Sylvia Ubbens

Kreischen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,

unser Sohn ist 4 Monate alt und ein recht liebes Baby. Für sein Alter ist er sehr aufmerksam und von Gewicht und Größe ziemlich weit.

Seit ca 3 Wochen ist es wie verhext. Er schläft tagsüber und nachts sehr schlecht und hat begonnen ständig zu kreischen.

Er liegt in seinem Laufstall oder auch in seiner Wippe am Esstisch und kreischt vor sich hin.
Es wirkt so, als ob er entweder seine Stimme entdeckt oder als ob er unsere Aufmerksamkeit fordert. Machen Babys in diesem Alter das schon?
Wir beschäftigen uns wirklich viel mit ihm (sprechen, singen, erzählen, brabbeln) aber langsam nervt dieses Gekreische...

Haben Sie eine Idee was das sein könnte oder auch was man machen kann?

Ich freue mich auf Ihre Antworten.

Ganz liebe Grüße

von CaroBen1711 am 24.03.2020, 12:53 Uhr

 

Antwort auf:

Kreischen

Liebe CaroBen1711,

viele Babys kreischen für einige Wochen. Manche mit 3 Monaten, manche mit 6 Monaten. Da hilft nur Geduld und "überhören". Ihr Sohn wird bald andere Aktivitäten entdecken und das Kreischen wird weniger werden und dann auch ganz aufhören.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 24.03.2020

Antwort auf:

Kreischen

Hallo,

das hatten wir in dem Alter hier auch. Stimme entdecken trifft es sehr gut und ja, es ist ohrenbetäubend und auf Dauer nervtötend!
Was bei uns geholfen hat: Wir haben das Kreischen so gut es geht ignoriert (klappte besser, wenn er für sich auf der Decke war, und schlechter am Tisch), teilweise mit Fingern in den Ohren, und sobald mein Sohn "ruhig" war, haben wir uns ihm recht übertrieben zugewendet. Auf Dauer hat er verstanden, dass er nicht Kreischen "muss", damit wir reagieren.

Viele Grüße

von Mamamaike am 24.03.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.