Baby 9 Monate isst kaum noch Brei

Prof. Dr. med. Stefan Wirth Frage an Prof. Dr. med. Stefan Wirth Pädiatrische Gastroenterologie

Frage: Baby 9 Monate isst kaum noch Brei

Hallo, ich bin am verzweifeln und weiß langsam nicht mehr weiter. Meine Tochter (9 Monate, 72cm, 8,2kg) isst seit über einem Monat kaum noch Brei und es wird immer schlimmer, die Mengen werden immer geringer. Aktuell sieht der Essensplan ungefähr so aus: Nach dem Aufstehen ca. 9:30 Uhr - 200-240ml Premilch Ca. 13.30 Uhr - 100-140gr Gemüse-Kartoffel-Fisch/Fleisch Ca. 17:30 Uhr - 30-60gr Obst-Getreide Ca. 21 Uhr - 70-140gr Milch-Getreide Danach geht's ins Bett Sie schläft ohne Probleme durch, verlangt Nachts also auch nichts mehr. Zu jedem Essen bekommt sie Wasser, wo sie auch gut von trinkt. Da bekommt man sogar oft das Gefühl, dass sie sich am Wasser satttrinken will. Anfangs hat sie immer 200-220gr von jedem Brei gegessen. Ohne Probleme, sie hat Brei geliebt. In jeglicher Variante. Ca. 2 Wochen nach Einführung des Nachmittagsbreis fing es dann an. Erst wurde der Nachmittagsbrei immer weniger, danach wurde der Abendbrei immer weniger und jetzt auch der Mittagsbrei. Sie isst zu Beginn immer knappe 40gr. Da sie dann verweigert, machen wir eine Pause von 30-60 Min und machen dann weiter und kommen so ca. auf die oben genannten Mengen. Teilweise füttern wir mit Premilch nach, wenn die Mengen sehr gering sind. Die nimmt sie auch liebend gern, Hunger scheint sie also zu haben. Die Zeiten zwischen den Mahlzeiten zu verlängern, weil der Hunger vielleicht nicht groß genug ist, hat nicht funktioniert. Die Mengen werden nicht mehr und sie verweigert dann z.B. abends komplett, weil sie zu müde ist. Früher aufstehen funktionierte auch nicht. Fingerfood als Alternative isst sie nicht. Nachmittags Gemüse statt Obst funktioniert nicht. Weniger Getreide, mehr Obst, hat auch nicht geklappt. Brei stückiger, glatter, anderer Brei... alles erfolglos. Wir gestalten das drumrum beim Essen immer "langweilig", damit sie keine Ablenkung hat. Aber sie lenkt sich selbst enorm ab. Alles ist interessanter - es wird im Stuhl gewippt, an den Anschnallern gezogen etc. Wenn man ihr was in die Hände gibt beim Essen, z.B. die Trinkflasche, ist sie "ruhig" und isst. Aber eben halt auch nur die kleinen Mengen, bis sie dann verweigert. Ohne Nachfüttern mit Milch haben wir auch schon versucht. Das stört sie nicht. Sie isst trotzdem keinen Brei. Meine Ärztin konnte mir auch nicht weiterhelfen, als ich bei einem Impftermin nachgefragt habe. Es sei eine Phase. Nur wird diese Phase halt immer schlimmer und scheint nicht aufzuhören... Ich bin mit meinem Latein am Ende. Was kann man noch tun, damit meine Tochter wieder normal isst?

von Manfreda am 30.09.2021, 15:58



Antwort auf: Baby 9 Monate isst kaum noch Brei

Auf jeden Fall den Druck herausnehmen und nicht nachfüttern und auch nicht so viel Wasser geben. Bieten Sie Ihre Familienkost an und schauen Sie einfach, was sie isst. Es wird sich einpendeln, dann ist es mal ein paar Tage weniger, aber es ist nicht tragisch, wenn die Mengen nicht erreicht werden. Das wird sicherlich wieder kommen. Nur wenn Sie sich anspannen, wird sie es merken und eher gegen reagieren. Gruss S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 01.10.2021



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Baby 11 Monate ißt kaum

Meine Tochter 11 Mon. bekommt seit d. 6. Monat Beikost.Dennoch ißt sie in Summe nur ca. 250gr Brei,wird morgens,abends,nachts insgesamt noch 4x gestillt.Nachts besteht sie leider auf 2x Milch. Auf anraten KIA Stillen tagsüber weggelassen,Breimenge geht dennoch nicht hoch.Wenn wir weiter anbieten weint sie,bleibt offenbar lieber hungrig.Sehr aktives...


Baby (10 Monate) isst kaum Brei

Hallo Prof.Dr.Wirth, meine Tochter 10 Monate isst immer noch sehr wenig Brei. Ich habe mit 6 Monaten angefangen. Anfangs hat sie alles wieder raus geschoben und dann habe ich erstmal eine Pause von 3 Wochen gemacht. Danach klappte es dann, dass sie den Brei runter schluckte. Sie bekam dann mittags immer Brei angeboten,ich habe viele Geschmackssorte...


Mein Sohn (12 Monate) isst kaum etwas

Gute Tag, Mein Sohn ist vor kurzem ein Jahr geworden und wir waren gerade beim Abstillen. Das heißt er wollte nur noch abends zum ins Bett gehen gestillt werden. Jetzt hatte er aber vor ca. drei Wochen einen schlimmen Magen-Darm-Infekt und hat nur gekotzt und hatte Durchfall. Er hat nichts mehr gegessen oder getrunken und die Kinderärztin ha...


12 Monate altes Kind isst kaum

Hallo, meine Tochter ist nun 12 Monate alt und hat schon immer ein Problem mit der beikost gehabt. Nun lehnt sie das füttern seit ca. 1 Monat fast vollständig ab und isst nur das, was sie selbstständig zu sich führt. Deshalb bringe ich ihr auch jetzt das Essen mit dem Löffel bei (klappt immer besser) aber trotzdem isst sie immer noch sehr wenig. I...


10,5 Monate ales Baby isst kaum noch

Liebes Team, ich habe oft in euren Foren gestöbert und nun habe ich mich auch selbst angemeldet, da ich aktuell mit der Ernährung meines Babies Probleme habe. Er isst seit einiger Zeit (ein paar Wochen) kaum noch seinen Brei. Aber hier mal ein Beispieltag: Aufgewacht um 05:45 und Gestillt. 08:30 Uhr Frühstücksbrei angeboten, aber nur 2 Löffel g...


10 Monate alt und isst kaum etwas

Hallo, mein Sohn ist nun genau 10 Monate alt und ich stille ihn noch. Er hat immer gut und viel gestillt, sodass ich zeitnah mit Beikost begonnen hatte (5. Monat), in der Hoffnung peu a peu abstillen zu können. Aber weit gefehlt. Es ging von Anfang an sehr schleppend. Mittags hat er noch nie mehr als ein halbes Gläschen geschafft, meist eher ei...


Tochter 8 Monate isst kaum und will nur zum Schlafen gestillt werden

Meine Tochter (fast 8 Monate alt) mag nicht wirklich essen. Zum Frühstück kriegt sie Fingerfood (ein paar Streifen Gurke oder wenige Stücke Brot). Damit wird allerdings eher gespielt als wirklich gegessen. Um 11 wird sie wieder müde und wird von mir gestillt. Gegen 13 Uhr wird sie wach und eine halbe Stunde später mache ich ihr Brei. Sie isst ...


8 Monate altes Baby isst kaum Beikost

Guten Tag, meine Tochter ist 8 Monate alt und wird noch fast voll gestillt. Grundsätzlich zeigte sie bereits mit 5,5 Monaten Interesse am Essen. Wir haben dann mit Gemüsebrei begonnen aber sie hat bei jedem Löffel gewürgt. Wir haben dann eine Pause gemacht und nach einer Weile einen neuen Versuch gestartet. Wir hatten jetzt zwei Wochen, da hat si...


Kind 12 Monate isst kaum und trinkt nur wenig Milch

Guten Tag Ich mache mir Sorgen um meine Tochter (12 Monate). Seit sie 6 Monate alt ist, versuche ich sie an Beikost zu gewöhnen, doch bis heute isst sie kaum was, weder Brei noch Finger Food, obwohl ich ihr verschiedenes anbiete. An guten Tagen isst sie ein kleines Stück Brot oder ein bisschen Frucht. Jedoch nur so wenig, dass es kaum erwähnen...


Baby, 12 Monate, isst kaum Beikost, mag nur stillen

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn wird nächste Woche 1 Jahr alt und isst noch immer kaum Beikost und nur geringe Mengen beim BLW. Ich habe ihn 6 Monate voll gestillt und bin dann normal mit dem Gemüsebrei gestartet. Er isst bis heute maximal 100g Brei, es gab Ausnahmen, bei denen er auch mal 200g gegessen hat. Schnell hat mir meine Hebam...