Christiane Schuster

Hörbücher zu viel auch zu viel?!

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,
mein Sohn ist 3 Jahre alt und das zu viel Fernsehen ungesund ist weiß ich (er schaut abends tägl. Sandmännchen und am WE 20 Min. "kleiner roter Traktor", mehr nicht!)

Ich bin alleinerziehend und wenn er morgens mit mir um 6Uhr wach wird, dann darf er im Bett noch eine CD hören, entweder (Bob der Baumeister) oder (kleiner roter Traktor) je ca. 60 Min, damit ich duschen und mich fertig machen kann. Anschließend frühstücken wir gemeinsam etc. Ist es zu viel, wenn er in diesem Alter schon so lange CD hört, gibt es hier auch Überkonsum, zwischendurch spielt er dabei oder schaut sich ein Buch an, aber die CD läuft?!

vielen Dank für Ihre Antwort,
freundliche Grüße
a.rother

von anrothi am 28.09.2009, 16:53 Uhr

 

Antwort auf:

Hörbücher zu viel auch zu viel?!

Hallo Ratsuchende
Da Ihr Sohn vermutlich die Texte der jeweiligen CD schon in- und auswendig kennen und verstehen wird und eine gemäßigte Lautstärke eingestellt wurde, wird er die CD nur benötigen um das Gefühl zu haben nicht alleine zu sein. Ähnlich wie in vielen Haushalten das Radio läuft ohne dass der Inhalt der jeweiligen Sendung bewußt wahrgenommen wird.
In diesem Fall wird die morgendliche "Beschallung" Ihrem Sohn nicht schaden.
Hört er allerdings immer wieder neue Hörspiele, deren Inhalt er nicht kennt oder nicht versteht, wird die CD als Babysitter eingesetzt und wurde die Lautstärke unangemessen hoch eingestellt, kann das allzu häufige Hören einer CD genauso schädlich sein wie zu häufiges Fernsehen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.09.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.