Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Laktoseintoleranz bei einer 2-Jährigen

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,

meine Tochter ist 2,5 Jahre alt. Sie hat sich immer wieder über Bauchschmerzen beschwert und auch ihr Popo tat teilweise weh. Außerdem hat sie schon lange einen Blähbauch gehabt. Wir haben eine Verbindung zu Milchprodukten festgestellt. Bei Verzicht auf laktosehaltige Nahrungsmittel haben die Beschwerden aufgehört. Ich habe auch eine Laktoseunvertäglichkeit, die ich aber erst vor ca. 5 Jahren entdeckt habe. Die Kinderärztin meinte, dass sie für einen Atemtest zu klein wäre und wir im Januar noch mal laktosehaltige Nahrungsmittel geben und schauen sollen, ob die Beschwerden wiederkehren.
Nun zu meinen Fragen:
Sollten wir sicherheitshalber zusätzlich zum Kinder-Gastroenterologen gehen?
Wir fliegen im September für einen Monat in Urlaub und es gibt da leider nicht ausreichend laktosefreie Produkte. Wäre es ok einen Monat lang Laktase Tabletten zu nehmen? Sie wird da auch wahrscheinlich zur Kita gehen, was die Situation noch etwas verkompliziert.
Ab welchem Alter kann der Atemtest durchgeführt werden?
Gibt es nicht andere Testmöglichkeiten als den Atemtest?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Whity

von Whity am 05.12.2019, 03:05 Uhr

 
 

Antwort auf:

Laktoseintoleranz bei einer 2-Jährigen

Am einfachsten ist es natürlich, die Milch wegzulassen, das ist ja nicht schwierig. Aber sIe können auch Laktasetabletten geben. Den Atemtest kann man normalerweise ab 3 machen.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 05.12.2019

Antwort:

Nachtrag: Wegen Zöliakie Verdacht wurde bereits Blut abgenommen

Es gab vor ca. einem halben Jahr Zöliakie Verdacht, weil sie einen kleinen Knick in der Wachstumskurve hatte. Der Bluttest war aber unauffällig und alle Werte waren in Ordnung.
Sie hat den Wachstumsknick nun auch nachgeholt.
Ansonsten ist sie ein fittes, gesundes Mädchen. Sie ist sehr selten krank und dann auch nur leicht.

von Whity am 05.12.2019

Antwort:

Nachtrag: Wegen Zöliakie Verdacht wurde bereits Blut abgenommen

Dann ist es nicht problematisch.

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 05.12.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Laktoseintoleranz ?

Hallo mein sohn ist jetzt 1 jahr und 2 monate alt und hatte vor 3 wochen plötzlich verstopfungen er hat mal jeden 2ten tag stuhlgang gehabt und auch manchmal jeden tag aber er war sehr hart und kügelchenförmig außerdem hat er die nahrung komplett verweigert anzeichen auf ...

von Lexaliders 16.10.2018

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz?

Hallo, Wenn meine Tochter 9 Jahre alt Milch trinkt bekommt sie nach ein paar Minuten einen Blähbauch und hat übelriechende Blähungen. Kann da eine Laktoseintoleranz sein? Oder was könnte noch dahinterstecken?Auch wenn sie Milcheis isst,bekommt sie während dem essen ...

von Lina 1811 24.07.2018

Frage und Antworten lesen

Nachtrag Laktoseintoleranz

Hallo, Ihr wurden 30cm Dickdarm entfernt.Z.n.Sigma elongatum.Da sie von Geburt an arg Verstopfung hatte.Vor zwei Monaten war sie wieder so verstopft das sie mehrmals erbrochen hatte,Movicol bekommt sie 6 BTL.pro Tag. Am Montag hatte sie wieder mal Durchfall. Das ist immer ...

von Lina 1811 04.07.2018

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz?

Guten Tag, Meine Tochter 9 Jahre alt hat meistens nach dem Essen wenn es was mit Käse oder Milch gab danach Blähungen wo ziemlich extrem riechen.Muss dazu sagen das sie Oktober letzten Jahres eine Sigma resektion hatte.Und sie seither damit Probleme hat. Kann das auf eine ...

von Lina 1811 04.07.2018

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz bei 6-jährigem

Guten Abend, ich vermute bei meinem Sohn eine Laktoseintoleranz. Er beklagt seit Wochen Bauchschmerzen und Übelkeit. Dies ist vor allem morgens aufgetreten, nachdem er seinen Kakao getrunken hat. Er hat nun von sich aus gesagt, dass er keinen Kakao mehr trinken möchte. Wir ...

von Nele 23.04.2018

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz?

Ich habe festgestellt, das mein Sohn immer häufiger nach dem Trinken von Kakao oder dem essen von Kornflakes mit Bauchschmerzen und Durchfall reagiert. Bei Joghurt ebenfalls. Käse, Quark und Frischkäse verträgt er wiederum. Kann das eine Laktoseintoleranz ...

von Jerrymaus 06.12.2017

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz bei Kleinkindern möglich?

Hallo, meine 5 jährige Tochter kriegt von Milch Blähbauch, weichen Stuhl und Hautrötungen. Die Kinderärztin hat ein Bluttest auf Milchallergie gemacht, der negativ zurückkam und für Laktoseintoleranz hält sie meine Tochter für zu jung. Wie ich aber hier und auf anderen ...

von MartinAl 30.11.2017

Frage und Antworten lesen

Laktoseintoleranz Test

Liebes Ärzte-Team Meine 3-jährige Tochter hat oft nach dem Essen Bauchweh. Mein Mann und ich, wir haben beide eine Laktoseintoleranz. Da ich befürchte, dass auch unsere Tochter davon betroffen ist, lasse ich momentan alle Milchprodukte weg. Auch im Kindergarten bekommt sie ...

von Lori3 08.05.2017

Frage und Antworten lesen

vorübergehende laktoseintoleranz laktase geben?

Guten Tag, bei meinem 12 Wochen alten Sohn wird eine vorübergehende Laktoseintoleranz vermutet. Ich möchte aber weiter stillen und nicht auf spezialnahrung umstellen .kann ich ihm laktase geben? Wenn ja wie? Welche Auswirkungen kann dies haben? Vielen Dank für Ihre ...

von lg 13.12.2016

Frage und Antworten lesen

Leidet mein Baby an LaktoseIntoleranz?

Hallo Meine kleine Tochter talia ist jetzt 8 Wochen alt. Wir haben schon so einiges mitgemacht! Wir haben SäuglingsKoliken. Ich habe schon einige Nahrungen ausprobiert wir haben mit bebivita pre angefangen da hatte sie aber so harten Stuhl von das sie es alleine nicht ...

von Adelina1994 09.08.2016

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.