Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
K

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Kindsbewegungen

In der 17.-20. Schwangerschaftswoche werden meist die ersten Kindesbewegungen spürbar. Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, nehmen die Bewegungen normalerweise später, etwa ab dem 5. Schwangerschaftsmonat wahr. Frauen, die bereits ein Kind geboren haben, spüren die Bewegungen etwas früher, ab der Hälfte des 4. Schwangerschaftsmonats. Auch ist die Aktivität von Kind zu Kind unterschiedlich, manche Babys bewegen sich kaum, während andere wild umher strampeln.
Die Statur der Mutter und ihre Körperwahrnehmung spielen ebenfalls eine Rolle, wann und wie stark sie die Bewegung in ihrem Bauch fühlt.

Die Kindsbewegungen nehmen während der Schwangerschaft an Frequenz und Stärke zu. Gegen Ende der Schwangerschaft sind die Bewegungen wegen der Enge hauptsächlich Drehungen, die relativ stark spür- und sichtbar sind.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Kindsbewegungen
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  Kindsbewegungen
 
Frage: Bewegungen

Hallo Dr. Bluni,

ab wann spürt man die Kindsbewegungen. Ich bin jetzt in der 18+4 SSW und irgendwie merke ich noch nichts. Mit dem Kind ist alles ok war am Dienstag erst zur Untersuchung. Ich hab gelesen ich müsste das jetzt schon merken. Es ist mein erstes Kind. Vielen Dank.


Antwort

Hallo,

Es kann beim ersten Kind meist bis zur 18.-20. SSW oder später dauern, dass Sie die ersten Bewegungen verspüren. Bei den Folgeschwangerschaften werden diese Kindsbewegungen dann häufig früher verspürt.

Die kindliche Aktivität kann individuell völlig variieren und an vielen Faktoren liegen.

Sofern die Kontrolluntersuchungen beim Frauenarzt oder Frauenärztin hier aber unauffällig sind, ist der Schwangeren zu empfehlen, bei kurzfristiger "Ruhe im Bauch", als auch bei zeitweilig verstärkter Aktivität nicht gleich beunruhigt zu sein.

Wichtig zu wissen, ist sicher auch, dass reife Feten ein Drittel des Tages im Tiefschlaf verbringen und nur ein Zehntel des Tages wirklich wach sind!

Auffällig wären zum Beispiel über einen ganzen Tag anhaltende, reduzierte Bewegungen. Ansonsten lässt sich aus dem Bewegungsmuster bei bisher unauffälligen Untersuchungen nicht gleich etwas Krankhaftes ableiten.

Sprechen Sie also bitte bei Verunsicherung mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt.


VB

Expertenantwort Antworten von Dr. med. Stefan Kniesburges zu dem Stichwort  Kindsbewegungen
 
Frage: Lebhafte Kindsbewegungen

Hallo!

Ich bin ziemlich schlank und hab noch dazu eine Hinterwandplazenta.

Ich spüre die Kindsbewegungen sehr gut und genau und mein Baby ist wirklich sehr sehr lebhaft und tritt, boxt usw. Mittlerweile bin ich in der 38. SSW, jedoch sind die Kindsbewegungen nach wie vor genauso stark wie vorher.

Sind überaus starke Kindsbewegungen eigentlich auch irgend ein Hinweis, daß mit dem Baby etwas nicht stimmt, oder heißt es eher, daß das Baby sich wohl fühlt???

Danke!


Antwort

Hallo,

lebhafte Kindsbewegungen sind ein Zeichen dafür, daß das Kind sich wohl fühlt.

Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus

Expertenantwort Antworten von Hebamme Martina Höfel zu dem Stichwort  Kindsbewegungen
 
Frage: Können das Kindsbewegungen sein?

Hallo Frau Höfel,
befinde mich derzeit SSW 24. Vermute Kindsbewegungen zu spüren, es fühlt sich an wie ein einmaliger "Blub" (1 mal blubbern, wie eine zerplatzende Blase) an. Dann hört es wieder auf (also nicht kontinuierlich).
Was mich nachdenklich macht, ist das diese "Blubbs" immer nur im Sitzen und nur Abends vorkommen. Kann sowas sein, dass dies nur vorkommt wenn ich auf einem harten Stuhl sitze und auch nur zu einer bestimmten Tageszeit?

Danke für einen Rat.

Viele Grüsse


Antwort

Liebe diverses,

ja, das kann sein. Wenn der Körper zur Ruhe kommt, spürt man die Bewegungen besser.

Liebe Grüße
Martina Höfel

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia