Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Kräuterblut

Hallo herr costa, bin in der 22 ssw mit zwillingen,

Meine frauenärztin hat mir kräuterblutsaft verschrieben
ohne meine aktuellen werte zu messen vor ca. 7 wochen
war mein HB (eryl) wert bei 12,1.
Sie meinte das sie es nicht messen brauch da es zwillinge sind sollte
Ich es trotzdem einnehmen. Nun zu meiner frage:

1. Kann denn eine überdosis entstehen?
2. Wenn ich es trinken soll dann wieviel?
3. Nehme velnatal(nahrungsergänzungsmittel) und zusätzlich magnesium magnetrans 2x1 ist das alles nicht zu viel?

Lg lara

von Lara1985 am 12.07.2012, 14:37 Uhr

 
 

Antwort:

Kräuterblut

Wenn Ihr Blut vor 7 Wochen zuletzt gemessen worden ist, könnte es durchaus sein, dass es heute etwas anders ist, zumal Sie Zwillinge erwarten. Insofern kann ich Ihre Frauenärztin etwas verstehen, auch wenn dieser Wert (12.1) ziemlich gut ist.

Durch das Kräuterblut kann keine Überdosierung entstehen, weil die Aufnahme des Eisens nicht besonders gut ist. Die Frage nach "wie viel" kann ich nicht beantworten, weil ich mit diesem Präparat keine Erfahrung habe. Richten Sie sich doch danach, was Ihre Frauenärztin empfhielt.

Sagen Sie ihr aber bitte, dass Sie auch sonst ziemlich fleißig Tabletten einnehmen.

Sollten Sie sich normal ernähren, bräuchten Sie gar keine Tablette. Aber das sage ich nur so, am Rande...

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 19.07.2012

Antwort:

Kräuterblut

Mein hb war jetzt bei 9,6 :( soll jetzt zusätzlich Eisentabletten tardyferon rec einnehmen, sind magnesium Velnatal und jetzt eisen nicht zu viel?
Was für wichtige vitamine braucht mein körper noch?
Sollte denn das nächste mal blut abgenommen werden?

von Lara1985 am 23.07.2012

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.