Ruckzuck fertig - mit Blätterteig aus der Truhe zaubern

Ruckzuck fertig - mit Blätterteig aus der Truhe zaubern

© fotolia, kab-vision

Mit fertigem Blätterteig im Haus sind wir auf der sicheren Seite! Steht spontan Besuch vor der Tür können wir mit Blätterteig aus der Tiefkühltruhe ruckzuck einen kleinen Snack zaubern - egal ob herzhaft oder süß.

Das Gebäck schmeck frisch und knusprig gebacken einfach unwiderstehlich gut. Und da das feine Fingerfood bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt ist, gönnen wir uns Käsestangen, Teigtaschen und Schinkenhörnchen oder Zimtschnecken und Nusssticks auch gern mal einfach so. Schließlich sind die Happen aus Blätterteig wirklich schnell und simpel gemacht!

Herzhaft: knusprige Zwiebel-Blätterteig-Spiralen für den TV-Abend

Diese köstlichen Stangen sind perfekt zum Wegknabbern: Verrühren Sie einen Becher Schmand mit einem Tütchen Fertigmischung für Zwiebelsuppe. Dann breiten Sie eine Packung rechteckigen TK-Blätterteig aus. Eine Hälfte bestreichen Sie mit der Schmandcreme, dann klappen Sie die andere Teighälfte darüber und schneiden den Teig in etwa 1 cm breite Streifen. Drehen Sie die einzelnen Streifen zu Spiralen und legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Damit die Stangen eine schöne goldbraune Fareb annehmen und lecker glänzen, kann man in einer großen Tasse ein Ei mit etwas Milch verquirlen und die Stangen mit der Mischung bestreichen. Zusätzlich kann man die Stangen auch noch mit kleinen Mozzarellastückchen bestreuen oder mit Reibekäse. Gebacken wird der Snack bei 180 Grad für etwa 20 Minuten.

Köstlich: Lachs-Schnecken aus Blätterteig für spontane Gäste

Bei diesem feinen Snack müssen Sie zuerst den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Nun legen Sie eine Packung gerollten TK-Blätterteig aus und bestreichen ihn mit 100 g Frischkäse. Dann verteilen Sie 200 g Räucherlachs in Scheiben gleichmäßig darauf, streuen Dill, entweder frisch und gewaschen oder ebenfalls aus der Tiefkühltruhe, darüber und rollen den Teig zu einer Schnecke ein.

Jetzt benötigen Sie ein scharfes Messer, damit schneiden Sie die Rolle in gleichmäßige Scheiben und legen die kleinen Schnecken auf ein Blech, auf dem bereits Backpapier liegt. Streichen Sie den Teig mit etwas verquirltem Ei ein und backen Sie die Lachs-Schnecken für etwa 20 bis 25 Minuten. Bevor Sie den Snack servieren, muss er aber etwas abkühlen. Übrigens können Sie statt zu Lachs auch zu Schinken greifen, dann brauchen die Snacks aber nur etwa 20 Minuten im Ofen bleiben.

Mediterran: Tomaten-Quadrate als Mitbringsel für eine Party

Diese kleinen Snacks sind perfekt, wenn Sie mal wieder etwas zu einer Feier beisteuern wollen - nicht zuletzt weil die Blätterteig-Quadrate so schnell fertig sind und sowohl heiß, lauwarm oder auch kalt lecker schmecken. Schneiden Sie eine Packung rechteckigen Blätterteig aus der Tiefkühltruhe in Quadrate von etwa 4 cm x 4 cm und legen Sie sie gleich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nun streichen Sie den Teig mit etwas Milch ein. Außerdem waschen Sie zwei große Tomaten, entfernen den Stielansatz und schneiden sie in dicke Scheiben von etwa 0,5 cm Dicke. Die Scheiben kommen in die Mitte der Blätterteig-Quadrate. Würzen Sie mit Pfeffer und geben Sie das Blech für etwa 20 Minuten auf der zweiten Schiene von unten bei 180 Grad Umluft in den Ofen. Wenn die Ränder leicht gebräunt sind, können die Blätterteig-Snacks rausgenommen werden. In der Backzeit schälen und würfeln Sie eine Knoblauchzehe, mischen sie mit etwas Olivenöl und klein gehacktem Basilikum. Diese Mischung verteilen Sie auf den Tomatensnacks und salzen außerdem mit Fleur de sel.

Süß: feine Zimtschnecken aus Blätterteig

Zimtschnecken schmecken zwar in Schweden oder im schwedischen Möbelhaus nicht schlecht, aber frisch duftend aus dem heimischen Ofen sind sie auch nicht zu verachten - vor allem duftet die Küche noch lange nach: Lassen Sie zuerst 50 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen, dann muss die Butter abkühlen. In der Zeit mischen Sie 4 EL Zucker und 1 TL Zimt in einer kleinen Schüssel und entrollen eine Packung TK-Blätterteig. Streichen Sie die Butter darauf und streuen Sie den Zimtzucker bis auf einen Esslöffel gleichmäßig auf den Teig. Nun das Viereck wieder aufrollen, in etwa 25 Scheiben schneiden und die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Nun verquirlen Sie ein Ei, streichen den Blätterteig damit ein, streuen den übrigen Zimtzucker über das Gebäck und backen die Zimtschnecken bei 200 Grad für etwa 12 Minuten. Tipp: Die Zimtschnecken sollten vollkommen ausgekühlt sein, bevor sie vernascht werden.

Verführerisch: Blätterteig - Nussstangen zu Kaffee und Tee

Ihre Lieben mögen Nussecken - dann servieren Sie Ihnen doch zur Abwechslung mal Nussstangen: Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor und lassen Sie in einem großen Topf auf der Herdplatte 40 g Butter schmelzen. In einer separaten Rührschüssel verschlagen Sie weiter ein Ei mit 100 g Zucker, einem Päckchen Vanillezucker und 200 g gemahlenen Nüssen. Die ganze Mischung geben Sie schließlich zur Butter und verrühren im Topf noch mal alles.

Jetzt breiten Sie zwei Packungen gerollten Blätterteig aus. Auf eine Hälfte verteilen Sie die Nussmischung, die andere Hälfte legen Sie darüber. Nun schneiden Sie das Teigrechteck in Streifen, drehen diese leicht ein und geben Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Im Ofen müssen die Stangen etwa 20 Minuten backen, ehe sie abkühlen dürfen und dann mit Puderzucker bestreut serviert werden können.

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.