Christiane Schuster

Mag mich meine kleine nicht mehr?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Morgen Frau Schuster,

meine kleine ist 20 Monate und wenn ich arbeiten gehe ist meine kleine 2 vormittage in der Woche bei meiner Schwägerin. Jetzt war es schon 2x hintereinander das wenn ich die kleine abholen wollte sie nicht mit wollte sie hat geweint und hat sich gegen das anziehen gewehrt. Im Auto hat sie sich dann schnell wieder beruhigt. Als sie noch ein Baby war war sie schon öfter bei ihr und hat auch da übernachtet. Von Mittwoch auf Donnerstag schlief sie auch bei ihr. Heutte Nacht wurde sie um 4:00 wach und sie hat fast nur geweint und sie konnte schlecht wieder einschlafen. In der früh wieder das selbe nur geweint und sie wollte immer nur auf meinem Arm sein essen wollte sie auch nichts.
Glauben sie sie ist lieber bei meiner Schwägerin als bei mir?

Danke

von Biene23 am 15.02.2008, 08:41 Uhr

 

Antwort auf:

Mag mich meine kleine nicht mehr?

Hallo Biene
Nein, Ihre Tochter ist ganz bestimmt nicht lieber bei Ihrer Schwägerin als bei Ihnen. Würde sie sonst weinen, wenn sie weg sind oder würde sie wie beschrieben an Ihnen hängen?-
Es fällt Kleinkindern sehr, sehr schwer, sich von einer Situation auf die Nächste umzustellen, sodass diese Umstellung vermutlich behutsamer verlaufen müßte: Holen Sie Ihre Tochter ab, setzen Sie sich erst mal gemütlich hin, unterhalten Sie sich mit Ihrer Schwägerin, spielen Sie mit Ihrer Tochter o.Ä., bevor Sie dann arbeiten oder mit ihr nach Hause gehen.
Lassen Sie sie möglichst nicht alleine bei der Schwägerin schlafen, da sie dann wahrscheinlich unter Trennungsängsten leidet, wenn sie -wie alle Kinder- nachts zwischen Tief- und Traumschlaf aufwacht und Sie als ihre vertrauteste Bezugsperson nicht helfend zur Stelle sind.
Freuen Sie sich mit ihr auf die gemeinsame Freizeit und gönnen Sie ihr soviel Nähe zu Ihnen, wie es möglich ist.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 15.02.2008

Antwort:

Doch!

Hallo,

Kinder lieben ihre Eltern immer und völlig vorbehaltlos. Das Verhalten Deiner Kleinen hat nichts mit ihrer Liebe zu Dir zu tun. Es zeigt meiner Meinung nach eher, dass es für sie momentan noch nicht leicht ist, zeitweise "fremdbetreut" zu werden, auch wenn die Betreuende Deine Schwägerin ist. Kinder unter drei Jahren reagieren manchmal sehr empfindlich auf Trennungen von der Mutter, auch wenn es nur um einige Stunden oder eine Nacht geht. Deine Tochter tut sich damit offenbar recht schwer. Sie stellt sich wacker auf die Schwägerin ein, so wie es von ihr erwartet wird. Und dann kommst Du wieder, und sie soll gleich wieder auf Mama "umschalten" und Begeisterung zeigen. Das schafft sie nicht.

Ich bin ja nur Laie, aber ich habe auch zwei Kinder. Meine ältere Tochter war in diesem Alter ähnlich: Wenn ich sie bei meinen Eltern für einige Stunden abgab, reagierte sie desinteressiert und lustlos, wenn ich sie wieder abholte. Schlaue Kinderpsychologen deuten dies als eine Art "Beleidigtsein" des Kindes. Es ist enttäuscht von der Trennung und zeigt dies durch unerwartet ablehnendes Verhalten, statt sich zu freuen.

Kinder unter zwei können auch noch nicht abschätzen, wie lange die Mama weg ist, sie haben kaum Zeitgefühl. Auch ein Vormittag oder eine Nacht kann da eine ungeheuer lange Zeit sein.

Wenn Du arbeiten MUSST, musst Du durch diese Phase wohl einfach durch. Dabei hilft es vielleicht, wenn Du verstehst, warum sich Deine Kleine so verhält, und dass der Wechsel der Bezugspersonen für sie momentan noch schwer ist und sie hier keine Begeisterung zeigen kann über Deine Rückkehr.
Wenn Du nicht arbeiten musst, würde ich persönlich vielleicht noch warten, bis sie drei ist.

Wie Du Deiner Kleinen die Zeit der Trennung leichter erträglich machen kannst, sagt Dir sicher Frau Schuster. Ich persönlich würde sie zumindest schonmal nicht mehr über Nacht weggeben, sondern die Zeit der Schwägerinnen-Betreuung möglichst niedrig halten. Meine Tochter wollte erst mit fünf Jahren bei ihren Großeltern schlafen, so eine Übernachtung ist für manche Kinder unter zwei einfach noch nicht das Wahre.

Grüßle,

Hexe

von Hexhex am 15.02.2008

Antwort:

Doch!

Hallo Hexe,
ich danke dir für deine Worte.
Gerade eben habe ich sie aus der Krabbelgruppe abholen müssen die Betreuerin hat mich angerufen das sie nur am jammern ist. Hab sie jetzt ins mein Bett gelegt und sie schläft jetzt. Sie wollte aber das ich auch ins Bett komme bin dann auch ins Bett und dann hat sie sich auf mich drauf gelegt.
Ich muß leider arbeiten gehn, würde auch lieber bei ihr sein, aber ich bin Alleinerziehend. Sie ist übrigens 20 Monate. Frau Schuster hab ich auch schon geschrieben mal schauen was sie meint.

von Biene23 am 15.02.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.