Brust nach dem stillen des zweiten Kindes wieder in Form?

 Kristina Wrede Frage an Kristina Wrede Stillberaterin

Frage: Brust nach dem stillen des zweiten Kindes wieder in Form?

Hallo! Ich hatte meine Tochter, inzwischen 5 1/2 Jahre alt, ein Jahr voll und bis zum zweiten Lebensjahr zugestillt. Anfang Januar 2009 erwarte ich nun mein zweites Kind, welches ich wieder wenigstens ein Jahr stillen möchte. Muss ich davon ausgehen, dass meine Brüste hinterher ruiniert sind? Oder gibt es spezielle Übungen oder Tipps, wie man seine Oberweite auch nach mehrmaligem Stillen wieder in die ursprüngliche Form bringt? Werden die Brüste von Kind zu Kind größer? ...mir kommt es beinahe so vor. Ganz liebe Grüße, Lifestylepower

Mitglied inaktiv - 28.07.2008, 16:34



Antwort auf: Brust nach dem stillen des zweiten Kindes wieder in Form?

Liebe Lifestylepower, ein nachgewiesener Zusammenhang zwischen der Größe des Busens und der Zahl der Kinder ist mir nicht bekannt. Erstaunlicherweise belegen Studien, dass Stillen die Brüste NICHT "ruiniert". Ene Kollegin von mir hat einen Artikel zum Thema "Stillen und Figur" geschrieben, der sich auch mit dem Thema "Aussehen der Brust" beschäftigt. Ich hänge Ihnen den Artikel einmal an. Übungen gibt es eine ganze Menge, die man für die Brustmuskeln unternehmen kann. Da ich mich damit jedoch nur "privat" auskenne (und auf der Basis berate ich nur ungern...), würde ich z.B. mal in einem Fitness-Studio nachfragen, oder einen Physiotherapeuten um entsprechende Übungen bitten. Lieben Gruß, Kristina Von Denise Both, IBCLC Ruiniert das Stillen die Figur? Wir leben in einer Gesellschaft, in der viel Wert auf gutes Aussehen gelegt wird. Viele Frauen fürchten, dass sich das Stillen negativ auf ihre Figur auswirken könnte, besonders auf das Aussehen der Brust. Sind diese Ängste gerechtfertigt? Jede Frau weiß, dass sich ihr Körper während der Schwangerschaft verändern wird und viele sehen diesen Veränderungen mit gemischten Gefühlen entgegen. Bauch und Busen wachsen, die Brustwarzen und Brustwarzenhöfe werden dunkler und es kommt vor, dass sich die Venen unter der Haut sehr viel deutlicher abzeichnen. Manche Frauen leiden unter Wassereinlagerungen, andere unter Krampfadern. Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft sind so ausgeprägt, dass sich manche werdende Mutter fragt, ob das tatsächlich noch ihr Körper ist und wie es sein wird, nachdem das Baby geboren ist. Die Verunsicherung kann groß sein und die Berichte von Bekannten und Freundinnen oder aus Frauenzeitschriften über schlaffe Brüste, schwabbelige Bauchdecken und hartnäckig auf den Hüften klebenden Schwangerschaftspfunden tragen dazu bei, dass Ängste regelrecht geschürt werden. Aber liegt es wirklich am Stillen, dass die Brust hängt und die Frau sich von dem Traum, einen attraktiven Körper zu haben verabschieden muss? Definitiv nein! Der ganze Körper und die Brust verändern sich durch die Schwangerschaft und nur wenige Frauen werden erleben, dass nach der Geburt alles noch so mädchenhaft sein wird wie zuvor, doch es ist die Schwangerschaft und nicht das Stillen, die zu diesen Veränderungen führen. Es lässt sich an der Brust einige Zeit nach dem Abstillen nicht feststellen, ob die Frau jemals gestillt hat, wohl aber ob sie einmal schwanger war. Außerdem erreichen stillende Frauen statistisch gesehen ihr Vorschwangerschaftsgewicht deutlich früher wieder als nicht stillende Frauen. Bei den meisten Müttern nehmen die Brüste nach dem Abstillen wieder die Größe an, die sie vor der Schwangerschaft hatten. Die Brustwarzenhöfe können dunkler als vor der Schwangerschaft bleiben und die Montgomerydrüsen zurückweichen. Die Brüste mancher Mütter werden weich und etwas schlaff, doch nach einigen Menstruationszyklen gewinnen sie aber allmählich ihre Festigkeit wieder zurück. In seltenen Fällen verlieren einige Mütter vorübergehend die Fettschicht, die vor der Schwangerschaft in ihrer Brust vorhanden war. Diese Fettschicht bildet sich im Laufe der Zeit allmählich wieder. Allerdings dauert es einige Zeit, bis die durch die Schwangerschaft verursachten Veränderungen sich wieder zurückbilden und nicht immer wird alles wieder wie vor der Schwangerschaft. Bei Frauen mit einem schwachen Bindegewebe sind mehr Veränderungen zu erwarten als bei Frauen mit einem sehr festen Bindegewebe. Um den Busen nach der Stillzeit besser aussehen zu lassen, sollten Radikaldiäten vermieden werden. Die Brust sieht voller aus, wenn ausreichend Fettgewebe eingelagert ist. Gymnastik und spezielle Busencremes usw. können objektiv keine Verbesserung bringen, heben aber der allgemeine Wohlbefinden der Frau. Wichtig ist, dass wir Frauen ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass unser Körper mit der Geburt und dem Nähren unserer Kinder eine große Leistung vollbracht hat, auf die wir stolz sein können.

von Kristina Wrede am 28.07.2008



Antwort auf: Brust nach dem stillen des zweiten Kindes wieder in Form?

Hallo, wie Denise Both schon schrieb: "Gymnastik und spezielle Busencremes usw. können objektiv keine Verbesserung bringen, heben aber der allgemeine Wohlbefinden der Frau.", nütz es leider nicht viel bis gar nichts, den Brustmuskel zu trainieren um einen Hängebusen zu vermeiden/ verbessern. LG

Mitglied inaktiv - 28.07.2008, 19:22



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Nur Papa kann ohne Brust beruhigen

Hallo liebe Biggi, Ich habe folgende Situation: Meine Tochter 5. Lebenswoche lässt sich prima von meinem Mann in den Schlaf wiegen. Wenn ich sie gestillt habe (ich stille nach Bedarf) schlummert sie oft kurz ein, wacht dann aber nach ein paar Minuten wieder auf. Wenn ich dann versuche sie wie mein Mann durch Summen, Singen und Wiegen in den S...


Kind verweigert Brust

Guten Morgen:) Meine Tochter ist am Samstag 1 Jahr alt geworden und möchte von jetzt auf gleich nicht mehr gestillt werden. Sie beißt mich und drückt mich weg. Grundsätzlich ist das für mich völlig in Ordnung. Ich finde es gut, dass sie den Zeitpunkt wählt. Wir lagen bis gestern eine Woche im RSV im Krankenhaus, da hat uns das stillen sehr gehol...


Brust zieht bei Milchspendereflex

Hallo, ich habe verschiedene Probleme und hoffe Sie können mir helfen. Unser kleiner Spatz ist jetzt 10 Wochen alt, ich stille ihn von Anfang an und genauso lange haben wir auch immer wieder Probleme mit der rechten Brust. Vor einer Woche hat sie geblutet, um den halben Nippel habe ich einen tieferen Riss, meine Hebamme kommt vorbei und lase...


Baby (9 Monate) schläft nur mit Körperkontakt und an der Brust

Hallo liebe Biggi, unsere Tochter ist nun 9 Monate alt und sie wird auch noch viel gestillt. Als extreme Belastung sehe ich es momentan an, dass sie insbesondere nachts so gut wie nur an meiner Brust hängt. Sobald ich sie versuche in ihr Bett zu legen (welches im Übrigen dicht an unserem Bett steht), wird sie wach und verlangt meine Brust - an ...


Schmerzen in der Brust

Guten Tag,  Vielleicht können Sie mir helfen.  Ich habe ei fast dreijähriges Kind,  das noch gestillt wird.  Wir sind ein eingespieltes Team und ich hatte seit sehr langer Zeit keinerlei Probleme mehr mit den Brüsten. Nun hatte mein Sohn letzte Woche die Grippe und hat dadurch sehr viel mehr und häufiger an der Brust getrunken. Dies hat sich nu...


Stillen nur mit einer Brust, die andere Brust aktivieren

Hallo, ich habe eine vielleicht etwas ungewöhnliche Situation. Mein Sohn ist 2,5 Jahre jung. Als er geboren war, hat er ungerne an der rechten Brust getrunken. Die ist etwas kleiner und hat auch nicht so viel Milch abgegeben wie die rechte. Nach mehreren Anläufen und einigen Monaten habe ich aufgegeben und nur noch mit der linken Brust gestillt...


Baby schreit in Abendstunden an der Brust

Unsere 5 Wochen alten Tochter musste nach ihrer Geburt ein paar Tage auf der Intensivstation verbleiben, wo sie Flaschennahrung bekommen hat. Nach etwa 3 tage sind wir dann auf 100% an der Brust umgestiegen. Im Prinzip läuft das stillen gut, ich habe genug Milch und tagsüber und nachts läuft das ablegen problemlos. Abends ist aber eine andere Gesc...


An der Brust nuckeln

Hallo, meine Tochter ist 14 Monate alt und wird nach Bedarf gestillt. Ich Stille gerne und möchte nicht komplett abstillen. Allerdings möchte sie überwiegend nur an meiner Brust nuckelnd schlafen. Tagsüber wird sie nach kurzer Zeit wieder wach und möchte nuckeln, da ich noch zwei weitere Kinder habe ist dies oft nicht möglich. Nachts möchte sie üb...


Erneut schwanger und meine 13 Monate alte Tochter nuckelt an der Brust ohne dass Milch kommt

Liebe Frau Welter,  meine Tochter ist nun 13 Monate alt und ich habe sie bislang regelmäßig gestillt. Untertags isst sie schon sehr gut und ausreichend aber zum Einschlafen und Wiedereinschlafen sucht sie immer die Brust. Nun ist es aber so, dass ich erneut schwanger bin, mittlerweile in der 11 SSW. Meine Milch ist ohnehin immer weniger geworde...


Brust plötzlich schlaff und es kommt kaum Milch

Liebe Biggi, meine Tochter ist jetzt zwei Wochen alt und eigentlich klappt das Stillen, es kam eher zu viel Milch. In 10-15 Minuten schaffte die Kleine laut Stillprobe 80-100ml. Nun musste ich nochmal ins Krankenhaus, hatte schon bei der Geburt Komplikationen, Not-Op und 2l Blut verloren. Im Krankenhaus konnte ich ca. zweimal 12Stunden nicht st...