Sylvia Ubbens

Kind 22 Monate ignoriert Mutter

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Fr. Ubbens,

Hier kommt leider ein langer Text, denn ich bin sehr deprimiert und fühle mich mit dem Gefühl im Umfeld nirgendwo verstanden...

Und zwar wird mein Sohn (22,5 Monate) seit dem ersten Tag großteils von mir betreut; ab und an bei immer ausschließlich bei uns zu Hause vom Papa oder den Großeltern, die er heiß und innig liebt.

Er wird noch bis zum
3. Geburtstag zu Hause betreut werden, da ich freiberuflich im
Home Office arbeiten kann und zudem für Sommer ein Geschwisterchen unterwegs ist.
Ich hielt es für einfacher nicht mit 2 zur Kita zu gehen weil er im der Öffentlichkeit sehr ängstlich ist und ständig auf meinem Arm bleiben möchte.

Nun war ich gestern zum allerersten Mal ganztägig 10 Stunden arbeiten. Er hat sich wohl sehr gefreut, Opa beim Aufstehen zu sehen und den ganzen Tag mit ihm gespielt. Als ich abends nach Hause kam, hat er mich am Fenster gesehen und ist ohne Reaktion gegangen (bei Papas Ankunft lacht er, klopft an die Scheibe, winkt, ruft freudig den Namen). Ich hab ihn dann begrüßt und mich zu ihm auf den Teppich gesetzt. Er hat null reagiert und mich wie Luft behandelt; nur mit Opa gespielt bzw sich irgendwann hinterm
Vorhang versteckt und ab und zu gelugt ob ich gehe. Das hab ich dann irgendwann wortlos getan - und er war wieder zufrieden; hat weitergespielt mit Opa. Als der Papa 30 Minuten später ebenfalls nach Hause kam, ließ er alles stehen und liegen um ihn freudig zu begrüßen (es lag also nicht an der „Ablenkung Opa“, sondern er hatte explizit keine Lust auf mich).

Es ist dann weiter eskaliert als die Großeltern gefahren sind mit tränenreichem
Abschied, gefolgt von Drama 2 als mein Mann in der Küche war mit geschlossener Tür (er lag weinend vor der Tür auf dem Boden; wollte auf keinen Fall zu mir).
Erschöpft (anstrengender Arbeitstag - Beginn 8. Monat schwanger) habe ich dann beschlossen, mich aufs Bett zu legen. Da hat er im Flur hysterisch geschrien. Auf mein Rufen mit geöffneten Armen hat er wieder wütend reagiert und sich brüllend im Flur fallen lassen. Erst übermüde (wenn Opa da ist verweigert er den Mittagsschlaf weil spielen besser gefällt) konnte ich ihn letztendlich ins Bett bringen und zum Einschlafen wie immer seine Hand halten.

Zum Hintergrund: Die Großeltern kommen normalerweise mehrmals die Woche hier zu Besuch; covid-19 bedingt waren sie nun länger nicht hier. Der Papa ist seit Corona auch aktuell primär im Home Office, also sieht er ihn auch häufig bzw. er weiß Papa ist im Arbeitszimmer. Trotzdem flüstert er schon beim wach werden nach Papa und fragt über Tag nach ihm. Nach mir fragt er nie bestätigen mir mein Mann und meine Eltern, egal ob ich kurz einkaufen bin oder wie gestern arbeite.

Ich höre und lese überall dass es ein gutes Zeichen ist, denn er empfindet unsere Bindung als so stabil dass es selbstverständlich ist dass ich wiederkomme. Natürlich wäre dieses Urvertrauen toll, aber ich denke das ist nicht der Grund für sein Verhalten. Außerhalb der Familie ist er nämlich sehr schüchtern und klammert in Krabbelgruppe/ Kinderturnen etc auffällig-übertrieben an mir obwohl ich immer in direkter Nähe bleibe, aber zu Hause stehen Großeltern, Papa und Patin weit weit vor mir in der Gunst. Ich fühle mich mehr als Notnagel geduldet wenn sonst niemand da ist, aber komplett abgeschrieben und unwichtig wenn „seine“ bevorzugten Bezugspersonen da sind.

Ich kann nichts tun dagegen dass mein Kind mich weniger liebt, aber innerlich zerreißt es mich zu wissen Nummer 4 zur Not wenn kein besserer da ist für ihn zu sein :-( und ich bin traurig wenn ich denke dass Baby Nr. 2 mich genauso ablehnen könnte wie er, obwohl ich primär bei den Kindern bin. Klar kann ich nicht rund um die Uhr spielen, aber ich „kümmere“ mich mehr als der geliebte Papa (Bücher anschauen, Memory spielen, Puzzle, Bausteine etc.).

von Lucyinthesky1980 am 12.05.2020, 07:58 Uhr

 

Antwort auf:

Kind 22 Monate ignoriert Mutter

Liebe Lucyinthesky1980,

Ihr Kind liebt Sie, genauso oder sogar mehr als den Papa und die Großeltern. In dem jungen Alter kann Ihr Sohn dies aber nicht entsprechend zeigen. Für sehr viele Kinder in dem Alter gilt, dass die Person, die sich hauptsächlich um die Kinder kümmert, meist die Mama, sobald andere enge Bezugspersonen anwesend sind, eine Nebenrolle spielen. Sie haben das Gefühl, dass sie ihre Aufmerksamkeit nur einer Person entgegenbringen können. In Ihrem Fall heißt dass, da Sie die meiste Zeit mit Ihrem Sohn zusammen sind, Oma und Opa sowie Papa interessanter sind als Sie. Das ändert sich nicht von einem Tag auf den anderen (Papa seit ein paar Wochen viel im Homeoffice). Vielmehr dauert eine Verschiebung mehrere Monate.
Irgendwann wissen Kinder zuzuordnen, dass wenn sie Mama ihre Liebe zeigen, Papa/Oma/Opa trotzdem weiterhin mit ihm spielen kann/darf, ganz ohne das Zutun von Ihnen oder dem Papa. Ganz wichtig dabei ist aber, dass Sie Ihrem Sohn Ihre derzeitigen Gefühle nicht spüren lassen, damit es ihn nicht verunsichert.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 12.05.2020

Antwort auf:

Kind 22 Monate ignoriert Mutter

Hallo liebe Lucyinthesky,

Ich bin ganz gespannt auf die Antwort von Frau Ubbens, denn ich wollte meine Geschichte hier ganz ähnlich leider schreiben! Mein Sohn mit 2,5
Jahren ist seit meiner Schwangerschaft und mit der Geburt seines Bruders vor 4 Monaten zu einem extremen Papa Kind geworden. Ich darf NICHTS machen. Nicht mal ins Bett bringen oder umarmen. Nur wenn Papa nicht da ist, bin ich wieder interessant. Ich bin oft unendlich traurig über diese Situation. Ich habe die letzten 2 Jahre alles für meinen Großen getan und werde von ihm gefühlt gerade gestraft, dass ich ein Geschwisterchen in die Familie bringe.

Mein Mann und ich würden sehr gerne diese Situation ändern und überlegen schon psychologische Hilfe zu suchen.

Ich habe selbst gerade keine Lösung, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass du nicht die einzige bist!!

Halte durch und denke immer daran, dass sie uns mit Sicherheit auch lieben.

von Immondschein am 12.05.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Als Mutter 18 Tage von 2,5 jährigen Kind getrennt - Wie Kontakt halten?

Hallo Frau Ubbens, ich werde in einigen Wochen 18 Tage von meiner 2,5 jährigen Tochter getrennt sein, da ich mich im Ausland befinden werde und meine Tochter in Deutschland bleibt. In dieser Zeit wird meine Tochter von ihrem Papa und meinen Eltern betreut. Die Trennung von 6 ...

von Gesa89 15.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Kind spricht Muttersprache (Fremdsprache) nicht

Hallo Frau Ubbens, bin ich richtig bei Ihnen? Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Seit seiner Geburt spreche ich türkisch mit ihm. Mit meinem Mann deutsch. Mein Sohn ist seit er ein Jahr alt ist in der Kita. Dort hat er einen tollen Anschluss an die deutsche Sprache gefunden und ...

von Sophia Emilia 28.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Kind (fast 4) bei Mutter anders als beim Vater?

Hallo Frau Ubbens. Ich bekomme immer wieder von meinem getrennt lebenden Ex-Mann zu hören, dass unsere Tochter ( im April 4) bei ihm ganz anders ist. Er braucht nie schimpfen, er hat keine Machtkämpfe usw. Sobald er sie zu mir zurück bringt und wir noch etwas gemeinsame ...

von Lummerland1998 31.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Kind jammert immer bei Mutter sehr, warum?

Sehr geehrte Frau Ubbens, täglich darf ich mir anhören, dass mein Sohn (fast 2 Jahre alt) ein sehr ruhiges und entspanntes Kind war, bis ich dazu kam. Sobald er mich sieht jammert er, wird unruhig und sehr anhänglich. Als arbeitende Mutter wird mir das manchmal zu viel. Ich ...

von Sky82 16.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Kind total fixiert auf Mutter - wie an andere Betreuungsperson gewöhnen?

Liebe Expertin, Ich bin alleinerziehende Mama eines 15 Monate alten Mädchens. Sie geht in keine Betreuungseinrichtung, wir verbringen jeden Tag zusammen. Nun ist es so, dass sie zur Zeit wahnsinnig auf mich fixiert ist. Ich darf nicht mal den Raum verlassen, sonst schreit ...

von Diesteffi88 13.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Mutter eher zurückhaltend - Problem für das Kind?

Liebe Frau Ubbens, ich weiß nicht, ob das Thema hierhin passt. Ich bin eher zurückhaltend und vorsichtig vom Charakter her. Ich gehe aber mit meinem Kind auf Spielplätze, zum Türen oder Eltern-Kind-Frühstück. Wir haben auch zu zwei anderen Familien Kontakt, aber nicht ...

von Herbstsonne2016 08.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

1jähriger Sohn auf Mutter fixiert - Kindergarten?

Hallo, mein 13 Monate alten Sohn ist schon immer auf mich fixiert. Als Baby hat er viel und intensiv geweint und braucht viel Körperkontakt. Mein Partner fühlte sich vom Weinen schnell überfordert und hat sich schnell fast ausschlausschließlich um unseren jetzt 2 1/2jährigen ...

von JuJuJo 06.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Mutters kind Beziehung

Hallo, ich habe eine frage meine Tochter ist nun 1 jahr alt Wenn man sie frägt wo ist papa zeigt sie Auf Papa Wenn man sie frägt wo ist mama Macht sie gar nichts oder zeigt irgendwo hin oder auf Oma aber nie auf Mich. Weis sie nicht wer ihre mama ist? Das hört sich total doof ...

von Laura240 09.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Mutter kind bindung

Hallo, ich habe eine frage und hoffe sie können mir helfen. Anfangs hab ich ziemlich viel mit meiner Tochter gekuschelt irgendwann hatte ich das Gefühl das sie es nicht mehr so möchte abends hab ich sie immer in den Armen in schlaf geschaukelt natürlich hab ich ihr immer ...

von Laura240 23.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

schlechte mutter weil ich mein Kind "überall" mit hin nehme?

Guten tag Und zwar mein Sohn ist jetzt 10 Monate und ich nehme ihn eigentlich immer überall also z.b auf letztens waren wir also mein partner mein sohn und ich auf einem 18. Geburtstag eingeladen da sind wir auch hin gefahren danach hagelte es nur so an Kritik wie könnt ihr ...

von Kayleigh u Finn 31.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mutter, Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.