Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Probleme beim Essen

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo Herr Dr. Radtke,

unsere Tochter wird 2.3. 1 Jahr und wir haben große Probleme mit dem Essen! Wir waren mit ihr am 16.2. zur U6, sie ist 70 cm groß und wiegt 7190 Gramm, dass wäre wohl proportional ok aber sie liegt damit sehr weit unten in dieser Kurve. Ich mache mir aber dennoch Sorgen! Sie isst sehr schlecht, nur Brei, kaum mal was festes (Brötchen oder Zwieback) wenn ich ihr sowas anbiete dreht sie den Kopf weg oder weint! Zur Zeit schafft sie mittags nicht mal ein 190g Gläschen und das beunruhigt mich doch sehr, wie soll sie denn so wachsen? Früh bekommt sie einen Getreidebrei, den ich mit Fencheltee anrühre, mittags ein Gemüse-Fleischbrei, nachmittags meist Joghurt mit Früchten (Gläschen) und abends einen Milchbrei (auch zum anrühren). Manchmal nimmt sie mir auch einen Kinderkeks ab! Aber sie schafft es fast nie eine Mahlzeit komplett aufzuessen, meist nur Früh! Das nächste Problem ist, dass sie nichts trinken will! Ich habe sie lange gestillt (6 Monate komplett, dann langsam abgestillt) und viele sagen mir, dass es normal ist, dass sie dann Probleme mit der Umstellung hat, aber sie trinkt weder aus der Flasche noch nimmt sie Tee vom Löffel, ich habe fast alle Sorten Fläschchen durchprobiert, nichts! Sie wirft aber auch Tassen und Becher runter oder schiebt meine Hand weg! Ich gebe ihr dann oft Obstbrei, damit sie überhaupt was flüssigeres zu sich nimmt! Die Ärztin meinte der Flüssigkeitshaushalt wäre aber ok.
Bis jetzt habe ich Essprobleme immer auf kommende Zähne geschoben, aber sie hat immer noch keinen Zahn. Ich habe Angst, dass sie weiterhin nicht genug zunimmt, dass sie evtl krank ist!
Können Sie mir evtl einen Tipp geben, woran es liegen könnte bzw was ich anders machen kann, damit sie endlich wieder richtig isst und auch trinkt!

Ich danke Ihnen schonmal für die Zeit, die Sie sich genommen haben um das zu lesen!

Liebe Grüße

von PumpkinPatch am 27.02.2012, 09:51 Uhr

 
 

Antwort auf:

Probleme beim Essen

Mit einem Jahr sollte Ihr Kind schon deutlich mehr wiegen, vorausgesetzt Ihre Tochter war kein Frühchen oder anderweitig krank.
Ihre Sorgen sind berechtigt, Kinder sollten am 1. Geburtsgag etwa das 3fache ihres Geburtsgewichts wiegen. Bei 3 kg wären das also mindestens 9 kg. Ich empfehle eine Diagnostik bezüglich Gedeihstörung. Es ist sicher wichtig, Krankheiten auszuschließen, auf jeden Fall eine Zöliakie, eine Mukoviszidose oder auch eine Speiseröhrenentzündung durch Refluxkrankheit. Aus meiner Sicht sollte Ihr Kind beim Kindergastroenterologen vorgestellt werden. Besprechen Sie das mit Ihrer Kinderärztin.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 27.02.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Brei essen

Hallo, ich habe eine Frage zum Brei füttern. Mein Sohn ist 6 1/2 Monate alt, er bekommt sein 1 1/2 Monate Brei. Erst angefangen mit Mittagbrei und jetzt seit 1 Woche bekommt er auch Abendbrei. Jetzt die Frage: Beim Mittagbrei isst er wenn es hoch kommt 70g das find ich ...

von schnatterinchenkathy 01.02.2012

Frage und Antworten lesen

Tochter mag keinen Brei essen

Hallo! Unsere kleine ist 5,5 Mon. Und wird gestillt. Mittags und abends gibt es schon Brei. Wenn ich erst Brei geben will schreit sie nur, da geht gar nichts, also bekommt sie erst die Brust, danach macht sie aber auch nur Theater beim Brei essen (ist dann wahrscheinlich ...

von paenthera 23.01.2012

Frage und Antworten lesen

Essensplan/ Stuhlgang

Unser Sohn ist 8 Monate alt. Er ist 74 cm groß und wiegt 7800g. Ständig sagen alle, er wäre so zart. Das kann ich nicht finden. Ist er zu leicht? Sein Speiseplan sieht so aus: 6-7h 180ml 1er Milch 10h 100gr Obst 13h 190gr Gemüse/Kartoffel Fleisch Brei 17h 100gr Getreide ...

von Arnolda 16.01.2012

Frage und Antworten lesen

Was sollte mein Sohn (1 Jahr, allergiegefährdet) noch nicht essen

Sehr geehrter Herr Radke / Wirth, mein Sohn wird diese Woche 1 Jahr. Da er allergiegefährdet ist, bin ich mir unsicher, ob ich ihm zum Beispiel Käse, Joghurt, Quark und Fisch füttern kann. Auf welche Lebensmittel sollte er verzichten? Dürfen Kinder in dem Alter schon ...

von mamama2011 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Keine Lust am Essen

Hallo,ich weis nicht genau ob ich hier so richtig bin. Ich mache mir sorgen um meine Nichte sie ist wohl schon 6. Vielleicht können sie mir trotzdem einen Rat geben. Sie isst sehr sehr langsam und sie meckert immer nur rum.Schmeckt mir dies nicht,schmeckt mir das nicht.Sie ...

von jeammy 02.01.2012

Frage und Antworten lesen

unsere Tochter 18 MOnate schlingt nur so ihr essen runter, was können wir tun?

Hallo! WIr wissen nicht mehr weiter! Unsere Tochter (18 Monate) ist seit dem 11 LM Diabetikerin. D.h. Essen muss abgewogen werden "rationiert" gerade mit Brot/Brötchen/Kartoffel Reis Nudeln Obst... Im Januar geht unsere kleine dann in die Krippe. Sie schlingt zu jeder ...

von darkangel84 28.12.2011

Frage und Antworten lesen

Kleinkind will nur Banane essen

Hallo! Meine Tochter wird in ein paar Tagen ein Jahr alt sein. Bislang habe ich das Obst immer abgewechselt, aber da sie einen wunden Po bekam, hab ich ihr einige Zeit immer nur Bananen angeboten. Seit ein paar Tagen verweigert sie ihr Frühstück komplett und sobald ich sie ...

von Nomani 28.12.2011

Frage und Antworten lesen

Meine Tochter verweigert ihr Essen

Guten Tag! Meine Tochter ist 9,5 Monate alt, wird nicht mehr gestillt und komplett mit Breikost ernährt. Zur Zeit ist das Essen eine schwere Prüfung, jede Mahlzeit am Tage. Sie schreit und weint, und lässt sich nur schwerlich beruhigen. Sie zahnt auch, der Zahn ist schon gut ...

von NewMum 27.12.2011

Frage und Antworten lesen

Essensrhythmus mit 6 Wochen möglich?

Sehr geehrter Herr Doctor, mein Kind ist heute 6 Wochen alt. Vor ein paar Tagen musste ich leider abstillen. Ich hatte aber sowieso nur wenig Milch. Zusätzlich fütterte ich von Anfang an Beba hypertensive Pre Nahrung. Nach Bauchschmerzen stellten wir fest, dass das Kind, so ...

von manu69 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Baby 10 Monate verweigert plötzlich Essen

Hallo, mein Sohn war immer ein guter Esser. Die Beikost haben wir längst eingeführt. Lediglich nachts und morgens bekommt er noch Milch (je 210 ml Aptamil 1). Im Moment bekommt er Zähne und ist auch erkältet. Nun mein Problem: - er verweigert seit einer Woche die Beikost ...

von mama2111 26.09.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.