Sylvia Ubbens

Alle Anziehsachen fühlen sich komisch an - Was tun?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
ich habe ein Problem mit meiner 5,5 Jahre alten Tochter, was das anziehen angeht.
Die meisten ihrer Kleidungsstücke mag sie morgens nicht anziehen, weil sie sich "komisch anfühlen". Zum Teil spürt sie dann eine Naht oder Raffung, die Hose sitzt ihr zu locker, das T-Shirt ist ihr auf einmal zu klein oder zu groß oder auch die Farben von Hose und Shirt passen nicht zu einander.
Das Problem gibt es nicht nur bei neuen Sachen, sondern auch bei jenen, die sie schon öfters, z.T. auch noch am Vortag, angehabt hat.
Sie sucht die Sachens meistens mit aus, probiert sie auch an und sagt dann, dass sie sie gut findet und behalten will. Sachen, die ihr gleich nicht gefallen, behalten wir gar nicht.

Die Situation artet meistens aus: unangezogen oder im Schlafanzug will sie auch kein Frühstück essen. Bitten und betteln hilft nicht, schimpfen und mit irgendwelchen Strafen drohen aber auch nicht. Und darauf habe ich natürlich auch keine Lust.

Wir haben schon probiert, die Sachen abends gemeinsam auszusuchen, morgens muss sie sie dann anziehen mit der Option sich nach dem Frühstück (oder dem Kakao vor dem Kiga) wieder umzuziehen. Meistens erledigt sich das Problem nämlich, wenn sie die Sachen erst einmal ein paar Minuten trägt und satt ist sie grundsätzlich besser gelaunt. Gerade heute morgen hat das aber auch nichts gebracht.

Ähnlich ist es mit Schuhen oder Jacken oder Fahrradhelmen.

Wenn ich alle Sachen, die sie nicht gut findet, aussortiere, bleibt kaum noch etwas übrig. Ich bin auch nicht bereit, jeden Tag zu waschen, damit das Lieblingsshirt wieder frisch im Schrank liegt oder die Leggings wieder eng anliegt. Das ist doch Verschwendung von Ressourcen, mir fehlt dazu die Zeit und irgendwie läuft das doch auch am Leben vorbei.

Ich bin einfach nur noch genervt und werde dann richtig sauer auf sie. Ich habe einfach keine Idee mehr, wie ich damit umgehen kann. Haben Sie evtl. einen Ansatz?
Woran kann das liegen? Ich denke oft, dass ich Schuld bin, da ich seit der Geburt ihrer Schwester (mittlerweile 15 Monate) natürlich nicht mehr so viel Zeit für sie habe. Vorher gab es solche Probleme zwar auch schon, aber nicht in dem Maß. Ich habe schon Angst vor der Schulzeit, dass Sie dann evtl. ihren Schulranzen nicht aufsetzen kann oder ihr Sportzeug nicht anziehen will.

Viele Grüße!

von Tanni85 am 19.07.2021, 10:53 Uhr

 

Antwort auf:

Alle Anziehsachen fühlen sich komisch an - Was tun?

Liebe Tanni85,

da Ihre Tochter die Kleidungsstücke, die sie nicht tragen mag, teilweise am Tag zuvor noch tragen mochte, ist es für sie zu einer Art Spiel geworden.

Lassen Sie Ihre Tochter die Kleidung selbst aussuchen. Die Kleidungsstücke, die nicht in Frage kommen, weil jahreszeitlich beispielsweise nicht passend, haben Sie nicht im Schrank liegen, aus dem Ihre Tochter aussuchen kann. Kann Sie sich morgens nicht entscheiden, bieten Sie ihr an, im Schlafenanzug in den Kindergarten gebracht zu werden. Gehen Sie ansonsten nicht weiter auf das Spiel ein. Schenken Sie dem Verhalten nicht zu viel Aufmerksamkeit. Je weniger Beachtung Ihre Tochter für ihre derzeitige Kleider"unzufriedenheit" bekommt, je früher wird sie auch wieder mit dieser "Unzufriedenheit" aufhören.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 19.07.2021

Antwort auf:

Alle Anziehsachen fühlen sich komisch an - Was tun?

Du hast eine PN.

von Eisblume222 am 20.07.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.