Silvesterparty: Eine gute Planung spart viel Zeit!

Silvesterparty: Eine gute Planung spart viel Zeit!

Schwuppdiwupp - schon ist auch dieses Jahr wieder um! Luftschlangen und Raketen sind angesagt.

Wer den Jahreswechsel zusammen mit der Familie und Freunden feiert, der sollte den letzten Tag gut planen, damit er nach Wunsch verläuft und kein Stress aufkommt. Mit unseren Tipps wird es eine gelungene Silvesterparty für alle.

Eine gute Vorbereitung ist für eine schöne Feier die halbe Miete. Sind alle grundlegenden Details und die Einzelheiten geklärt, kann ein konkreter Zeitplan erstellt werden. So können Sie Ihre Checkliste abarbeiten - während hoffentlich alles wie am Schnürchen läuft. Die beste Voraussetzung, damit auch der Gastgeber sich entspannen und die Party genießen kann.

Die Gäste: Wie viele Personen lädt man ein?

Für eine Silvesterparty braucht es in aller Regel keine schriftlichen Einladungen. Greifen Sie lieber zum Telefonhörer oder sprechen Sie Freunde und/oder Familienmitglieder bei Gelegenheit direkt an - so bekommen Sie auch gleich ein Feedback und wissen, mit welchen Gästen Sie rechnen können.

Bedenken Sie aber: Eine tolle Party misst man nicht an der Anzahl der Gäste. Es kann auch mit wenigen Besuchern ein sehr lustiger Abend werden! Vielleicht laden Sie nur enge Freunde und Familie ein oder sie schauen, dass eine bunt gemischte Truppe zusammen kommt.

Der Ort: Wo wird gefeiert?

Nur wenn sehr viele Gäste für die Silvesterparty zusagen, können Sie überlegen einen separaten Raum oder Saal im Gemeindehaus, in einem Restaurant oder in einer anderen Einrichtung zu mieten. Dann sollten Sie sich aber auf die Zusagen der Gäste verlassen können, damit sich der Partyraum füllt. Aber im Normalfall bieten die heimischen Räume für eine schöne Silvesterparty meist völlig ausreichend Platz.

Geben Sie bei der Einladung der Gäste einen kleinen Hinweis zum Rahmen des Festes: Wünschen Sie sich eine größere Feier mit festlicher Kleidung, so sollten Sie unbedingt darauf hinweisen. Auch wenn wärmere oder sehr luftige Kleidung erforderlich ist, sagen Sie dies doch direkt bei der Einladung der Gäste.

Essen und Trinken: Was wird serviert?

Für eine Silvesterparty ist eine bunte Auswahl an Speisen ideal, hier kann sich jeder ganz nach Herzenslust bedienen. Sie können die Teller, Platten und Schüsseln natürlich als Buffet aufbauen, so kommt auch ein wenig Bewegung in die Partygäste, genauso können Sie aber auch alles auf einem großen Esstisch platzieren, um den alle Platz nehmen können.

Ihr Buffet sollte eine breite Palette bieten: Käse-, Fleisch- und Wurstspezialitäten, vielleicht Frikadellen für die Kinder, Fisch, Salate und Suppen, vegetarische Gerichte, Brot und Brötchen, Obst und Kuchen - damit treffen Sie auf jeden Fall den Geschmack von vielen. Meist macht man sich Sorgen, dass das Essen nicht ausreichen könnte. Halten Sie sich am besten an folgende Faustregel: Pro Person rechnet man 200-250 ml Suppe, 100 g Salat, Fisch und Fleisch etwa 150-200 g, etwa 80-100 g Reis und Nudeln, vielleicht als Salat, dazu 150-200 g Gemüse und Kartoffeln sowie 200-300 g Süßspeise als Dessert. Kleiner Tipp: Halten Sie eine Ration Brot, Kräuterbaguette oder Pizzabrötchen bereit, die Sie schnell hervorzaubern können, falls tatsächlich ein Engpass auftreten sollte.

Natürlich muss auch die Getränkeauswahl stimmen: Für die Erwachsenen gibt es Wein, Glühwein, Bier und vielleicht auch Likör und Brände. Als alkoholfreie Variante und für alle Kinder bieten Sie Wasser, lecker gekühlte Obstsäfte und Softgetränke an. Wenn Sie von speziellen Vorlieben wissen, können Sie dazu auch einen warmen Kakao, Milch oder Tee vorrätig haben. Und natürlich, zu Silvester sollten Sie selbstverständlich Sekt oder ein anderes sprudelndes Getränk anbieten, dass man vielleicht mit Saft mixen kann.

Falls Sie viele Gäste erwarten: Verteilen Sie ruhig Aufträge! Denn Freunde und Familie wollen Ihnen sicher gern etwas Arbeit abnehmen und auch etwas zum Buffet beitragen - so bleiben Sie mit dem Kochen und Backen nicht allein. Aber seien Sie unbedingt konkret mit Ihren Ansagen: Du bringst einen Kartoffelsalat mit, würdest du ein Dessert machen? Andernfalls haben Sie nachher dreimal Tiramisu, aber keinen Käse.

Die gewonnene Zeit können Sie dann in die Dekoration investieren, schließlich isst das Auge mit. Richten Sie im Geist schon alles mit schöner Tischdecke, Geschirr und Servietten her, ein Blumenschmuck und Kerzen dazu. Schreiben Sie alle Utensilien, die Sie dazu benötigen werden, am besten gleich auf einen großen Einkaufszettel, damit zum Fest auch alles vorhanden ist. Außerdem müssen Sie natürlich zählen, ob Sie genügend Teller, Besteck, Gläser und Sitzgelegenheiten haben und gegebenenfalls fehlende Stücke organisieren.

Die Unterhaltung: Gibt es Spiele, Musik oder Tanz?

Der Silvesterabend ist lang, deshalb sollten Sie möglichst den ungefähren Verlauf planen. Ungefähr - weil eine gute Party eben auch von spontanen Einfällen lebt, hauptsächlich aber von der Stimmung der Gäste abhängt. Deshalb sollten Sie bei aller Planung besser flexibel bleiben. Überlegen Sie sich trotzdem ein paar lustige Spiele, eventuell haben Ihre Gäste Lust auf etwas Abwechslung wie Bleigießen, Tischfeuerwerk und Co. Vor allem aber wenn Kinder mitfeiern, sollten Sie natürlich unbedingt verschiedene Spielsachen, auch Hörspiele oder Malbücher, und ein paar Spielideen parat haben.

Die Musik ist ein weiterer Faktor: Grundsätzlich sollten Sie auf jeden Fall sowohl ruhige Hintergrundmusik als auch stimmungsvolle Partymusik bereit legen. Musik kann die Stimmung maßgeblich beeinflussen, bei guter Musik herrscht schnell ein Wohlfühlklima, dagegen bei getragenen Stücken in Moll wird sich kaum Partyatmosphäre einstellen, ist die Musik zu laut eingestellt, kommen keine Gespräche auf. Vielleicht haben Sie auch Gäste, die ein Instrument spielen? Dann spricht nichts gegen ein wenig Hausmusik und Mitsingen. Bei einer Party in einem großen Saal engagieren Sie am besten einen DJ, der sich ausschließlich um die Musik kümmert. Auch daheim können Sie sicherlich das Mobiliar zur Seite schieben und nach Lust und Laune eine flotte Sohle aufs Parkett bzw. den Wohnzimmerteppich legen.

Der Zeitplan: Was muss wann erledigt sein?

Damit Ihnen nicht plötzlich die Zeit davon rennt, hilft ein Plan: Mitte des Monats legen Sie zuerst einmal fest, was Sie kochen/ backen werden und schreiben einen Einkaufszettel. Hier werden auch Dinge wie Servietten, Kerzen etc. notiert. Falls Sie ein bestimmtes Gericht beim Metzger oder Bäcker bestellen wollen, sollten Sie das frühzeitig in Auftrag geben. Auch bei den Getränken können Sie über eine Hauslieferung nachdenken, dies ist mit weniger Stress für Sie verbunden. Außerdem können Sie auch schon in Ruhe bestimmte Suppen oder Beilagen kochen und einfrieren oder Eiswürfel mit eingefrorenen Beeren bzw. Fruchtstücken zubereiten. Wer mag, kann sogar für Silvester typische Glücksecken und Glückskekse vorbereiten, die an die Gäste verteilt werden.

Feiern Sie daheim in einem Mehrfamilienhaus dann ist nach Weihnachten der beste Zeitpunkt für einen gut sichtbaren Aushang im Hausflur: Weisen Sie auf Ihre Party hin, bei einer größeren Runde können Sie nette Mitbewohner gegebenenfalls auch zum Mitfeiern einladen.

Am Tag vor Silvester rücken Sie Ihre Möbel in die beste Position, so dass alle Platz finden. Prüfen Sie, ist alles da, fehlt etwas, haben Sie etwas vergessen? Noch ist Zeit für Besorgungen. Sie stellen die Getränke kalt und Sie überlegen am besten schon mal, was Sie bzw. die Kinder zur Party anziehen werden.

Am Silvestermorgen haben die Kleinen dann bestimmt eine große Freude, wenn Sie den Partyraum dekorieren dürfen: Girlanden, bunte Luftschlangen und Glücksbringer werden verteilt. Sie sollten derweil die Garderobe frei räumen, das Toilettenpapier auffüllen, Seife und saubere Handtücher im Bad aufhängen, die Mülleimer sowie die Spülmaschine leeren, Flaschenöffner und Korkenzieher bereit legen, die kalten Speisen und Getränke auf dem Buffet oder Tisch verteilen und die passende Lieblingsmusik auflegen. Wenn Sie selbst auch fertig gerichtet sind, kann es losgehen, Sie können ganz entspannt die Gäste begrüßen: Viel Spaß beim Feiern!

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.