Sylvia Ubbens

Wie zu Sport/Bewegung animieren

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

Unsere 4Jährige Tochter war schon immer, was sportliche Aktivitäten betrifft, wenig interessiert. Rutschauto fristete ein Schattendasein, ebenso das Dreirad. Laufrad wollte sie nie eines, als sie letzte Ostern dann doch eines bekam war sie kurz interessiert, jetzt steht es sinnlos herum. Klar, sie traut sich nicht fahren, sie klemmt sich das Teil zwischen die Beine und geht, was natürlich keinen Spaß macht. An ein Fahrrad nicht zu denken.
So zieht sich das als roter Faden durch, sie ist eher ein ängstlicher Charakter hat Sorge dass sie sich verletzen könnte und will daher gleich gar nicht erst probieren. Das einzige Sportgerät das ihr Spass macht ist ihr Roller, da hat sie scheinbar ein sicheres Gefühl.
Aktuell ginge es ums eislaufen. Letztes Jahr habe ich es gar nicht erst versucht, heuer wollte ich mit ihr gehen, hab versucht sie mit schönen Eislaufschuhen ein wenig zu ködern doch sofort hat sie zu weinen begonnen und gemeint sie will nicht.
Man bekommt immer gesagt man soll die Kinder nicht zwingen, das will ich auch nicht, nur ich bekomme sie nicht dazu motiviert zu probieren. Auch der Umstand dass andere Kinder, ihre Freunde, Nachbarskinder radfahren, eislaufen etc können (und das obwohl sie teils jünger sind) motiviert sie nicht. Ich hab ja prinzipiell kein Problem damit dass sie nicht möchte, hab nur Sorge dass sie irgendwann überall hinter her hinkt und mit Freunden (später Schulkameraden) nicht mithalten kann. Bislang sagte jeder, warte ab das kommt später von allein, bisher kann ich jedoch von ihr keinen eigenen Antrieb zum Sport, zur Bewegung erkennen.
Daheim läuft, hüpft, klettert, springt sie herum, sie hat einen Spielturm im Garten etc, ich könnte also nicht erkennen dass sie nicht kann, ich denke es ist eher ein nicht-wollen oder sich ängstigen. So geht sie zb treppab meist immer noch im Nachstellschritt obwohl sie es anders könnte (Treppen hoch läuft sie normal).

Ich will umgekehrt auch kein großes Thema draus machen und die Dinge zerreden, mEn bringt es auch nichts sie zu überreden denn - self-fullfilling-prophecy- stürzt, fällt sie bei Versuchen und dann ist die jeweilige Bewegungsform endgültig ad-acta gelegt bei ihr.

Wie kann ich sie da heraus locken, wie motivieren? Es ist schade denn ich denke sie versäumt viel...

Danke vorab,
Lg Lyra

von Lyra1804 am 21.01.2020, 13:50 Uhr

 

Antwort auf:

Wie zu Sport/Bewegung animieren

Liebe Lyra,

ich schließe mich der Antwort meiner Vorrednerin an und werde die Worte hier nicht wiederholen.

Ihre Tochter bewegt sich. Sie liebt ihren Roller, das Hüpfen und Klettern. Gehen Sie mit Ihrer Tochter auf den Spielplatz und machen Spazierfahrten mit dem Roller. Vielleicht macht Ihrer Tochter auch Kinderturnen Spaß. Da kann sie sich bei verschiedenen Dingen ausprobieren, bekommt Bewegung und Selbstvertrauen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.01.2020

Antwort auf:

Wie zu Sport/Bewegung animieren

Naja, ich sag dir mal, wie das bei uns war bzw. auch den Nachbarskindern:
Rutschauto - so lange gut, wie man geschoben wurde. Als Kind(er) es selbst gekonnt hätten, waren sie oft schon zu groß (Beine zu lang) als das es noch gepasst hätte. Die Dinger sind vollkommen überbewertet :-)
Dreirad - eigentlich das Selbe wie beim Auto. Wenn die Kraft und Koordination da ist, sind die Kinder schon zu groß, um d noch gut drauf sitzen zu können.
Laufrad - ja, war bei uns der Renner.
Fahrrad - die Nachbarskinder fuhren zum Teil schon, da hat unser Kind gesagt, es wartet erst mal ab ;-) Als er dann wollte, konnte er es praktisch sofort und fährt seit dem, wenn es passt oder andere Kinder auch fahren. Alleine aus Spaß eher nicht.
Eislaufen - grande Katastrophe! ;-) Jetzt - mit 7 - würde er gerne noch mal.

Ja, warte ab - sie ist erst 4 und bewegt sich ja doch, so wie du schreibst.

Hier im Umfeld gibt es Kids, die fuhren mit 3 schon Rad und wollten auf den Baum klettern. Und genau so Kids, die mit 5 nur mit Stützrädern auf´s Rad wollten. Und erst recht nicht, wenn die Eltern immer wieder sagten "willst du nicht doch mal? schau mal, der x und die y machen auch gerade ... willst du nicht auch mitmachen?" Das war der Garant dafür, auf gar keinen Fall zu wollen ;-)

Ich denke auch, sie immer wieder animieren zu wollen, wird eher das Gegenteil bewirken.
Die Dinge sind da, das weiß sie (stellt sie im Sommer halt einfach sichtbar raus) - und irgendwann wird es sie interessieren. Oder auch nicht. Nicht jeder Mensch ist wild auf Sport und stürzt sich auf alles, was damit zu tun hat.t

von cube am 21.01.2020

Antwort auf:

Wie zu Sport/Bewegung animieren

Danke.

Sind wir anscheinend von lauter sehr sportlichen Kindern umgeben, die Kinder aus der Nachbarschaft/dem Bekanntenkreis, fahren rad, gehen skifahren, nehmen Reitstunden etc und die sind zwischen 2 und 4,5 Jahren alt.

Ich möchte sie eh in ihrem Tempo machen lassen, nur manchmal hat man als Eltern dann fast ein schlechtes Gewissen wenn man sieht was die anderen alles tun. Aber gut wenn sie nicht möchte, ich kann sie zu ihrem Glück nicht zwingen (und das wollen wir wie gesagt auch gar nicht).

Bleibt uns also nur zu warten ob und wann sie selber möchte....

von Lyra1804 am 23.01.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schreien und weinen- Bewegung

Liebe Frau Ubbens, Meine Tochter ist knapp über 8 Monate, ziemlich aktiv und neugierig, extrem wach und saugt alles auf wie ein kleiner Schwamm, allerdings kann sie sich noch nicht fortbewegen. Nur drehen, sie trainiert natürlich, versucht zu krabbeln oder robben, schafft ...

von BarbaraT 15.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

Essenszeiten Kind und Bewegungsanreiz Baby

Hallo Frau Ubbens, ich war schon im Ernährungsforum, doch Prof Radke meinte, das ist eher eine erziehungsfrage: 1. Sohn (3,5 Jahre) trinkt morgens um 7 einen Becher Milch, frühstückt im kiga um ca 9.30 mäßig, isst um 12.00 dort mittag (Menge abhängig davon was es gibt)... ...

von BobbyMarlene78 24.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

starker Bewegungsdrang

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Sohn 2 Jahre alt. Seit er ca. 1,5 Jahre ist besucht er eine Krippe. Er spricht jetzt erst ca. 2-3 Wortsätze und noch nicht alles richtig artikuliert. Lieder und Melodien kann er sich auch schnell merken. Motorisch ist er ziemlich ...

von littlevoennchen 17.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

Kind ist ständig in Bewegung

Hallo Frau Ubbens, ich bräuchte mal Ihre Hilfe: Unsere Tochter wird bald 17 Monate. Sie ist ein sehr aufgewecktes, neugieriges und temperamentvolles Kind. Sie konnte mit 10 Monaten laufen und ist auch so ständig in Bewegung. Sie liebt Tanz- und Bewegungsspiele, ist gern an ...

von Arwen_79 01.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

Kleinkind (4) ist Bewegungsmuffel

Mein Sohn ist im Januar 4 Jahre geworden. Er konnte bereits im Alter von 2,5 Jahre ohne Stützräder Fahrrad fahren und ist ansonsten auch normal entwickelt. Ich bin alleinerziehend, Geschwister hat er nicht. Seit wir letztes Jahr einen Hund haben, ist mit Bewegung draussen ...

von dreamteam468 08.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

Kind ist dauernd in Bewegung, fuchtelt rum etc.

Hallo, ich habe folgende Frage: meine Tochter ist 5 und immer in Bewegung. Egal, ob wir ein Buch lesen, essen oder ob sie malt, irgendwie setzt sie sich dauernd anders hin, rutscht hin und her etc. Beim Essen fuchtelt sie wie wild rum beim Erzählen (sie ist auch ein sehr ...

von tapir009 23.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

2,5 Jähriger wird aggressiv bei nicht ausleben seines Bewegungsdrang

Hallo , Mein Sohn Fabian 2,5 Jahre alt(29 Monate) schlägt wahrlos auf seine geschwister und andere Kinder ein wen er sein bewegungsdrang nicht vool ausleben kann.Er wird dabei aüßerst aggressiv und schlägt wie ein irrer auf seine Geschwister ein er ist dabei auch nicht mehr ...

von FabiAlinaLukas 13.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

abendlicher Bewegungsdrang

Hallo, unsere Tochter ist 14 Monate und hat bewegungstechnisch vor etwa 2 Wochen einen enormen Sprung gemacht. War sie vorher mit Sitzen und Spielen zufrieden (sie krabbelt oder läuft noch nicht), rollt sie jetzt viel umher, kann sich endlich alleine aufsetzen, will stehen und ...

von schietbüddel 16.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewegung

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.