorstellen (leider ist unsere KÄ zZ in ihrem wohlverdienten Urlaub, weshalb eine telefonische Rücksprache mit ihr nicht möglich war).

Vielen Dank im Voraus

von Twinkly am 16.07.2013, 17:39 Uhr

 
 

Antwort auf:

Seit über zwei Wochen keinen Stuhl

Ich sehe aktuell keinen Handlungsbedarf. Muttermilch ist sehr ballaststoffarm, manche gesunde gestillte Babys haben u.U. mehr als 2 Wochen keinen Stuhl. Orientieren Sie sich an dem guten Allgemeinzustand Ihres Kindes, Bei Muttermilch und einem schnell wachsenden Kind bleibt tatsächlich "nicht viel übrig".

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 17.07.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Seit fast 3 Wochen grüner Stuhl nach Impfung, was kann ich tun?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Wirth, mein Sohn (17 Wochen) hat vor ca 4 Wochen seine zweite 6-fach Impfung, sowie die Schluckimpfung gegen Rotaviren erhalten. Wie schon beim ersten Mal reagierte er mit Verstopfungen. Diesmal dauerte es fast eine Woche bis sich die ...

von JT2013 10.07.2013

Frage und Antworten lesen

Baby 6 Wochen hat immerzu furchtbare Bauchschmerzen

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Radke, meine Tochter ist sechs Wochen alt und wird voll gestillt. Seitdem sie die Muttermilch bekommt (Milcheinschuss war am sechsten Tag nach der Geburt), hat sie mit der Verdauung Probleme. Sie hat schreckliche Bauchschmerzen, schreit ...

von Sandra222212 18.06.2013

Frage und Antworten lesen

Warum hat mein Baby seit Wochen grünen Stuhlgang

Hallo, ich bin etwas verunsichert, mein Baby ( 9 Monate) hat seit Wochen grünen Stuhlgang. Angefangen hat es, als er im April einen Schnupfen bekommen hat. Dann kam eine Magen- Darm- Grippe mit Erbrechen, dann wieder Schnupfen. Nach 3 gesunden Tagen kam der Schnupfen schon ...

von clusi 10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Alle 4 Wochen Magen-Darm-Infekt?

Hallo, meine Tochter (7 Monate) hat seit Anfang des Jahres alle 4 Wochen einen Magen-Darm-Infekt. Mal stark, aber auch mal schwächer ausgeprägt. Jetzt mach ich mir da schon ziemliche Sorgen, da wir jede Monatsmitte damit zu kämpfen haben. Ist das noch normal oder steckt da ...

von Kat86 13.05.2013

Frage und Antworten lesen

kann ich mit 8 wochen schon honigschleim beifüttern?

Meine kleine bekommt die AR Nahrung von Hipp wird da aber nicht richtig satt von, die Folgemilch 1 nimmt sie aber nicht da sie zu der AR Nahrung flüssiger ist da hat sie jetzt ihre Probleme mit. Kann ich da Honigschleim oder was anderes bei ...

von mami089 09.05.2013

Frage und Antworten lesen

Trinkmenge 3 1/2 Wochen altes Baby

Guten Tag! Mein 3 1/2 Wochen alter Sohn bekommt abgepumpte Muttermilch und Beba Pre HA. Er trinkt über den Tag verteilt gesamt zwischen 800 und 950 ml. Mir kommt dies etwas viel vor, da er lt. Kinderarzt ca. 740ml trinken sollte. Ist diese Menge die er trinkt ...

von kichererbse_90 14.03.2013

Frage und Antworten lesen

Trinkprobleme Baby 19 Wochen

Guten Tag, mein Sohn, 19 Wochen trinkt seit einiger Zeit nicht mehr richtig. Bis vor 4 Wohen habe ich voll gestillt und dann auf Anraten der Hebamme auf Flasche umgestellt, da er immer nur 1-2 min getrunken hat und auch wenn ich ihn versucht habe nach 2 h anzulegen hat er das ...

von Jenincosma 06.03.2013

Frage und Antworten lesen

Hilfe meine kleine tochter 20 wochen will nix essen

Hallo, ich habe ein problem seit zwei monate will meine kleine tochter nix essen die ist jetz 20 wochen alt.. Ich zwinge sie die ganze zeit milch zu trinken aus flasche möchte sie nicht muss ihr aus löffel bissce und bisschen geben die wert sich sie weint.. Seit paar wochen ...

von Nina-88 11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Gewichtsabnahme 10 Wochen Baby

Hallo, vor 2 wochen habe ich ihnen bereits geschrieben, dass mir die trinkmenge meiner Tochter Sorgen macht und dass sie bauchschmerzen hat. Habe nun die nahrung umgestellt(seit einer Woche Beba pre) und siehe da es wurde sofort besser, kein verkrampfen mehr nach dem essen ...

von GeschenkGottes 05.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stuhlgang Baby 4 Wochen

Guten Morgen, ich habe da mal eine Frage: Unser Baby ist jetzt 4 Wochen und 4 Tage. Seit 3 Tagen reicht meine Milch nicht mehr aus und ich muss zu füttern mit Aptamil comfort ( Blähungen). Jetzt hat unser Baby gestern keinen Kot abgesetzt, pupst aber wie verrückt und ...

von Maries_Mama 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.