Sylvia Ubbens

Sichere Bindung herstellen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo liebe Frau Ubbens,

mein Sohn (10 Monate) und ich hatten einen sehr schwierigen Start. Schlimme Geburt, Despressionen im Wochenbett, usw...
Kurz gesagt: ich habe nicht immer feinfühlig auf seine Bedürfnisse reagiert. Ich habe zwar immer prompt reagiert, aber es hat mich oft unter Druck gesetzt, wenn ich nicht gleich seine Bedürfnisse befriedigen konnte und da habe ich ihn manchmal angeschrien, wofür ich mich heute sehr schäme und mir tut das unendlich leid für ihn.
Er war bis zum 7. Monat ein Schreibaby und schläft nachts max. 6 Stunden, nicht am Stück und ab 4 Uhr ist die Nacht immer zu Ende. Das schlaucht extrem, aber ich habe mittlerweile gelernt, damit umzugehen und habe mein Verhalten reflektiert und vor 2 Wochen strikt geändert. Ich habe ihn noch nie schreien lassen, er schläft schon immer auf meinem Arm ein. Dass ich so ausgeradtet bin, kam etwa alle 2 Wochen für 1-3 Tage vor. Ansonsten gehe ich immer sehr liebevoll mit ihm um.

Nun habe ich aber bemerkt, dass er nicht fremdelt (er weint auch nie wenn ich in einer fremden Umgebung kurz den Raum verlasse bzw bemerkt es gar nicht), er sucht aber oft meinen Blick. Wenn er weint (hunger, müde, Schmerzen) drückt er sich immer weg von mir. Manchmal streckt er seine Ärmchen nach mir aus, wenn er zb hungrig ist und bei Oma auf dem Arm ist.

Nun meine Frage: kann ich eine sichere Bindung noch herstellen, wenn ich ab sofort sehr feinfühlig mit ihm umgehe? Und das werde ich auf jeden Fall machen.

Ich danke Ihnen schon Mal und entschuldige mich für den langen und evtl. wirren Text.

Liebe Grüße!

von Lieschenlotta! am 20.11.2019, 16:38 Uhr

 

Antwort auf:

Sichere Bindung herstellen

Liebe Lieschenlotta!,

nicht alle Kinder fremdeln und viele Kinder stoßen sich ab, wenn sie unzufrieden (Hunger, müde, Schmerzen) sind. Ihr Sohn zeigt ein ganz normales Verhalten für sein Alter.

Auch wenn Sie einen holprigen Start hatten, heißt das nicht, dass sie keine sichere Bindung zueinander haben. Sie haben Ihr bestes gegeben, das ist das, was Babys spüren. Hätten Sie ihn viele Stunden alleine liegen gelassen, wären nicht auf sein Schreien eingeganen usw.. wäre die Bindung womöglich gestört.

Sie werden sicherlich eine tolle Beziehung zu Ihrem Sohn haben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 20.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

sichere Bindung ?

Hallo , mich beschäftigt seid Tagen ob meine Tochter mir vertraut und eine sichere Bindung hat. Sophia ist 1 Jahr sie wurde 1 Wochen gestillt danach Brustverweigert, schlief 4 Wochen nur auf meiner Brust und ist mit 6 Wochen ( da mein Mann so laut schnarcht und Sophia ...

von muckelchen2015 10.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Hat meine Tochter eine sichere Bindung

Meine Tochter ist 8 1/2 Monate sie ist ein aufgewecktes aktives und neugieriges Kind. Wir gehen so gut es geht schnellst möglich immer auf ihre Bedürfnisse ein bei weinen auf dem Arm , quengeln ist bei ihr meist Müdigkeit oder Nähe zu Mama Papa oder spielen usw. Jetzt zur ...

von muckelchen2015 05.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Sichere Bindung

Guten Tag Frau Ubbes, mich beschäftig folgende Situation: unsere Tochter (2,5) war immer sehr auf mich bezogen. Seit unser Sohn (9 Monate) auf der Welt ist, wendet sie sich auch immer mehr ihrem Papa zu. Mittlerweile bringt er sie problemfrei ins Bett und häufig zieht sie ...

von SaFeNi 28.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Sichere Bindung

Hallo, mein Sohn ist 16 Wochen alt und ich habe Angst, dass er unsicher gebunden ist. Als ich mit 11 Wochen abstillen musste, hat er ca. 1 Woche gebraucht, um damit zurecht zu kommen, dass es keine Brust mehr gibt, er hat dann jeden Abend vor dem Schlafen gehen ein paar ...

von Jules McGee 16.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Sichere Bindung

Hallo Frau Schuster, meine 24mon. alte Aurelia ist ein absolut problemloses und wunderbares Kind. Allerding bin ich schon immer hinsichtlich unserer Bindung verunsichert. Der Grund ist, dass ihre Geburt und die ersten Tage danach katastrophal waren. A. kam per per NotKS zur ...

von Schru 28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Sichere Bindung? Oder doch nicht?

Hallo Frau Schuster, mich treibt in letzter Zeit etwas um... Es heißt ja immer, Kinder, die im 1. Lj viel Zuwendung bekommen, können eine gute Bindung aufbauen. Nun habe ich verschiedene Beispiele gehört, an denen man angeblich die gute Bindung erkennen kann, u.a.: Mama ...

von Mariposa 11.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sichere Bindung

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.