Christiane Schuster

Einschlafmethode (Tochter 13 Monate alt)

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Fr. Schuster,
Bis vor 3 Tagen habe ich meine Kleine
schaukelnd zum Schlaf gebracht.Wir haben auch eine "bedtime routine" die wir jeden Abend ausüben.Letzten Montag hatte ich genug und habe mich entschlossen ihr das Einschlafen beizubringen.
Seit 3 Tagen lege ich Sie nach der "bedtime routine" ins Bett und erzaehle ihr noch etwas und nach dem Küssen lasse ich sie alleine.
Den ersten Tag hat Sie ca. 15 min geweint und ich musste einpaar male zu ihr rein.
Den zweiten Tag hat sie 10 Min. geweint und heute wollte sie die "bedtime routine" gar nicht mitmachen aber sie hat dann nur eine Minute geweint.
Was ist ihre Meinung dazu? Kann ich so weitermachen?
Seit drei Tagen wacht sie in der Nacht auch nicht mehr sehr oft auf wie vorher.
Sie erwaehnen immer eine Spieluhr vor dem Schlaf , was für eine Uhr ist das und was macht man genau damit?
Hoffentlich habe ich nicht zu viele Fragen gestellt.
Ých wünsche allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahrtausend und danke im voraus für die Antworten.
Sebat

von Sebat am 29.12.1999, 22:12 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafmethode (Tochter 13 Monate alt)

Hallo Sebat,

so, wie Sie es bislang geschafft haben, Ihre Tochter zufrieden einschlafen zu lassen, können Sie ruhigen Gewissens weitermachen. Sie sehen ja, dass Sie es bald von sich aus schaffen wird zur Ruhe zu kommen. Sie fühlt sich immer sicherer in ihrer Umgebung.
Zu Ihrer Frage, was eine Spieluhr ist:
Sie ist in der Regel eine Kuschelfigur (leider auch manchmal aus Plastik), in die mittels eines Reißverschlusses ein Musikwerk eingelegt wurde. An dieses Werk ist ein Band genäht. Zieht man daran, spielt das Musikstück ab. Es hört von allein auf, wenn das Musikwerk abgelaufen ist. Beim erneuten Zug am band etönt das gleiche Lied von Neuem. Es ist wirklich eine beruhigende, entspannende Einschlafhilfe! Fragen Sie mal in einem Spielwarengeschäft nach. Bis bald?

Chr. Schuster

von Christiane Schuster am 30.12.1999

Antwort:

Versuch eine Spieluhr zu beschreiben

Hallo,

eigendlich ist das Wort Spieluhr nicht korrekt, denn es ist ja keine Uhr, sondern meistens eine Plüschtier mit einem langen "Faden". Drin ist ein
eingebautes Musikteil. Wenn man die
"Uhr" aufzieht hört man Baby-Musik.
Ganz schön kompliziert das zu beschreiben, erhältlich sind diese
Dinger überall wo es Baby Sachen gibt.


Gruß
Özlem

von özlem am 30.12.1999

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.