Hmm... Kirschkuchen in allerlei Variationen

Hmm... Kirschkuchen in allerlei Variationen

© fotolia, Ilike

Saftige Kirschen, süßer Teig, dazu vielleicht Vanillepudding, Quark, Schokoraspeln oder Streusel - wer kann dazu schon Nein sagen?

Ganz im Gegenteil, mit Kirschkuchen auf der Kaffeetafel landen Sie ganz sicher einen Volltreffer, da leert sich die Kuchenplatte in Windeseile. Zu einem sonnigen Kaffeeklatsch im Frühling gehört frischgebackener Kuchen einfach dazu! Neben der Vorfreude und dem Genuss der süßen Köstlichkeit macht aber auch schon das Kuchen backen Spaß. Wenn die Kinder groß genug sind, dürfen Sie gern dabei helfen. Zwar kann das Backen dann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber die Kleinen werden anschließend stolz wie Oskar sein und gewiss selbst auch gerne zugreifen. Wir wünschen guten Appetit!

Mit den Kindern backen: Muffins mit Kirschen und Frischkäsecreme

Zusammen macht Backen viel mehr Spaß und bei diesem Rezept können Ihre Kinder fleißig mithelfen: Zuerst dürfen sie in kleinen Schüsseln die Zutaten abwiegen und für Mama hinstellen. Sie benötigen einmal 200 g Mehl, dazu geben Sie zwei Teelöffel Backpulver, mischen und sieben Sie alles in eine Teigschüssel. Hinzu kommen nun 90 g Zucker und eine Prise Salz. In einem separaten Gefäß verquirlen Sie ein Ei mit drei Esslöffeln ml und 150 ml Milch - das Gemisch geben Sie zum Mehl und rühren alles grob durch. Ihre Kinder dürfen dann ein Muffinblech mit 12 Formen fetten, während Sie ein Glas Sauerkirschen öffnen und die Früchte abtropfen lassen. Anschließend verrühren Sie 100 g Frischkäse mit einem Esslöffel Puderzucker, eventuell hilft dabei ein kleiner Schluck Wasser, wenn sich die Masse schwer rühren lässt.

Jetzt sind die Kleinen wieder gefragt: Sie müssen immer einen Esslöffel vom Kuchenteig in die Muffinform füllen, darauf kommt jeweils ein Klecks der Frischkäsecreme und zwei, drei Sauerkirschen, zum Schluss geben die Kids wieder Teig obendrauf. Jetzt schiebt die Mama das Blech in den Ofen, dort müssen die Muffins bei 160 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen. Hmmm das duftet schon ganz köstlich... Dann kommt die schwierigste Aufgabe, die Muffins müssen 10 Minuten in der Form ruhen und dann noch rundherum gut abkühlen. Erst danach werden Sie mit Puderzucker bestäubt und können vernascht werden.

Für Back-Eleven: Kirschkuchen mit Marzipan-Guss vom Blech

Bei der Zubereitung dieses Kirschkuchens können Sie fast keinen Fehler machen! Einfach die Zutaten für den Rührteig in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren: 160 g Margarine oder Butter, 140 g Zucker, dann 2 Eier zufügen. In einen Messbecher 280 g Mehl einfüllen mit 2 TL Backpulver und 2 EL Kakao mischen und das Mehlgemisch mit 4 EL Milch zur Zuckermasse geben. Alles gut verrühren und anschließend den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Zwei Gläser Sauerkirschen öffnen, die Kirschen abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Für den Guss verrührt man 140 g Marzipan mit 2 Eigelb, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver, 2 EL Zucker und 100 g Sahne und gießt die Masse über die Kirschen. Dann kommt das Blech auf mittlerer Schiene für 45 Minuten bei 160 Grad in den Backofen - schon ist der Kuchen fertig.

Superlecker: saftiger Kirschkuchen mit dicken Streuseln

mffnen Sie zuerst ein Glas Sauerkirschen und lassen Sie die Kirschen abtropfen. Den Saft fangen Sie auf und geben ihn zusammen mit einem Esslöffel Zucker und drei gestrichenen Esslöffel Speisestärke sowie 100 ml Wasser in einen Topf, den sie auf die heiße Herdplatte stellen. Kochen Sie die Flüssigkeit auf und lassen Sie sie eine Minute köcheln, bevor Sie dann die Kirschen dazugeben. Das ist die Füllung.

Der Teig besteht aus Streuseln: Geben Sie 400 g Mehl, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Messerspitze Backpulver, 2 Eigelb und 250 g Margarine in eine Schüssel und kneten Sie daraus einen bröseligen Teig. Etwa zwei Drittel der Streuselmasse drücken Sie anschließend auf den gefetteten Boden einer Springform. Darauf wird die saftige Kirschfüllung verteilt, die mit restlichen Streuseln abgedeckt wird. Anschließend kommt die Backform für etwa 30 bis 40 Minuten bei 175 Grad in den Backofen. Übrigens genießen manche Schleckermäuler diesen Kuchen gern noch lauwarm zusammen mit cremigem Vanilleeis. Aber auch kalt mit Puderzucker bestäubt und mit Sahne schmeckt er superlecker.

Fruchtig und erfrischend: Kirsch - Schmand - Kuchen

Bereiten Sie einen normalen Mürbeteig. Dazu müssen alle Zutaten möglichst kalt und schnell zu einer homogenen Masse verknetet werden: 80 g Butter, 75 g Zucker, 1 Ei, 200 g Mehl und ein halber Teelöffel Backpulver. Zwei Drittel des Teigs werden anschließend in eine gefettete runde Backform gelegt, mit dem restlichen Drittel wird ein 3-4 cm hoher Rand ausgekleidet. mffnen Sie anschließend ein Glas Sauerkirschen und fangen Sie den Saft auf. Mit 500 ml Kirschsaft, 2 EL Zucker und einem Päckchen Vanillepudding-Pulver kochen Sie einen Pudding, geben Sie dann die Kirschen dazu und rühren Sie alles gut durch. Bevor Sie die Masse dann auf den Teigboden streichen, sollte sie etwas abgekühlt sein.

Auf die saftige Fruchtfüllung kommt eine Creme, diese rühren Sie zusammen aus 2 Bechern Schmand, 1 Ei, 80 g Zucker und einem Päckchen Vanillepuddingpulver. Dazu schlagen Sie noch einen Becher, nämlich 200 g Sahne steif und heben sie unter die Schmandcreme. Dann streichen Sie die süße, weiße Schicht auf den Kuchen - der dann bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen sollte. Achtung, wenn die Oberfläche zu dunkel wird, einfach mit etwas Folie abdecken.

Leckerei für eine besondere Gelegenheit: Kirschtorte nach Schwarzwälder Art

Diese Torte macht etwas her! Wichtig beim Backen: viel Liebe und Geduld - dann wird die Kirschtorte der Hingucker auf der Kaffeetafel. Für den Biskuit rühren Sie 200 g Butter mit 200 g Zucker und 6 Eiern schaumig. In einem separaten Gefäß mischen Sie 400 g gemahlene Mandeln, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Schoko-Puddingpulver und 120 g gesüßtes Kakaopulver - das Gemisch geben Sie zusammen mit 3 EL Rum in die Rührschüssel und rühren alles gut durch. Nun füllen Sie ein Drittel des Teigs in eine gefettete Form und backen den Biskuitboden in etwa 15-20 Minuten bei 175 Grad. Lösen Sie ihn anschließend aus der Form und backen Sie zwei weitere Böden auf die gleiche Art. Die Biskuitböden müssen dann erkalten, während Sie sich um die Füllung kümmern.

Öffnen Sie zwei Gläser Sauerkirschen und fangen Sie den abgetropften Kirschsaft auf. Davon werden 500 ml mit 50 g Speisestärke und 50 g Zucker aufgekocht, dabei immer schön im Topf rühren und zum Schluss, wenn die Masse sämig wird, die Früchte von 1 ½ Gläsern untermischen, 16 schöne Kirschen legen Sie für die Dekoration zur Seite.
So, nun benötigen Sie die Tortenplatte, hier legen Sie den ersten Boden drauf und stellen den Tortenring darum. Die gesamte Kirschmasse kommt auf den Boden und muss nun erst einmal vollständig erkalten. Dazu die Platte abdecken und eventuell in den Kühlschrank stellen.

Nun lassen Sie 100 ml Milch aufkochen, fügen 75 g gemahlenen Mohn hinzu und 25 g Zucker - die Masse lassen sie für etwa 5 Minuten leise köcheln. In einer anderen Schüssel verrühren Sie 250 g Mascarpone mit 500 g Magerquark, 100 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker. In einem hohen, sauberen Rührgefäß schlagen Sie 300 g Sahne mit 2 Päckchen Sahnesteif steif und heben die Sahne zum Schluss vorsichtig unter die Quarkmasse. Die Hälfte diese Creme mischen Sie mit der Mohnmasse, die andere Hälfte bleibt weiß. Jetzt kommt der zweite Boden auf die Torte und darauf wird die Hälfte der Mohnmasse gestrichen und darauf die Hälfte der weißen Quarkmasse. Nun legen Sie den dritten Boden auf und streichen die andere Hälfte Mohnmasse und darauf die zweite Hälfte Quarkmasse - das müsste doch schon mal sehr verführerisch ausschauen, oder?

Decken Sie das Kunstwerk so gut wie möglich ab und stellen Sie es für etwa 2 Stunden kalt. Zum Schluss schlagen Sie 300 g Schlagsahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillezucker steif und entfernen den Tortenring. Mit einem breiten Kuchenspachtel streichen Sie die Sahne um den gesamten Rand und auch auf die Oberfläche. Nun verteilen Sie 16 Kirschen auf die einzelnen Tortenstücke und verzieren die Kirschtorte mit Raspelschokolade - voilà fertig!

Weitere Themen:

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.