kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
Die richtige Ernährung

Anzeige

 
  Prof. Michael Radke - Ernährung von Babys und Kindern

Prof. Dr. Michael Radke
Ernährung von Babys und Kindern

  Zurück

Ernährung und Gesundheit

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Radke,

Mein Kind

22 Monate
92cm lang
11,8 Kilo
Junge

War schon immer schwierig bei der Nahrungsaufnahme.

Es wurde vor einigen Monaten eine Neutropenie und Leukopenie festgestellt, wobei die Hämatologin es mit der unzureichenden in Verbindung bringt. Darin sieht sie die Ursache für die Neutropenie und Leukopenie.

Er hat am Tag nicht mehr als 600-700 kcal zu sich genommen, wobei es jedoch mind. 1200 sein müssten wie es die Hämatologin erklärt hat.

Nun wurde auch festgestellt, dass die Lebertextur etwas vergröbert ist, und die Echogenität der Leber während der Ultraschall Untersuchung leicht erhöht gewesen ist.

Die Hämatologin hat auch dies mit der unzureichenden Ernährung in Verbindung gebracht, wobei das Gewicht jeden Monat gewogen wird, um nun darauf zu achten, dass er kontinuierlich Ana Gewicht gewinnt.

Meine Frage wäre, ob sie wissen, ob es Nahrung gibt, die eine Vergröberte Lebertextur verursachen kann?
Und ob eine unzureichende Ernährung tatsächlich eine solche vergröberung der Lebertextur verursacht.

Es gibt keine Süßigkeiten zu essen, wenn dann Obst bis er 16 Monate alt war dominierte die Milchflasche als Hauptnahrung alles andere nahm er kaum zu sich, weshalb wir die Flasche so hinausgezogen haben, sonst hätte er nichts zu sich genommen. Ab 16 Monate gab es keine Milchflasche mehr (ich bekam den Mut durch die Unterstützung des Kinderarztes, trotzt Angst das er mir noch verhungert) so das er sich nach und nach gezwungenermaßen abgewöhnt hat und er ist halt noch immer ein schwieriger Esser. An manchen Tag mehr an anderen weniger.

Ich versuche mich zum Thema Ernährung in Verbindung zur Leber einzulesen, aber finde kaum was, außer das unter anderen zu viele Orangen auch schädigend für die Leber sein könnten. Ich muss dazu sagen, eine Zeit lang habe ich jeden Morgen Obst frisch gepresst.

Vielen lieben Dank, dass sie sich die Zeit nehmen sich einzulesen und zu antworten


von Monisara am 04.12.2018

 
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Ernährung und Gesundheit

Hier scheinen mir noch einige diagnostische Fragen offen zu sein. Die Suche nach einer Nahrung zur Behebung einer bislang unbekannten Leberproblematik halte ich nicht für erfolgversprechend.
Stellen Sie Ihr Kind bei einem Kindergastroenterologen vor. Sie finden einen in Ihrer Nähe unter www.gpge.de.

Antwort von Prof. Michael Radke am 04.12.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern:

Ernährungsplan und Abstillen mit 10 Monaten

Sehr geehrter Prof. Dr. Radke, Mein Sohn ist nun gerade zehn Monate alt (geb. 33+0). Er wurde vom 2. Zum 7. Lebensmonat voll gestillt, danach haben wir Beikost eingeführt. Inzwischen isst er mittags (Gemüse - Kartoffel - Fleisch), nachmittags (GOB) und abends (Milchgetreide) ...

Jintensha   03.12.2018

Frage und Antworten lesen
 

Gesundheitliche Auswirkung?

Guten Morgen, ich habe (mit Entsetzen) festgestellt, dass in „unserem“ Toast Alkohol auf der Zutatenliste steht. Ich verstehe gar nicht wie ich das bisher überlesen konnte. Meine beiden Mädels sind fast 6 und 2 1/2 Jahre. Beide essen (nicht ausschließlich) Toast; und das auch ...

dnl0605   26.11.2018

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung per Magensonde

Guten Abend, meine Tochter ist knapp sechs Monate alt. Sie hat einen schweren angeborenen Herzfehler und ist bereits mehrfach operiert worden. Seit der letzten OP hat sie eine Magensonde, weil sie nicht mehr so viel selbst trinken möchte (laut den Kinderkardiologen eine sehr ...

Maja5000   16.10.2018

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung optimieren

Guten Tag. Mich würde mal interessieren ob mein Sohn mit 13 Monaten 'richtig isst' 8:30 Uhr Brot mit wechselnden Belag (Wurst und Käse Sorten) + rohes Gemüse 11 Uhr Grießbrei/ Joghurt/ Quark 13 Uhr etwa 3/4 Gläschen + Nachtisch (z.B. Fruchtmus) 18 Uhr ...

Ina1989   10.10.2018

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung bei Milchunverträglichkeit

Lieber Herr Prof. Radke, hier ist nochmals die Freundin Ihrer Tochter, der Sie schon einmal sehr geholfen haben. Meine Tochter, jetzt 7 1/2 Monate, hat eine Lebensmittelunverträglichkeit gegen Milchprodukte und Weizen. Sie hatten mir geraten weiterzustillen, was auch super ...

AnnaAnna123   01.10.2018

Frage und Antworten lesen
 

Wie sollte der Ernährungsplan bei Trinkverweigerung aussehen?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wirth! Meine Tochter (9 Monate) ist vor 5 Wochen in Still-Streik getreten. Da sie keinerlei Flasche, Trinklernbecher oder sonstiges Gefäß annimmt, bekommt sie seitdem mit MuMi/Pre verdünnten Brei. Anfangs hat sie noch super gegessen. Seitdem es ...

Tina1601   26.09.2018

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung nach Norovirus

Guten Abend, unser Sohn (16 Monate) war noch nie der beste Abendbrot Esser. Letzte Woche Samstag lagen wir für 2 Nächte im Krankenhaus wegen Noroviren. Er hatte dort einen Tropf bekommen, da er nicht mehr trinken wollte. Letzten Montag sind wir dann entlassen worden und seit ...

Karo-SN   24.09.2018

Frage und Antworten lesen
 

Hilfe bei der Ernährung

Guten Tag! Ich habe ein Sohn er ist 2 Jahre alt,er isst seit längerem sehr wenig, verweigert Obst und Gemüse,Mittag essen verweigert er auch.Morgens isst er sein Brot mit Butter.Mittags will er garnichts.Nachmittag möchte er immer eine Waffel.Abends gebe ich ihm Brot mit ...

ines0740   05.09.2018

Frage und Antworten lesen
 

Vegetarische Ernährung

Hallo! Da ich hier schon sich widersprechende Antworten zum Thema gelesen habe, interessiert mich nun doch auch noch einmal: Kann man ein Kind von Beginn an vegetarisch (also: nur ohne Fisch und Fleisch, aber mit diversen Milchprodukten und Eiern...) ernähren? Wohlgemerkt ...

Mondfrau14   27.08.2018

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung vollendeter 9. Monat/ab 10. Monat

Guten Morgen, unsere Tochter wird jetzt bald volle 9 Monate. Sie ist eine begeisterte und genussvolle Esserin. Momentan sieht ihr Speiseplan so aus: morgens: 210ml Pre Milch vormittags: Frucht Getreide Brei Mittags: Fleisch Gemüse Brei (1xfisch und 1xvegetarisch in ...

Mama-Kiki   27.08.2018

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Michael Radke und Prof. Stefan Wirth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia