Christiane Schuster

Nächtlicher Hunger?!

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

meine 13 Monate alte Tochter bekommt zum Abendbrot ein Brot, zum Einschlafen (ca. 19.0 Uhr) eine Schmelzflockenflasche. Am Frühabend wacht sie mehrmals auf, weil sie den Schnuller verloren hat oder ähnliches. Nur auf dem Arm beruhigt sie sich. Nachts trinkt sie noch eine Schmelzflockenflasche. Morgens um 5.45 Uhr hat sie ausgeschlafen.

Wie können wir ihr die nächtliche Trinkflasche abgewöhnen und sie zum Durchschlafen bringen?

Vielen Dank schon jetzt für Ihren Rat.

Silke

von Silke am 06.06.2000, 21:39 Uhr

 

Antwort auf:

Nächtlicher Hunger?!

Hallo Silke
Geben Sie ihr nachts statt einer Flasche mit Schmelzflocken eine Flasche mit ungesüsstem Tee. Stellen Sie die Teeflasche so neben ihr Bett, dass Ihre Tochter sie sich selbst holen kann, wenn sie Durst hat. Reden Sie mit ihr vorher darüber. Sie wird Sie schon verstehen, auch wenn sie selbst noch Schwierigkeiten hat sich sprachlich verständlich zu machen.
Meiner Meinung nach hat Ihre Tochter nachts keinen Hunger sondern "nur" ein Saugbedürfnis, das auf diese Weise befriedigt werden kann.

Viel Erfolg!

von Christiane Schuster am 07.06.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.