Sehr dekorativ: Türkranz und Blumengesteck

Sehr dekorativ: Türkranz und Blumengesteck

Parks und Garten sind aus dem Winterschlaf erwacht. An vielen Ecken versprühen leuchtend gelbe Narzissen, Tulpen in satten Farben und Osterglocken gute Laune, Flieder und Bärlauch verbreiten ihren typischen Duft: Frühling liegt in der Luft. Die beste Gelegenheit, um sich bei dieser herrlich bunten Blumenauswahl den Frühling ins Haus zu holen.

Besonders frühlingshaft: Tulpen sind immer schön

Schon ein Strauß frische Tulpen auf dem Tisch zaubert gleich eine heitere Atmosphäre in die vier Wände - selbst mit einfachen Blumenarrangements aus nur einer Blumensorte lässt sich eine fröhliche Frühlings-Stimmung erzeugen. Eine hübsche Vase oder ein Faden aus Bast, der um den Strauß gewunden wird, dazu eine paar einzelne höhere Zweige, beispielsweise Korkenzieherweide, verleihen dem Strauß eine persönliche Note.

Tablett mit Tulpen: Nehmen Sie mehrere farbige Becher und füllen Sie diese mit Wasser, dann werden die Gefäße auf ein Tablett gestellt. Nun schneiden Sie leuchtende Tulpen auf die entsprechende Größe ab und stecken jeweils nur wenige Stängel in die Becher. Durch die Vielzahl der Tulpenbecher ist die Wirkung dieses Tischarrangements sehr edel. Eventuell kann als auflockernder Kontrast noch mit einem Zweig Weidenkätzchen oder einem Zweig eines Obstbaumes dekoriert werden.

Überall Blumen - einzelne Blüten überall verteilen

Verteilen Sie viele einzelne Blütenstängel in einem Raum. Dazu verwenden Sie am besten Vasen von einer Farbe oder einem Material, zum Beispiel nur weiße Behältnisse oder nur Glasflaschen. Diese werden mit je einer Blüte bestückt, der Effekt: eine reiche Blumenfülle.

Eine schöne Frühlings-Deko mit einem Tischgesteck lässt sich aus Tulpen zaubern, die schon etwas weiter aufgegangen sind: Nehmen Sie Steckmasse in Form eines Kranzes, tauchen Sie ihn in Wasser bis er sich vollgesogen hat und setzen Sie ihn dann auf eine große Glasschale oder eine Tortenplatte. Nun schneiden Sie die Tulpen etwa sechs bis sieben Zentimeter unter der Blüte ab und stecken Sie vorsichtig und dicht beieinander in den Kranz. Falls der Stängel nicht gut in die Masse gleitet, bohren Sie mit einem Holzstäbchen eine Vertiefung vor, dann sollte es einfacher gehen. Das Gesteck lässt sich natürlich noch beliebig dekorieren, zum Beispiel mit farbigen Bändern, Perlen oder bunten Ostereiern.

Schnell und einfach: Legen Sie grünes, duftendes Moos auf einen flachen Teller, stellen Sie ein Weinglas darauf, für den besseren Stand eventuell das Glas zur Hälfte mit Kieseln füllen, dann Wasser hineingeben und eine Efeuranke oder Schleierkraut und eine Blüte hineinlegen.

Türkranz: Hier kommt der Osterhase sicher gern herein!

Luftig und leicht kommt ein Türkranz mit kleinen Blüten daher: Verwenden Sie Blumensteckdraht, den es beispielsweise im Blumengeschäft zu kaufen gibt, und formen Sie daraus ein Oval, sprich eine Ei-Form. Nun wird der Draht mit Blumen ganz nach Geschmack umwickelt. Tipp: Künstliche Blüten verlängern die Haltbarkeit bis ins Unendliche. Mit Silberdraht wird jeder Blütenzweig gut festgesteckt.

Dann dürfen die Kinder ein hübsches Osterhasenbild aussuchen und ausschneiden. Dieses wird auf farbiges Papier geklebt und dann auf Karton und mit einem geschwungenen Rahmen versehen. Der Hase wird mit etwas Schnur ans Ei gehangen, so dass er in der Luft im Ei in der Mitte drin hängt. Zum Schluss kommt ein leuchtendes Band an das obere Ende, welches als Aufhängung dient.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.