Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Blut im Stuhl

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo,
meine Tochter ist am 24.1. geboren. Ich habe ihr von Anfang an die Flasche gegeben.
Sie hat am Anfang sehr gut zugenommen. Irgendwann wurden aber die Gewichtszunahmen wöchentlich immer weniger (so 100-120).
Ab Ende April habe ich bei ihr Blut im Stuhl bemerkt. Es waren immer nur so kleine Stellen. Nach ein paar Tagen war es wieder weg. Jedoch kam es dann wieder. Die Kinderärztin meinte es könnte eine Kuhmilcheiweissunverträglichkeit sein und gesagt ich soll ihr die Neocate geben. Am Anfang hat sie sie nicht so besonders getrunken. Wir kommen täglich auf so ca. 540-680 ml. Mehr trinkt sie mir nicht, auch wenn ich versuche es ihr öfters anzubieten. Seitdem ich ihr die Neocate gebe ist kein Blut mehr im Stuhl zu sehen.
Die Kinderärztin meinte noch dass sie einen Eisenmangel hätte weil die Bäckchen und die Schleimhaut im Auge etwas zu blas sind und ich soll ihr noch Eisentropfen geben.
Sehen sie mit dem Blut im Stuhl und dem Eisenmangel und der geringen Gewichtszunahme einen Zusammenhang?
Ihr Gewicht war bei der Geburt 3000 Gramm. Am 3.5. bei 5470 und heute am 21.5. bei 5720

Vielen lieben Dank im voraus für Ihre Antwort.

von wellensittich am 21.05.2012, 18:34 Uhr

 

Antwort auf:

Blut im Stuhl

Ich denke schon, dass sie eine Kuhmilcheiweissallergie hat, die BEfunde passen dazu. Man muss aber nicht das von Ihnen erwähnte recht teure Aminosäuren-Präparat nehmen; es gibt auch hochhydrolisierte Säugingsmilchnahrungen, die genau so gut geeignet sind.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 21.05.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

siehe Blut im Stuhl vom 13.02.

Hallo... die Vorgeschichte könne sie ja meinem Beitrag vom 13.02. entnehmen. Das mit dem Blut im Stuhl hat sich bisher immer noch nicht wieder gezeigt, so dass wir davon ausgehen das da auch nichts weiter war. Mein Sohn hatte am Tag zuvor und am gleichen Tag Lasagne gegessen, ...

von sleeping_venus 14.02.2012

Frage und Antworten lesen

Sehr viel Blut im Stuhl

Sehr geehrter Herr Dr. Wirth, ich hatte Ihnen bereits im Oktober den Fall meiner Tochter geschildert (http://www.rund-ums-baby.de/ernaehrung-baby-kinder/beitrag.htm?id=599&suche=heike&seite=1#start). Leider hatte sie gestern früh komplett blutigen Stuhlgang, d.h. es sah aus ...

von Heike2504 07.12.2011

Frage und Antworten lesen

Säugling - Blut im Stuhl

Sehr geehrter Prof. Dr. Wirth, unser Baby (3 Monate) hat Blutfädchen im Stuhl. Ich habe hier im Forum darüber gelesen, bzgl. der MM-induzierten Colitis. Es wird dies ärztlich abgeklärt. Sie nimmt sehr gut zu (6300g). Im Moment soll ich alle Kuhmilchprodukte aus meiner ...

von yvi2311 10.11.2011

Frage und Antworten lesen

Nachtrag: Blut im Stuhl

Lieber Herr Prof. Radke, ich danke Ihnen herzlich für Ihre Hoffnung-machende Antwort! Sie haben so schnell geantwortet, dass ich meinen Nachtrag kurz extra formulieren muss. Bei unserer Tochter wurden bereits vor einiger Zeit etliche Untersuchungen gemacht (Blutwerte, ...

von sternchen-12 07.11.2011

Frage und Antworten lesen

Blut im Stuhl und Beikost

Guten Tag, Herr Prof. Wirth und Herr Prof. Radke, Ich versuche, mich kurz zu fassen. bei unserer Tochter (6 Monate, noch voll gestillt) sind uns in der 7. Lebenswoche hellrote Blutschlieren im Stuhl aufgefallen. Daraufhin wurde sie ausführlich untersucht, ohne Ergebnis. ...

von sternchen-12 07.11.2011

Frage und Antworten lesen

Unruhige Nächte, blut im Stuhl

Guten Tag, ich schreibe ihnen weil mein Baby zwei Probleme hat, von denen ich annehme das sie den gleichen Ursprung haben. Sie ist 4 1/2 Monate alt und voll gestillt und hatte von Anfang an immer Blähungen. Es ist etwas besser geworden, jedoch seit ca. 4 Wochen schläft sie in ...

von Mautschi 27.10.2011

Frage und Antworten lesen

Blut im Stuhl und Durchfälle

Guten Abend! Meine kleine Tochten ist 5 Monate und eine Woche alt, wurde bis sie 4 Monaten alt wurde voll gestillt und hat immer wieder blutige Fäden in der Windel und sehr wässrigen und schleimigen grünen Stuhl (dauert ca einer Woche bis es wieder normalisiert, mittlerweile ...

von pussi 26.10.2011

Frage und Antworten lesen

Frühchen mit Blut im Stuhl

Guten tag, unsere Tochter Romy wurde am 30.07. diesen Jahres bei SSW 32+2 mit 1.440 Gramm geboren. mit knapp 6 Wochen hatte sie eine Leisten-OP und 4 Tage später hatte sie blutige Schleimfäden in der Windel. Wir sind sofort in die Klinik aber weder bei der Stuhlprobe noch ...

von Heike2504 26.10.2011

Frage und Antworten lesen

Blutfäden im Stuhl bei Baby

Hallo, meine Tochter (9 Monate) hat seit einigen Monaten gelegentlich einzelne Blutfäden im Stuhl. Zunächst wurde eine Staphylokokkeninfektion im Sommer verantwortlich gemacht - diese Theorie wurde jedoch wieder verworfen. Anschließend ging man von einer ...

von ks168 02.01.2012

Frage und Antworten lesen

Hier auch: Blutfäden im Stuhl und Allergie

Hallo, mein Sohn (5 Mon., voll gestillt) hatte vor einigen Wochen mehrmals Blutfäden im Stuhl, einmal sogar die ganze Windel voll. Es wurde eine Stuhlprobe gemacht, bei der der Wert für Lebensmittelallergie im extrem roten Bereich war. Ich habe meine Ernährung stark ...

von Zweizahn 30.08.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.