Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Wasabi - gern auch an alle ; )

Darf man Wasabi in der ss essen oder sollte man lieber drauf verziechten.

Vertragen das ziemlich würzige Wasabi super, mache mir aber doch gedanken ob das dem baby so gut tut.

In der Stillzeit bei meinem ersten kind habe ich nach ein paar versuchen es lieber sein gelassen, weil das meiner tochter wohl nicht so bekam. Bei mir keine Probleme sie dagegen wurde dann wund wenn ich etwas Wasabi gegessen haben.

Was meint ihr dazu?

danke für eure mails

von klein_grossi@web.de am 18.02.2010, 13:42 Uhr

 
 

Antwort:

Wasabi - gern auch an alle ; )

Wie Sie sicher selbst wissen, ist Wasabi eine japanische Art des Meerrettichs - etwas schärfer als "unser" Meerrettich, enthält aber auch Senföl. Wasabi regt die Verdauung an und gilt als "scharf" gegen Bakterien. Das erklärt die Unverträglichkeit bei Ihrem Kind, beim Stillen - im Darm der Kinder muss eine Besiedelung des Darmes mit Bakterien (Milchsäurebakterien) stattfinden, die für die Verdauung notwendig sind. Diese wurde durch Wasabi verhindert.

Das Gleich kann aber während der Schwangerschaft nicht auftreten - wenn Sie es vertragen, können Sie es auch verzehren. Aber bitte nicht zu Sushi - das (also rohe Fischarten) ist in der Schwangerschaft keine gute Idee.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 21.02.2010

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.