Sylvia Ubbens

Wie viel Sturheit kann/soll man "durchgehen" lassen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Mußte über den Titel Deiner Anfrage sehr lachen, denn ich weiß nun nicht, ob er den ersten Teil oder den zweiten Teil der Anfrage betrifft. Deine Schwiemu scheint nämlich auch sehr stur zu sein.
Mein Großer ist fast 4 Jahre und manchmal morgens und öfter abends muß es noch immer eine Milchflasche sein. Ein bißchen "Baby sein" ist offenbar noch so suuuper. Mein Kleiner (fast 1J.) will leider sowieso nur das) Sonst glaube ich auch, daß der Nachahmungseffekt hilft und wenn er bei anderen Kids in seinem Alter was anders sieht, macht es ihn sicherlich neugierig. Das werde ich auch demnächst bei meinem Kleinen probieren, da er sehr wenig feste Nahrung ißt und sich das leider von seinem großen Bruder nicht abschaut.
Was Deine Schwiemu angeht würde ich den Kontakt echt auch nur das nötigste beschränken und ansonsten wünsche ich Dir viel Kraft und Geduld mit ihr. Dein Mann sollte mal Tacheles mit ihr reden, schließlich ist sie seine Mutter. Kann ja diplomatisch formuliert sein um des lieben Friedens willen, zumindest erst Mal. Wenn sie nicht begreift, dann muß er deutlicher werden. Aber laß das mal Deinen Mann machen, denn Du bist ja ohnehin schon in ihrer Schußlinie. Sie benimmt sich unmöglich. Laß sie einfach stehen, wenn sie das nächste Mal zu nörgeln anfängt, denn SIE ist in höchstem Maße unhöflich nicht Du. Wegziehen könnt ihr nicht, wahrscheinlich? Jedenfalls Alles Gute Paula

von paula_26 am 30.03.2010, 11:26 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.