Sylvia Ubbens

Wie kann man einem Kind bei Verlustängsten helfen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo, ich habe da mal eine Nachfrage.
Mein Partner hat zwei Kinder (Mädchen) aus erster Ehe (jetzt fünf und sechs Jahre jung). Wir sind nun schon seit 3,5 Jahren zusammen und werden bald heiraten. Leider hat die ältere Tochter seit unserem Polterabend vor ca. vier Wochen (wo die Kinder mit dabei waren) richtige Verlustängste. Sie ruft jeden Tag bei ihrem Papa an (morgens und abends) und weint sich die Seele aus dem Leib, sie würde ihren Papa so sehr vermissen. Wohl bemerkt ist das erst seit unserem Polterabend (wo er und ich einmal im Mittelpunkt standen als Paar) so. Man muss dazu sagen, das die Mädels immer alle zwei Wochen von Freitags bis Sonntags bei uns sind und sonst bei der Mutter leben. Die "große" (sechs Jahre) hat letztes Wochenende, als mein Verlobter die Kids wieder zur Mama gebracht hat, richtig um sich getreten und geschlagen, geschrien und ist immer wieder hinter ihm her, er solle nicht gehen, er solle bleiben. Das selbe macht Sie in der Schule, wenn die Mutter sie bringt und gehen will. Dann weint sie, schreit sie usw. Meine Vermutung ist, dass sie ein großes Problem damit hat, das der Papa jetzt neu heiratet und sie das einfach nicht verstehen kann, das Mama und Papa nicht mehr zusammen kommen und sich einfach nicht mehr lieben (wie denn auch, sie ist gerade mal sechs Jahre)... Wie kann ich ihr helfen, oder ihr die Angst nehmen? Was kann man in so einem schlimmen fall tun? Wäre es vielleicht sinnvoll, wenn die Kinder von ihm nicht zur Hochzeit kommen würden, damit sie nicht noch mehr "verletzt" werden? Was ist Ihre Meinung dazu? Vielen Dank schon mal für Ihr Hilfe.
LG Ina

von Ina1490 am 09.05.2017, 08:54 Uhr

 

Antwort auf:

Wie kann man einem Kind bei Verlustängsten helfen?

Liebe Ina,

an den Wochenenden, an denen die Kinder bei Ihnen sind, sollte der Papa sich viel Zeit für seine Töchter nehmen. Mehr kann er und können Sie nicht tun. Zudem müssen Sie ein wenig Geduld haben und das Mädchen für ihr Verhalten nicht tadeln.

Die Mädchen sollten auf jeden Fall bei der Hochzeit dabei sein. Sie würden sich sonst ausgeschlossen fühlen. "Nun möchte der Papa uns nicht mal mehr bei seiner Hochzeit dabei haben."

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 10.05.2017

Antwort auf:

Wie kann man einem Kind bei Verlustängsten helfen?

Hallo liebe Sylvia,

an den Wochenenden, wo die Kids da sind, unternehmen wir immer viel (gehen in den Wald oder auf den Spielplatz, kochen zusammen usw.). Auch ist der Samstag immer ein "Familientag" und der Sonntag ein "Papa Tag", da dürfen die Mädels den ganzen Tag (nach dem Frühstück) mit dem Papa was alleine unternehmen, da ich das für sehr wichtig halte! Das tut den beiden auch immer gut und er hat da auch Spaß dran.

Die Kleine tadeln wir in keinster weise. Das gehört sich ja auch nicht. Sie versteht eben noch nicht, was da im Moment vorgeht bzw. kann ihre Gefühle und Emotionen noch nicht einordnen.

Ich hätte ja vorgeschlagen, das die Mädels "nur" mit zur standesamtlichen Trauung kommen, da wir beide dann die Augen und Ohren für die zwei haben werden. An der kirchlichen Trauung wird das nicht so sein. Denn man kann es uns auch nicht verdenken, das wir während der Trauung auch einmal im Mittelpunkt stehen und nur wir zwei... Ich sehe nämlich schon, das sie Kids dann nörgeln, warum sie nicht mit vorne bei uns sind und "nur" in der Ersten Reihe sitzen und er sie dann dazu holt. Das finde ich nicht wirklich sinnvoll, denn es geht während der Trauung nicht um die Kids, sondern um uns als Paar.

von Ina1490 am 12.05.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Vater gestorben-Hauptbezugsperson für Kind-wie helfen? halbtags bald Ganztagskit

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll weil es immer noch so unglaublich klingt obwohl ich weiß dass es leider die Realität ist. Ende Januar ist ganz plötzlich der Vater eines gerade 4-jährigen Kindes gestorben. Ich kenne die Familie sehr gut da es die Schwester von meinem ...

von Ani123 14.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinem Kind helfen

Hallo mein Sohn ist 21 monate alt und schon seit mehr als 6 Monaten sehr aggressiv uns gegenüber und anderen Kindern .mein Sohn War ein schreibaby.es War immer schon sehr anstrengend mit ihm.aber nun geht er seit 4 Monaten zur einer tagesmutter für 2 Stunden dort haut er die ...

von Mounao 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

mein Kind lässt sich nicht helfen

Mein Sohn 2 1/2 möchte immer alles alleine machen er lässt sich nicht helfen. Das ist in Ordnung für mich. ABER es kommt sehr oft vor, dass man z.B. dir Tür bereits geöffnet hat obwohl er es machen wollte oder die Schuhe schon aus dem Regal geholt hat wenn eine solche Situation ...

von missy84 13.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinem Kind helfen, wieder Freude am Kindergarten zu haben?

Meine Tochter, 3 Jahre, geht bereits seit 2 Jahren in die Kindereinrichtung. Es hat ihr auch immer gut gefallen. Nie hat sie sich beschwert. Bis vor 1,5 Monaten war sie in der kleinen Gruppe, jetzt ist sie in die große Gruppe gewechselt. Diese ist im gleichen Gebäude, nur ...

von ywagner1979 05.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Kind fremdelt, wie kann ich helfen, dass mehr Sicherheit entsteht?

Hallo. Unser Sohn wurde in seinen ersten drei Monaten zweimal operiert, war viel im Krankenhaus und hatte viele Schmerzen. In dieser Zeit waren wir immer bei ihm, aber es gab viele Momente, wo wir ihn nicht halten konnten (Intensivstation, ...). Es ist nun alles gut, er ist ...

von Baerbelk 15.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinem Kind helfen alleine einzuschlafen?

Hallo Frau Ubbens, Mein Sohn wird in 2 Wochen 1 Jahr alt. Er war tagsüber schon immer eher ein schlechter Schläfer. Wir hatten schon viele Schwierigkeiten was das einschlafen betrifft. Mittlerweile haben wir das eigentlich ganz gut im Griff, so dass er meistens relativ ...

von illysiar 21.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinen verschlossenen Kind helfen?

Hallo Frau Ubbens, ich möchte Sie freundlich um Ratschlag bitten. Es geht um unsere Tochter 5jährig, seit 6 Monaten in der Vorschule. Sie hatte keine Mühe mit hingehen. Ist immer sehr erfreut und hat Freude, an all dem was sie dort lernt. Normal entwickelt, früh gelaufen, ...

von iceage9 10.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Mobbing wie kann ich meinem Kind helfen?

Hallo! Meine 7jährige Tochter findet einen Jungen aus ihrer Schule ganz toll, und hat das sowohl ihm als auch einigen ihrer Mitschüler erzählt... Sie hat sich damit jedoch eine Menge Ärger eingefangen. Zwei Mitschülerinnen schikanieren sie jetzt kolossal. Meine Tochter ist ...

von Spiegelei 30.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinem Kind helfen, mit seinem Frust umzugehen?

Guten Tag Frau Ubbens, ich möchte Sie um Hilfe hinsichtlich folgender Verhaltensweise meines, gerade 4 Jahre alt gewordenen Sohnes bitten. Wenn ihm etwas nicht gelingt, oder etwas nicht nach ihm läuft (manchmal ganz unwichtige, scheinbar sinnlose Sachen), wird er wütend und ...

von khaki 19.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Wie kann ich meinem Kind helfen, ein traumatisches Erlebnis zu verarbeiten?

Hallo! Im Kindergarten meines zweijährigen Sohnes ist letztens durch einen Defekt der Rauchmelder losgegangen, während die Kinder im Raum waren. Mein Sohn hat wohl sehr lange geweint, weil er sich so erschreckt hat. Dies ist nun schon zwei Wochen her, aber er hat immernoch ...

von KugelJo 02.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, helfen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.