Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Intimpflege beim Mädchen

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 2 Wochen alt. Bei der Geburt waren die äußeren Schamlippen noch nicht ganz über die inneren gewachsen. Meine Hebamme meinte, ich soll sie ganz normal waschen und säubern.
Jetzt ist mir aufgefallen, daß in den äußeren Schamlippen etwas weißes Sekret ist. Das geht allerdings nicht so einfach weggewischt. Soll ich da jetzt irgendwas beachten, muss ich das komplett wegwischen, und wenn ja, wie?
In der Badewanne hab ich´s mit Waschlappen probiert, aber der ist ja viel zu groß um in die kleinen Ritzen zu kommen.

Vielen Dank für die Antwort.

Tini

von Hasenohr am 27.07.2003, 12:41 Uhr

 

Antwort auf:

Intimpflege beim Mädchen

Liebe Tini,
versuchen Sie nach dem Bad auf dem Wickeltisch das Smegma entweder mit Tipp a la Andrea oder mit einem nassen Mulltuch zu entfernen. Bitte kein
Q-Tipp oder ähnliches verwenden. Sie dürfen auch ruhig etwas "hartnäckiger" reiben, da es oft sehr fest klebt...

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 27.07.2003

Antwort auf:

Intimpflege beim Mädchen

DAs "weiße Zeug" heißt Smegma, im Fall Deiner Tochter sicher noch mit Käseschmiere vermischt, und läßt sich gut mit einem ölgetränkten Wattebausch entfernen.

von Andrea am 27.07.2003

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.