Sylvia Ubbens

Wie kann ich meine Tochter von zuviel Hörgeschichten abbringen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
meine Lena ist jetzt2 Jahre alt. Sie bekommt, seit sie etwa 1,5 Jahre alt ist, immer wieder mal Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg oder eine Kinderlieder-CD zu hören. Immer wieder heißt, 1-2 Geschichten pro Tag.
Inzwischen ist es, wie ich zugeben muss, auch mehr geworden bzw., wenn ich z.B. spüle oder koche, ist Lena durch die CD´s "abgelenkt". Jetzt ist es so, dass
1. Lena überall Geschichten hören will, also wenn im Kinderzimmer was läuft, will sie paar Minuten später auch im Wohnzimmer was hören. Hin und her.
2. Das fängt schon morgens mit dem Aufstehen an. Kaum aus dem Bett, nimmt sie mich an die Hand, führt mich zur Anlage und zeigt drauf.
3. Bei den Großeltern, die 3mal wöchentlich auf sie während der Arbeit aufpassen, ist das egal. Lena weiß zwar, wo Musik und CDs eingelegt werden bei ihnen, aber da ist es ihr egal.

Wenn ich eben nicht grade mal spüle oder wasche ode rkoche, spiele ich ja mit LEna, um sie auch so von den vielen GEschichten und Liedern abzuhalten. Aber immer wieder funktiuoniert es nicht, Wird die Anlage nicht angemacht, fängt sie zu weinen an und hör nicht auf. Oh, sie kennt genau ihre Sachen, denn wenn ich nur das Radio mache, fängt sie auch an, nach dem Motto "Das ist nicht , was mir gefällt!"

Was kann ich machen, damit nicht mehr den halben Tag Hörgeschichten laufen müssen? Vorlesen? geht nicht, Lena will selber blättern und das geht zack-zack-zack.

Also, welche Tipps haben Sie für mich?
Danke schön!

von Dunilein am 15.06.2020, 20:18 Uhr

 

Antwort auf:

Wie kann ich meine Tochter von zuviel Hörgeschichten abbringen?

Liebe Dunilein,

wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Tocher zu viele Hörspiele hört, werden Sie nur, wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, sie durch liebevolle Konsequenz und vor allem durch Ablenkung davon abhalten können. Gehen Sie viel mit Ihrer Tochter nach draußen. Das ist die beste Ablenkung. Mit der Zeit wird sie auch zu Hause nicht mehr so viele Hörspiele hören wollen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 15.06.2020

Antwort auf:

Wie kann ich meine Tochter von zuviel Hörgeschichten abbringen?

Hallo,

stell Dir vor, Deine Tochter wollte schon morgens Süßigkeiten essen, immer wieder zwischendurch, würde Dich zum Schrank führen, und wenn Du ihr Gemüsesticks geben würdest, würde sie weinen.
Könntest Du konsequent bleiben und ihr das Süße verweigern? Ganz bestimmt. Was würdest Du tun? Sie ablenken, es ihr erklären, es beschränken.
Das kannst Du mir dem Hörspiel genauso machen. Ich will damit nicht sagen, dass das (auf Dauer) schädlich ist, aber Konsequenz ist Konsequenz, egal wobei.
Überleg Dir, worauf Du das Hörspiel beschränken willst (zB während des Kochens), und alles andere fällt ab jetzt weg und findet nur noch in einem Raum statt. Für den Anfang kannst Du auch ein Hörspiel in der Mitte der Geschichte anmachen, dann hört sie nicht so lange.
Statt Kinderlieder zu hören könntest Du singen (das ist zusätzlich noch gut für die Sprachentwicklung), guckt zusammen Bilderbücher oder Wimmelbücher, und wenn es ruckizucki geht, ist doch auch in Ordnung. Geht raus usw.
Wird sie anfangs weinen? Bestimmt, sie hat ja Frust, weil ihr etwas Liebgewonnenes fehlt. Aber das ist schon in Ordnung, wenn Du sie dabei begleitest.

Viele Grüße

von Mamamaike am 15.06.2020

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.