Sylvia Ubbens

Mein Kind blamiert mich in der Oeffentlichkeit

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
ich habe 3 Maedchen im Alter von 5 Jahre, 3 Jahre und 5 Monate. Ich war mit der 3- Jaehrigen auf dem Spielplatz und ich hab eine Nachbarin getroffen. Ihr Sohn und meine Tochter haben schoen gespielt... Als wir alle gegangen sind ist meine Tochter zu unserer Nachbarin hin und hat sie angespuckt. So etwas hat sie noch nie gemacht, auch nicht bei mir oder meinem Mann. Ich hab sie geschimpft und gesagt, dass sie sich entschuldigen soll. Sie hat sich aber geweigert und komisch gegrinst. Ich hab Zuhause mit ihr geredet und sie hat mir versprochen so etwas nicht mehr zu machen. Heute waren wir am See und alle meine 3 Kinder waren sooo brav, dass uns sogar eine Frau angesprochen hat, wie anstaendig und lieb doch meine Kinder sind. Wir haben uns kurz unterhalten und ploetzlich streckt meine 3 jaehrige ihr die Zunge raus und spuckt...ganz ohne Grund. Kurze Zeit spaeter kam eine Freundin mit ihrer gleichaltrigen Tochter vorbei. Die hat das Babyspielzeug von unserer kleinsten angefasst, da hat meine 3 jaehrige sie mit ganz boeser Stimme angeschriehen, dass es ihr gehoert und sie es nicht anfassen darf. Es gibt noch mehr solche Situationen. Wenn ich zu ihr sage, dass sie sich entschuldigen soll, grinst sie nur komisch und weigert sich. Wie soll ich mich in solchen Situationen verhalten? Sonst ist sie so ein liebes Kind...kommen andere (halb- Fremde) dazu...Macht sie so bloede Dinge.

von Annasarena am 16.09.2020, 20:45 Uhr

 

Antwort auf:

Mein Kind blamiert mich in der Oeffentlichkeit

Liebe Annasarena,

meine Vorrednerinnen haben gut und richtig geantwortet. Dem kann ich nichts Neues mehr hinzufügen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 17.09.2020

Antwort auf:

Mein Kind blamiert mich in der Oeffentlichkeit

Sie hat gemerkt, das sie mit solchen Aktionen deine ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt. Für manche Kinder in dem Alter ist negative Aufmerksamkeit besser, als gar keine Beachtung. Das mag aus objektiver Sicht vielleicht nicht stimmen, ab sie ist ein Kind von 3 Jahren und muss mit einer großen und einer kleinen Schwester um Aufmerksamkeit konkurrieren.

Versuche solche Situationen im Vorfeld zu vermeiden. Also das sie gar nicht die Gelegenheit hat zu spucken.
Eine Entschuldigung von einer 3 Jährigen zu verlangen, halte ich für wenig zielführend. Sie versteht die Intention dahinter nicht und ein Unterlassen der ungewünschten Aktionen erreichst du damit auch nicht.
Beim Spucken würde ich es wie folgt machen: 1) klares "Nein, du sollst nicht spucken" und 2) du schenkst dem Opfer deine Aufmerksamkeit (weil das will sie ja gerade nicht) 3) kein nochmal darüber Sprechen zu Hause (Kinder leben im Jetzt, was vor einer Stunde im Park passiert ist Vergangenheit).

Das mit dem Anschreien wegen dem Spielzeug ist meines Erachtens jedoch anders. Ich hätte sie gelobt, dass sie auf das Spielzeug gut aufgepasst hat. Gleichzeitig ihr vorgeschlagen, das nächste Mal etwas weniger energisch Bescheid zu geben :-).

von die_ente_macht_nagnag am 17.09.2020

Antwort:

Zusatz

zu nagnag:
ich denke, du solltest auch davon Abstand nehmen, dich blamiert zu fühlen. Dein Kind tut das nicht, um dich zu blamieren - so "weit" kann es noch gar nicht denken :-)
Wenn du selbst nicht so sehr damit beschäftigt bist, wie deine Kinder dich vor anderen da stehen lassen, kannst du auch selber gelassener mit den Situationen umgehen.
Glaub nämlich nicht, dass es anderen Eltern anders geht. Kein Kind ist immer lieb und nett - andere Eltern freuen sich idR nur, dass es endlich mal nicht ihre eigene Kids sind, die sich "daneben" benehmen ;-)

von cube am 17.09.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schwierigkeiten mit meinem Kind

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich habe das folgende Thema in fir falsche Rubrik gestellt. Nun nochmals hier richtig: Ich traue mich nun endlich hier zu schreiben und hoffe dass Sie mir ein paar Möglichkeiten aufzeigen können die ich angehen kann. Es geht um meine kleine ...

von Kaffeemacherin 14.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Mein Kind ändert sich komplett vom Verhalten her, wenn wir zusammen sind...

Guten Tag, Ich bzw wir (meine Frau und ich), haben ein "Problem" mit unserer 4jährigen Tochter. Wenn einer von uns mit ihr alleine ist, ist sie das liebste, freundlichste und höflichste Kind, so wie man sie kennt. Selbst wenn ihr kleiner Bruder dabei ist. Nur wenn wir ...

von PatrickP 31.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Wie helfe ich meinem Kind aus seiner Wut?

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn ( 13 Monate), war noch nie ein guter Schläfer und hat schon immer viel geweint. Er ist sehr sensibel, aber auch willenstark und gefühlsstark und bisher hat es immer gut funktioniert,wenn seine Bedürfnisse schnell erfüllt wurden. Das ...

von FiLu1319 26.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Mein Sohn 2,5 Jahre haut und kratzt andere Kinder

Hallo, mein Sohn haut und kratzt andere Kinder bei der Tagesmutter. Ende letzten Jahres bis Anfang dieses Jahres hatten wir eher das Problem, dass er bei der Tagesmutter sehr quengelig und weinerlich war. Dann kam der Lockdown und als der danach wieder zur Tagesmutter ...

von Slanger 24.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Warum ist mein Kind so aufgedreht?

Hallo liebe Frau Ubbens, Ich habe folgendes „Problem“ mit meiner 13 Monate alten Tochter: Sie läuft seit sie 12 Monate alt ist und sitzen ist momentan garnicht angesagt, Folge: sie ist nur am rumrennen, den gaaaanzen tag, auf den Schoß nehmen geht auch nicht. Manchmal ...

von Bina-L 23.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Mein Sohn möchte nicht mehr in den Kindergarten

Mein Sohn bald fünf Jahre alt, darf jetzt nach langer Pause, wegen Corona wieder in die Kita. Leider schaffe ich das nicht ihn zu motivieren. Er sagt ich hasse den Kiga und gehe nie wieder dort hin. Steht nicht auf und bleibt stur den Vormittag über im Bett ...

von Sonne 37 16.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Wie gewöhne ich mein Kind ans eigene Bett?

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter ist 7 Monate alt und schläft von Anfang an mit bei uns im Ehebett. Es stört mich auch nicht, allerdings wird sie ja immer mobiler und ich möchte sie gern an ihr eigenes Bett gewöhnen (steht bei uns im Schlafzimmer) bevor sie anfängt zu ...

von YaPa 04.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Warum lässt sich mein Kind zu nichts motivieren

Hallo, aufgrund der aktuellen Situation ist auch mein Kleiner (5 Jahre) seit 5 Wo vom Kindergarten zu Hause. Mittlerweile liegen allerdings meine Nerven blank. Er lässt sich von Anfang an zu nichts motivieren. Alles was ich ihm vorschlage zu machen möchte er nicht. Egal ob das ...

von Swatek 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Warum schlägt mein Kind mich plötzlich?

Guten Tag, ich habe heute meinen Sohn bei seiner Oma abgeholt. Normalerweise sieht er diese nicht oft da Sie im Ausland arbeitet und nur selten kommt. Wenn ich ihn normalerweise irgendwo bei seiner Tante lasse freut er sich immer unheimlich mich zu sehen. Heute wiederum ...

von Jessi4795 14.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

warum jammert mein Kind den ganzen Tag?

Liebes Team, mein Sohn 3,5 Jahre ist den ganzen Tag weinerlich und sehr impulsiv wenn er seinen Willen nicht bekommt. Er ist immer direkt beleidigt wenn man nicht so spielt wie er will oder verweigert z. B. sich anzuziehen obwohl er es kann. Im Kindergarten ist er bestimmt auch ...

von Heide345 09.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mein, Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.