Christiane Schuster

6 Jahre alt/Ständig Langeweile 2. Beitrag!!

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster !
Danke für Ihre Antwort auf meinen Beitag vom 13.6.05!
Mein Sohn geht ganztags in den Kiga,er geht 1xwöchtl.in den Schwimmverein und er trifft sich auch oft mit Freunden zum Spielen.Aber leider geht das nicht täglich.Ausserdem haben wir noch einen kleinen zu Hause(1Jahr),darum ist es um so schwieriger die ,,freie"Zeit,dann ganz ihm zu widmen.Also was kann ich noch tun,Ihre Vorschläge führe ich ja also schon durch!Es ist ja leider immer so mit der Langeweile,wenn kein anderes Kind verfügbar ist.An seinen Spielsachen zeigt er manchmal überhaupt keine Interesse,obwohl wir diese schon ab und an immer gegen andere aus dem Keller austauschen.
Weiß mir nicht mehr zu helfen,immer dieses Rumgemecker das er nicht weiß was er machen soll.Dann will er immer nur Fernsehen oder PC-spielen,das sehe ich garnicht ein.Eine halbe Std.Fernsehen tägl. und einmal wöchtl. eine halbe Std.Pc reicht denke ich.Bald kommt dann ja auch noch die Schule dazu !
Haben Sie noch irgendwelche Ratschläge für mich?
.

von timochen am 15.06.2005, 18:07 Uhr

 

Antwort auf:

6 Jahre alt/Ständig Langeweile 2. Beitrag!!

Hallo Ratsuchende
Ja, Sie tun wirklich schon genug, um Ihren Sohn altersgerecht zu beschäftigen und zu fördern! Mit 6 Jahren muß er nun merken, dass ihm nicht "die gebratenen Tauben in den Mund fliegen", sondern dass er selbst einen Beitrag leisten muß, damit es ihm gut geht und damit er zufrieden ist. Diese Erfahrung ist auch im Hinblick auf den Schuleintritt sehr wichtig.
Informieren Sie ihn zu Beginn seines Gemeckers 1 Mal darüber, dass er Dies und Jenes tun könnte und genügend Spielzeug hat, um sich zu beschäftigen. Wenn er sich nicht beschäftigen will, ist er selber schuld und muß sich halt langweilen!
Wie Ihnen schon gesagt wurde: irgendwann wird sein Leidensdruck groß genug sein, dass er eine Betätigung findet und dann wird er zufrieden sein, ohne dass er es vermutlich vor Ihnen zugeben wird.-

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 16.06.2005

Antwort auf:

6 Jahre alt/Ständig Langeweile 2. Beitrag!!

Hallo,

so lange dein Kleiner eine Mama hat die
sich wegen seiner Langeweile Sorgen macht, muss er sich deswegen selber keinen Kopf zerbrechen.Er hat die Möglichkeiten, was er daraus macht ist
seine Sache. Wenn sein Leidensdruck
groß genug ist, wird er schon selbst etwas gegen Langeweile tun.
Auf sein Gemeckere solltest du mit
Verständnis reagieren aber nicht mit
Vorschlägen. Besonders gut um Verständnis auszudrücken eignet sich "das spiegeln".
LG

von 5-fachmama am 15.06.2005

Antwort auf:

6 Jahre alt/Ständig Langeweile 2. Beitrag!!

Hallo,
das was 5-fachmama sagt, finde ich gut. Aber ich denke auch, wenn er ganztags im KiGa ist und dann nach Hause kommt, kann man sich doch schon mal nur mit ihm beschäftigen. Es sollte dann schon eine Zeit nur für ihn alleine eingeplant werden. Oder gehst Du arbeiten und der Kleine ist in der Krippe?
Gruß
Iris

von celmin am 15.06.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.