Ich glaube, mein Baby mag mich nicht

Dipl.-Soz.päd Sylvia Ubbens Frage an Dipl.-Soz.päd Sylvia Ubbens Diplom Sozialpädagogin

Frage: Ich glaube, mein Baby mag mich nicht

Guten Abend, Mein Mann und ich haben einen 8 Monate alten Sohn.  Mein Mann hat 2 Jobs und ist größtenteils unterwegs. Das bedeutet, dass ich in der meisten Zeit alleinerziehend bin. Natürlich gebe ich jeden Tag mein bestes um ihn optimal zu versorgen und zu umsorgen. Nur irgendwie mag er mich nicht. Also wir sind den ganzen Tag allein & das ist auch schön und alles läuft, aber sobald der Papa kommt, bin ich abgeschrieben. Wenn der kleine Mann uns beide ein paar Stunden nicht gesehen hat, freut er sich immer nur wenn er seinen Vater sieht. Bei mir gibt es kaum bis keine Reaktion. Ich muss dazu sagen dass ich borderline habe und solche Situationen mir emotional immens zusetzen. Was macht man, wenn sein Kind einen nicht liebt? Wie geht man damit um & wie wird es leichter? liebe Grüße  Lizzy 

von Lizzy62 am 31.01.2024, 18:58



Antwort auf: Ich glaube, mein Baby mag mich nicht

Liebe Lizzy, wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, liebt Ihr Baby Sie. Dass Ihr Sohn sich dem Papa zuwendet, wenn dieser anwesend ist, liegt nur daran, dass Sie i.d.R. immer bei ihm sind und der Papa weniger Zeit mit Ihrem Sohn verbringen kann. Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 01.02.2024



Antwort auf: Ich glaube, mein Baby mag mich nicht

Hallo, das ist normal, dass Dein Baby so reagiert. Du bist immer da und damit "Möbel", und er kann Dir "zumuten", Dich links liegen zu lassen und sich um den Papa zu kümmern, weil er weiß, dass Du ihn liebst und er Dich. Das kennen alle (Mamas und Papas), die ihr Kind überwiegend betreuen. Du musst Dich also nicht sorgen, auch wenn man sich erst an den Gedanken gewöhnen muss, dass es so ganz anders ist, als es aussieht. Viele Grüße 

von Mamamaike am 31.01.2024, 21:22