Christiane Schuster

Schnullern

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,
unsere Tochter Aurelia, 27M, ist ein cleveres,selbstsicheres u. liebes Mädchen, sichere Bdg,engag.Papa,LL top, sprachlich weit voraus.
Sie ist nur sehr auf den Nucki fixiert, den sie oft braucht u.sucht (sagt dann:ohne Nucki geht es nicht). Ich sehe das locker, vor Allem. wg. der traumatischen Erfahrung,die ich selbst 1973 mit 4Jahren bei einem KH-Aufenthalt machte; Ich war eine Daumenlutscherin und hatte zusätzlich ein Tuch. Es wurde damals ja keine Rücksicht auf Kinder bzw. Ängste genommen; Elternbesuch war nur 1xpro Woche erlaubt.
Eine Krankenschwester wollte mir gleich am ersten Tag das Tuch wegnehmen und mich so vom Nuckeln abhalten, da ich zu alt zum Nuckeln sei. Ich erinnere mich sehr genau an meine Panik, wie ich dann die Zeit überstehen soll.
Daher soll A. nach ihren Bedürfnissen nuckeln; ich achte darauf, dass sie nicht aus Langeweile nuckelt u.habe zahnfreundliche Nucki . Nun herrscht bei meinem Mann, in meinem Freundes-und Familienkreis die Meinung, ihr wg. der Zähne und dem Sprechen (sie spricht allerdings schon sehr deutlich) das Nuckeln besser abzugewöhnen, was ich strikt ablehne. A. selbst hält den Nucki inzwischen schon fest, wenn sie nur auf den Schnuller angesprochen wird, was mich in meiner Einstellg bestärkt.
Ich denke auch, dass sie ihn als Sicherheit braucht,um sich weiter zu lösen, sie macht im Moment Riesenschritte in Richtung "Unabhängigkeit" (z.B. will sie beim Einkaufen im DM alleine in die Spieleecke, anstatt mit mir einzukaufen, sagt zu mir "ich geh spielen Mama, okay?)
Können Sie mich in meiner Sicht bestärken?
Liebe Grüße und vielen Dank
Schru

von Schru am 06.06.2012, 22:07 Uhr

 

Antwort auf:

Schnullern

Hallo Schru
Bitte versuchen Sie einen Kompromiss einzugehen, indem Sie Ihrer Tochter erklären, dass ihr Schnuller ihr Bett bewachen und dort auf die Kuscheltiere aufpassen soll. :-)
Möchte sie schnullern, DARF sie es zu jeder Zeit -wenn sie in ihr Bett geht-.

Da das Abgewöhnen des Schnullers nur mit Zustimmung Ihrer Tochter recht "gewaltfrei" gelingen wird, lassen Sie sich unterstützen von Bilderbüchern wie z.B.: "Adieu, mein kleiner Schnuller"; "Pauline und ihr Schnuller" o.Ä.

Vielleicht können Sie auch Aurelias Eitelkeit wecken, indem Sie mit ihr zu einem Zahnarzt gehen der freundlich darauf hinweist, dass ihre Zähne durch das Nuckeln schief werden können?

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.