Wenig Schlaf - Frischetipps für ein aufgewecktes Aussehen

Frischetipps

Schlafmangel - ein Phänomen, das die meisten Eltern von kleinen Kindern kennen. Sie sind nicht allein mit der Situation: Vielen Mamas oder Papas schaut am Morgen nach durchwachten Nächten, ein müdes Gesicht im Spiegel entgegen mit dunklen Augenringen und blasser Haut. Jetzt sind kleine Tricks gefragt, mit denen man ein halbwegs frisches, aufgewecktes Aussehen erlangt.

Sauerstoff ist wichtig für unser Gehirn und sämtliche Zellen: Also Fenster auf, frische Luft hereinlassen und vielleicht am offenen Fenster - oder je nach Witterung und Möglichkeit auf dem Balkon oder der Terrasse - ein paar ruhige Atemübungen, Yoga-Übungen oder einfache Dehnübungen absolvieren. Das macht den Kopf frei, die Muskeln werden gelockert und Sie werden dabei wacher. Bei vielen Müdigkeitsgeplagten gesellt sich zum Schlafentzug gern auch Kopfweh: Dann sind frische Luft und Bewegung ebenfalls ganz hilfreich.

Nichts für Warmduscher: besser kalt und warm im Wechsel

Ideal zum Wachwerden ist natürlich eine Dusche, vor allem eine kühle bzw. lauwarme Dusche - aber das ist bestimmt nicht jedermanns Sache! Vielleicht möchten Sie lieber diese Variante probieren: Belebend wirkt auch ein Wechsel der Temperaturen. Duschen Sie erst zwei Minuten warm, dann brausen Sie sich 20 Sekunden kalt ab, dann wieder zwei Minuten warm und wieder kalt ... Beim kalten Duschen achten Sie darauf, das kalte Wasser von den Füßen anfangend nach oben immer zum Herzen hinzuführen. Auch sollten Sie immer mit kaltem Wasser aufhören - und sich dann schnell mit einem kuscheligen Handtuch trocken reiben.

Absoluter Luxus und Genuss pur für viele Mamas: ein Bad nehmen. Wenn der Papa oder die Oma für eine halbe Stunde mit dem Sprössling spazieren gehen, könnten Sie vielleicht auch mal schnell die Badewanne voll laufen lassen und für zehn Minuten abtauchen? Eine Wassertemperatur von maximal 36 Grad erfrischt, ein Badezusatz mit Fichtennadeln regt Durchblutung und Kreislauf an.

Verwenden Sie ein erfrischendes Duschgel: Limone, Bergamotte oder Rosmarin wirken anregend, Orange hebt die Stimmung, Zitrone bringt Sie in Schwung und Minze sorgt für einen freien Kopf. Wer mag, kann sich nach Dusche oder Bad mit einem erfrischenden Bodytonic, der im Kühlschrank aufbewahrt wird, einsprühen - wenn genug Zeit dafür bleibt.

Belebend fürs Gesicht: Eisbad oder Klopfmassage

Kaltes Wasser regt die Durchblutung an und erfrischt: Füllen Sie Ihr Waschbecken mit kaltem Wasser und geben Sie zusätzlich noch einige Eiswürfel hinzu. Nun binden Sie Ihre Haare zurück und tauchen Ihr Gesicht ins Wasser - auftauchen, Luft holen und noch einmal wiederholen. Danach das Gesicht trocken tupfen. Wenn Ihnen für dieses ganze Prozedere keine Zeit bleibt, dann helfen zwischendurch auch schon zwei Handvoll eiskaltes Wasser, mit denen man das Gesicht erfrischt. Wie am Kopf, so kann kaltes Wasser auch an den Füßen einen positiven Effekt haben: Brausen Sie Ihre Fußsohlen mit kaltem Wasser jeweils eine Minute ab. Denn hier befinden sich die Fußreflexzonen, die den ganzen Körper mit Energie versorgen und damit hat die Abkühlung der Füße eine Wirkung auf den Gesamtzustand.

Eine Klopfmassage auf dem Gesicht bzw. Kopf regt den Stoffwechsel an und vertreibt müde Gedanken. Klopfen Sie dazu mit den Fingerspitzen ganz leicht über Ihr Gesicht. Zunächst speziell an den Augen klopfen Sie am Unterlid von außen nach innen, dann an der Nasenwurzel auf dem Oberlid nach außen bis zu den Schläfen. Wer mag kann auch auf der Stirn, auf der Kopfoberseite, am Hinterkopf und den Seiten bis hin zum Nacken mit den Fingerspitzen mit leicht trommelnden Bewegungen massieren.

Vielleicht probieren Sie aber auch einen elektrischen Massage-Roller fürs Gesicht. Die Geräte kühlen, regen den Lymphfluss an, fördern den Abtransport der Schlacken und beleben laut Herstellerangaben das Gewebe. Somit soll man Schwellungen sowie dunkle Augenringe einfach wegrollern können.

Augenringe und Schwellungen effektiv bekämpfen

Bei dicken Augenringen und geschwollenen Augenlidern können Sie es zunächst einmal mit einem beliebten Hausmittel probieren: Legen Sie gekühlte Gurkenscheiben auf Ihre Augen und lassen Sie sie dort einige Minuten einwirken. Durch die Kühlung sollten sich die Gefäße verengen und die Schwellung zurückgehen. Die gleiche Wirkung erzielt man auch mit einer Gelbrille oder einem Augengel, wenn die Dinge vorher im Kühlschrank gelagert wurden. Vorsicht ist dagegen mit Teelöffeln angezeigt, die aus dem Kühlfach bzw. der Gefriertruhe entnommen wurden. Gerade die Haut um die Augen ist besonders empfindlich und reagiert mit Rötungen und Falten auf den Kälteschock. Deshalb davon die Finger lassen!

Bevorzugen Sie am Morgen Tee oder Kaffee? Wenn Sie schwarzen Tee trinken, können Sie die abgekühlten Teebeutel anschließend auch auf die Lider packen und einziehen lassen. Trinken Sie morgens gern einen starken Espresso, dann kochen Sie ruhig etwas mehr davon, tränken zwei Wattepads in der ausgekühlten Flüssigkeit und legen die Pads dann für zehn Minuten auf die Augen. Schließlich verengen sich durch das Koffein genauso die Gefäße.

Das richtige Make-up zaubert Frische ins Gesicht

Mit Make-up haben Frauen noch viel größere Möglichkeiten, Frische ins Gesicht zu zaubern: Zunächst können Cremes und Masken mit Seidenwirkstoffen oder Hyaluronsäure die kleinen Knitterfältchen unsichtbar machen. Eine Grundierung oder eine getönte Tagescreme mit lichtreflektierenden Partikeln lässt die Haut schön leuchten, wenn sich das Licht darin spiegelt. Augenringe werden mit einem Abdeckstift, einem Concealer, eine Spur heller als der Hautton, kaschiert. Auf das Unterlid kommt am unteren Wimperansatz in die Wasserlinie heller Kajastift - damit wird das Auge optisch geöffnet, es wirkt größer. Der innere Augenwinkel und direkt unter den Augenbrauen verteilen Sie Lidschatten in Perlmutt, damit erscheinen die Augen ebenfalls offener. Nun das Wichtigste für ein aufgewecktes Aussehen: etwas Rouge in Pink! Lächeln Sie sich im Spiegel freundlich an und geben Sie mit einem großen Pinsel etwas Rouge direkt auf die Wangen - schon wirken Sie viel frischer!

Für zwischendurch: Thermalwasser aus der Spraydose

Der Morgen ist geschafft, aber das Mittagstief zeichnet sich ab: Gut wenn Sie vorgesorgt haben mit Eiswürfeln. Pressen Sie eine Zitrone aus und gefrieren Sie den Saft zusammen mit Wasser. Im Bedarfsfall können Sie ein Würfelchen aus dem Kühlfach entnehmen und Ihr Gesicht mit dem gefrorenen Zitronenwasser abreiben. Damit fühlen Sie sich gleich etwas frischer. Eine ähnliche Wirkung hat auch Thermalwasser, das es in Spraydosen zu kaufen gibt. Das wird einfach aufs Gesicht gesprüht - und sorgt zwischendurch für Erfrischung.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.