In Kuchen, Desserts und Ragouts: süße Weintrauben

Zuckersüß und mit einem Happs im Mund – Weintrauben sind bei Kindern und Eltern äußerst beliebt. Die kleinen weißen oder roten Beeren lassen sich prima naschen! In der Vesperbox kann man sie als vitaminreichen Snack für Zwischendurch gut transportieren und auf dem Spielplatz, im Kindergarten oder bei einem Ausflug hervorzaubern. Aber auch als Kuchen, in Desserts oder gar in einem Fleisch-Gericht kommen die kleinen Früchtchen groß raus.

Süße, knackige Früchtchen mit vielen guten Inhaltstoffen

Jetzt ist wieder Erntezeit für die gesunden Trauben: Sie enthalten viel Wasser, Vitamin C und B-Vitamine, Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen, Ballaststoffe, mit denen die Verdauung angeregt wird und sekundäre Pflanzenstoffe. Aufgrund des enthaltenen Frucht- und Traubenzuckers, der schnell ins Blut geht, liefern sie auch schnell Energie.

Beim Einkauf sollte man darauf achten, vor allem für die Kinder am besten eine kernlose Sorte auszuwählen. Sind sie schön prall, ohne grüne oder braune Stellen, dann sind sie reif und schmecken erfrischend knackig. Bevor man aber gleicht zugreift, sollten die Beeren gewaschen werden, um Spritzmittelrückstände zu entfernen. Dies macht man aber erst kurz vor dem Verzehr, da sonst Fäulniserreger eindringen können. Übrigens haben neueste Untersuchungen von Greenpeace ergeben, dass die Früchte weniger mit Pestiziden belastet sind als in den Vorjahren, die Ware aus der EU habe bei den Tests am besten abgeschnitten, so die Umweltorganisation.

Trauben sind übrigens ein Obst, das nach der Ernte nicht nachreift, aber eine recht hohe Lagerdauer von bis zu vier Wochen im Kühlschrank gut aushält. Pur schmecken die Früchte schon lecker, zu Käse oder in einen herzhaften grünen Salat passen sie aber genauso wie zu Obstsalaten, Kuchen und Desserts. Nicht zuletzt sind die Trauben auch als Dekoration sehr hilfreich, das Auge isst schließlich mit.

Traubenkuchen - hmmm, herrlich fruchtig!

Waschen Sie 500 g kernlose Weintrauben und geben Sie diese in einen Topf mit 250 ml Apfelsaft, lassen Sie die Früchte einmal kurz aufkochen, dann müssen sie abkühlen. In dieser Zeit rühren Sie 125 g Butter mit 125 g Zucker schaumig, geben ein Ei dazu und lassen 200 g Mehl und 100 g gemahlene Haselnüsse einrieseln und verkneten alles. Mit etwa zwei Drittel des Teigs legen Sie sofort danach eine gefettete Springform aus, die abgetropften Weintrauben füllen sie hinein. Aus dem restlichen Teig formen Sie Streusel und verteilen Sie auf den Trauben. Nun muss der Kuchen bei 200 Grad etwa eine halbe Stunde backen – dazu gibt es dann Vanillesahne oder Vanilleeis, hmmm!

Muffins, kommen bei Kindern meist noch besser an. Diese kleinen Küchlein sind ganz schnell gezaubert: waschen Sie 300 g kernlose Weintrauben und halbieren Sie diese. In einer Schüssel verrühren Sie: vier Eier mit 200g Zucker, 80 ml Milch und 175 ml Raps- oder Walnussöl und einer Prise Salz und schlagen das Gemisch schaumig. In einem Messbecher mischen Sie 250 g Mehl mit einem halben Päckchen Backpulver und 50 g Haferflocken und geben das Gemisch dann zusammen mit den Trauben in die Rührschüssel – fertig. Nun fetten Sie die Muffinförmchen oder Sie nehmen Papierförmchen oder Silikonförmchen, füllen Sie den Teig ein und lassen Sie die Muffins bei 190 Grad etwa 20 bis 30 Minuten auf der zweiten Ebene von unten backen. Danach können Sie entweder ein Gemisch aus Zucker und Zimt darüber streuen oder einen Guss aus Wasser und Puderzucker plus Zimt zubereiten und darauf streichen.

Trauben als Nachtisch – ein süßer Abschluss des Menüs

Sehr simpel ist die Zubereitung eines einfachen Desserts mit Trauben: Verrühren Sie ein kleines Päckchen Magerquark mit 250 g mit einem kleinen Becher Natur-Joghurt und einem Esslöffel Zitronensaft. Süßen Sie nach Belieben mit etwa ein, zwei Esslöffel Zucker und einem Päckchen Vanillezucker. Wer es cremiger mag, gibt noch ein Schuss Sprudelwasser oder Apfelsaft dazu und rührt die Quarkcreme gut durch. Anschließend waschen Sie 250 g Weintrauben. Nun kann man die Hälfte davon auch in kleine Würfel schneiden, diese füllt man in kleine Dessertschälchen, gibt die Quarkmasse obenauf und garniert mit der anderen Hälfte der Weintrauben.

Etwas aufwändiger – aber im Prinzip ähnlich – ist folgendes Schichtdessert: Schmelzen Sie in einer Pfanne zwei Esslöffel Butter und geben Sie zwei Esslöffel Zucker dazu. In dieser Zeit zerbröseln Sie sechs Zwiebäcke und lassen Sie darin kurz anbräunen. Streuen Sie etwas Zimt darauf und stellen Sie das Gebäck zur Seite. Jetzt müssen Sie 500 g Weintrauben waschen, halbieren und von Kernen befreien, wenn Sie zur Hälfte weiße und rote Trauben mischen, sieht es natürlich besonders hübsch aus. Schlagen Sie anschließend 200 g Sahne steif, verrühren Sie 500 g Schichtkäse mit 100 g Zucker und heben Sie die Sahne unter. Nun schichten Sie in eine große Glasschüssel zuerst einige Trauben, dann etwas Creme und etwas Zwieback, wieder eine Lage Trauben, Creme, Zwieback bis alles aufgebraucht ist, oben sollte man mit Zwieback abschließen. Übrigens kann man statt des angerösteten Zwiebacks auch Kekse zerkrümeln, etwa Cookies, Amarettini oder Erdnussplätzchen.

Trauben und Fleisch? Das passt!

Huhn und süßes Obst – diese Kombination schmeckt vielen Familien und besonders Kindern! Waschen Sie für vier Mitesser vier Portionen Hähnchenbrust, tupfen Sie das Fleisch trocken, salzen und pfeffern Sie. Dann wickeln Sie jeweils eine Scheibe mageren Schinkenspeck um jedes Fleischstück und stecken je einen Rosmarinzweig dazwischen. Eventuell können Sie sich hierbei auch mit kleinen Zahnstochern behelfen. In einer heißen Pfanne braten Sie die Brüstchen in etwas Olivenöl dann von allen Seiten knusprig an und stellen Sie anschließend in den Ofen, wo sie bei 150 Grad in zehn Minuten, je nach Dicke der Röllchen, noch richtig durchgaren. In dieser Zeit schälen Sie eine Gemüsezwiebel, achteln sie, waschen 200 g Weintrauben, die Farbe spielt keine besondere Rolle, und halbieren sie. Braten Sie die Zwiebeln nun in etwas Butter an, fügen sie die Trauben dazu und lassen sie alles fünf Minuten dünsten, bevor sie mit 125 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe ablöschen und die Soße mit vier Esslöffel Schmand oder wahlweise Créme fraîche verfeinern. Zusammen mit einer Portion Reis richten Sie die Trauben-Zwiebel-Soße auf vier Tellern an und setzen jeweils ein Fleischröllchen darauf: Guten Appetit!

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.