Christiane Schuster

Trotzattacke bei einem 14 Monate altem Kind

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich brauche ganz dringend Rat!
Meine Tochter ist 14 Monate alt und bis auf ein schwieriges Schlafverhalten ein sehr umgängiges Kind.
Sie war letzte Woche krank und seit ein Paar Tagen zeigt sie extremes Trotzverhalten. z.B. gestern wollte sie einen Keks, da wir aber alle gemeinsam zu Mittag essen wollten, habe ich ihr keinen gegeben und erklärt, dass sie nach dem Essen einen haben kann.
Sie hat sich zunächst an die Schranktür (wo die Kekse liegen) gehängt und angefangen zu schreien.
Zunächst habe ich versucht sie abzulenken, gut zuzureden, dann ignoriert. Sie hat sehr sehr lange geschriehen, sich anschließend auf den kalten Boden gelegt und noch lauter geschriehen. Ich konnte sie weder in den Arm nehmen, noch beruhigen, sie wollte auch keinen Keks mehr, hat alles weggeschmießen und noch mehr geschriehen.
Nach 1,5 Stunden war ich am Ende.
Irgendwann habe ich geschafft sie zu beruhigen (da musste die Katze herhalten) aber das wiederholt sich in den letzten Tagen häufiger.
Sie kriegt regelrecht Schreiattacken und vergisst dabei sogar ab und zu zu atmen. Das macht mir richtig Angst.
Ich dachte freundlich Ignorieren würde was bringen, aber auch alleine im Zimmer schreit sie weiter.
Können Sie mir einen Rat geben, wie ich mit solchen Situationen umgehen soll?
Ich möchte mein Kind nicht anschreien, allerdings möchte ich auch nicht nachgeben (nicht immer), da sie das dann jedesmal wenn sie etwas haben möchte durchzieht.
Bitte helfen Sie mir.

Danke im Voraus

von JuliaHe am 28.06.2011, 06:39 Uhr

 

Antwort auf:

Trotzattacke bei einem 14 Monate altem Kind

Hallo Julia
Bitte reichen Sie Ihrer Tochter in genannten Situationen mitfühlend einen Gegenstand (Kissen, Ball,...), an dem sie ihre Wut gezielt rauslassen darf. Warten Sie geduldig in ihrer Nähe ab bis sie sich beruhigt hat um sie dann zu trösten.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 28.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Trotzattacke

Hallo Frau Schuster, ich hatte Sie am 14.01. wegen der Trotzattacke meiner Tochter angeschrieben. Sie hatten mich gebeten, nochmals zu antworten, wenn Sie die Situation nicht richtig eingeschätzt haben. Das habe ich getan. Könnten Sie sich den Eintrag bitte nochmals ...

von stupsimaus 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzattacke

Trotzattacken

Hallo Frau Schuster, da bin ich mal wieder und möchte Ihren gern geschätzten Rat wissen. Unsere Sophia (22 Mon.) befindet sich jetzt häufiger in der Trotzphase, ich finde wir haben das bis jetzt gut hinbekommen und mit ruhigem erklären, läßt sich wirklich so manch ...

von stupsimaus 14.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzattacke

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.