Christiane Schuster

Sohnemann wird immer nach ca. 1-2 Stunden weinend wach

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

ich bräuchte wieder einmal einen Rat von Ihnen!
mein Sohnemann (23 Monate) wird seit mittlerweile 2-3 Monaten immer nach 1-2 Stunden des Abends weinend wach und will nicht mehr in seinem Bett zurück!
Mittagsschlaf ist überhaupt keine Thema, da schläft er problemlos in seinem Bett.
Auch das hinlegen des Abend ist auch kein Thema, aber.....
nach ca 1-2 Stunden immer wieder jeden Tag wird er weinend wach, lässt sich schwer beruhigen, trinkt dann wasser und will nicht mehr in seinem Bett weiterschlafen!

Wir haben sein Bett vor zwei Wochen umbegaut, weil wir dachten das er durch die Stäbe wach wird, weil er immer mit dem Kopf in einer Ecke liegt!
Er hat es auch super angenommen, aber es hatte nicht den gewünschten Effekt!

habe auch schon bei ihn mit im Zimmer mit einem Schlafsessel an seinem Bett geschlafen, selbst da fing er an weinerlich zu werden,nur mit dem unterschied das ich ihn da sofort wieder in den Schlaf streicheln konnte!
auch das abwarten bis er einschläft hat nicht funktioniert weil er das sofort gemerkt hat und wieder wach war!

sobald er dann bei uns liegt, dauert es keine drei Sekunden bis er wieder eingeschlafen ist!

haben sie vielleicht noch einen Tip für mich, damit der Kleine wieder die Nächte in seinem Bett schläft?

lg
sandra

von likable am 11.07.2012, 13:05 Uhr

 

Antwort auf:

Sohnemann wird immer nach ca. 1-2 Stunden weinend wach

Hallo Sandra
Haben Sie Ihren Sohn einmal gefragt ob er doch wieder lieber in seinem gewohnten Gitterbett schlafen möchte? Es kann durchaus sein, dass er sich im Bett ohne Gitter noch nicht sicher orientieren kann, da ihm sein gemütliches "Nest" fehlt.
Vielleicht genügt es auch schon sein Junior-Bett mit einem zusammengerollten Badetuch zu begrenzen an Dem er mit seinem Kopf liegen kann.
Ein kuscheliger Schlafsack unterstützt ebenfalls die Geborgenheit beim Schlaf, die Ihr Sohn momentan erst unter Ihrer Bettdecke findet.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 11.07.2012

Antwort auf:

Sohnemann wird immer nach ca. 1-2 Stunden weinend wach

vielen lieben Dank für ihre schnelle Antwort.

aber das Bett wurde ja viel später umgebaut und sein Nestchen habe ich entsprächend geändert.
Seine Decke hat er nur zum Mittagsschlaf und das Abends hat er seinen Schlafsack und auch seine Kuscheldecke!
selbst bei uns im Bett hat er seine eigene Decke

also alles wie immer!

ich möchte ihn auch ungern weinen lassen, weil er sich da so reinsteigert, so das ich ihn garnicht mehr ruhig bekomme

von likable am 11.07.2012

Antwort auf:

Sohnemann wird immer nach ca. 1-2 Stunden weinend wach

Schläft er denn bei euch im Bett ruhiger und ohne aufwachen?
Weiß nu nicht mehr obs genau das Alter bei meinem Sohn war, aber war denk ich auch so um den Dreh, da hatte er so alle halbe Jahr mal ne Phase von 2-4 Wochen wo er auch dauernd weinend aufwachte und zu uns ins Bett wollte oder weinend aus seinem Bett zu uns reingekrabbelt war...wir haben ihn letztendlich dann abends normal in sein Bett gelegt und wenn er nachts halt ankam, durfte er bei uns schlafen, nach paar Wochen hat sich das von alleine gegeben, das ging bis ca. 3,5 Jahre immer mal wieder so Phasenweise...seitdem schläft er ohne Probleme in seinem Bett ein und auch durch, mit kleinen Ausnahmen, wenn er mal schlecht träumt oder krank ist.
Vlt. braucht dein Sohn das momentan einfach bei dir im Bett zu schlafen?

lg

von miez_85 am 11.07.2012

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.