Extraportion Vitamine: herzhafte Wintersalate

Im Winter sind Vitamine besonders gefragt: Der Körper benötigt Abwehrkräfte gegen die verschiedensten Krankheitserreger. Ein guter Grund, um jetzt buntes Gemüse zu servieren.

Damit die Kinder auch mitessen, wird alles farbenfroh gemischt und mit einem feinen Dressing abgeschmeckt – in einem herzhaften Wintersalat sind die gesunden Sachen einfach nur lecker. Das finden bestimmt auch ihre Kinder!

Eine große Schüssel buntes Gemüse sieht nicht nur appetitlich und lecker aus – sondern versorgt uns auch mit allerlei wichtigen Inhaltsstoffen: Rote Paprikawürfel bringen viel Vitamin C, Chinakohl sorgt für Folsäure, in Karottenscheibchen steckt Betacarotin, das in Vitamin A umgewandelt werden kann und Champignons enthalten unter anderem Eisen, Biotin und Kalium. Dazu kommen ein paar Nüsse und Kerne, Walnüsse bieten Omega-3-Fettsäuren, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne ebenfalls viele ungesättigte Fettsäuren, außerdem vielleicht noch ein paar frische Früchte, Mandarinen oder Apfel- und Birnenstückchen geben dem Gericht einen süßen Touch – wer kann so einem bunten Vitamin-Cocktail schon wiederstehen?

Kleine Vitamin C – Bombe: Chicorée-Salat mit fruchtiger Curry-Soße

Lösen Sie die Blätter von drei mittelgroßen Chicorée, waschen Sie sie und legen Sie die Blätter beiseite. Dann geben Sie etwa 150 g Zuckerschoten aus der Tiefkühltruhe in kochendes Salzwasser und lassen sie 5 Minuten gar ziehen. Nach der Zeit die Schoten in ein Sieb abgießen und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, abtropfen lassen. Die Salatsoße rühren Sie zusammen aus 4 EL Mayonnaise, 2 EL Naturjoghurt und 1 EL Currypulver. Pressen Sie jeweils eine halbe Zitrone und eine halbe Orange aus und geben Sie den Saft zusammen mit einem Spritzer Tabasco, Salz und Pfeffer dazu und rühren Sie alles gut durch. Nun geht es an die Früchte: Schälen Sie eine kleine reife Mango sowie eine Banane und schneiden Sie das Obst in sehr kleine Stückchen. Sie werden dann unter die Salatsoße gehoben. Nun wird schon angerichtet: Legen Sie vier Teller mit den Chicorée-Blättern fächerförmig aus, in die Mitte kommen die Zuckerschoten. Darauf verteilen Sie die Salatsoße. Zum Schluss wird mit 50 g Pistazien und etwas klein gehacktem Koriander-Grün, das über die vier Teller gestreut wird, garniert. Kleiner Tipp: Wer mag kann auch gekochten Schinken in Würfeln oder gebratene Hähnchenbrust zum Salat dazugeben.

Bringt viele B-Vitamine: Raukesalat mit Pilzen

Sie benötigen 300 g Rauke bzw. Rucola. Die Blätter putzen und waschen Sie und lassen sie gut abtropfen. Dann schneiden Sie 600 g braune Champignons oder Pfifferlinge in kleine Stücke und schälen drei kleine Zwiebeln und schneiden Sie in Ringe, die Sie noch einmal halbieren. Erhitzen Sie nun eine Pfanne mit 2 EL ml, geben Sie 50 g Schinkenwürfel hinein und lassen sie schön kross ausbraten. Sie dürfen danach auf einem tiefen Teller, der mit Küchenpapier ausgelegt ist, das überschüssige Fett abtropfen, während in der Pfanne die Zwiebelringe dünsten, etwas später kommen noch die Pilze dazu. Das Pilz-Gemüse darf einige Minuten schmoren, wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und gut umgerührt. Für die Soße verrühren Sie 2 EL Essig, Salz, Pfeffer, 1 TL süßen Senf, eine Prise gemahlenen Kümmel und 4 EL ml. Nun wird nur noch alles gemischt: Die Rauke kommt in eine Salatschüssel zusammen mit den Pilzen, den Zwiebelringen und den gebratenen Schinkenwürfeln, die Soße gießen Sie darüber und rühren alles gut um. In der Zeit, wenn der Salat etwas durchzieht, kochen Sie ein Ei. Das wird gehackt und zum Schluss über den Salat gestreut.

Eisen und Eiweiß: Feldsalat mit Forelle

Waschen Sie 300 g Feldsalat, lassen Sie ihn gut abtropfen, knipsen Sie die Wurzelenden ab und geben Sie die Blätter schon einmal in eine Schüssel. Weiter benötigen Sie zwei kleine Kartoffeln, die geschält und in Würfel geschnitten werden und in 250 ml kochender Gemüsebrühe etwa 5-10 Minuten, je nach Größe der Würfel, gegart werden. Die Hälfte der Würfel stellen Sie beiseite, die andere Hälfte wird zusammen mit der Brühe püriert. Dann zerteilen Sie die geräucherten Forellenfilets in kleine Stücke und schneiden eine kleine halbe rote Paprikaschote in kleine Streifen. Nun bereiten Sie die Salatsoße, die sie anschließend mit dem Salat mischen: Verrühren Sie 1 TL Senf mit 3 EL Weißweinessig, geben Sie Salz, Pfeffer dazu und rühren Sie 1 TL Ahornsirup hinein. Nun schlagen Sie mit dem Schneebesen 5 EL ml unter. Fertig sind die Vorbereitungen. Geben Sie jetzt auf vier Teller die Kartoffel-Brühe, richten Sie darauf den mit der Salatvinaigrette gemischten Feldsalat an und legen Sie die Forellenstücke darüber und streuen Sie die rote Paprika dekorativ darauf.

Für Vitamin A und K gibt es: Spinatsalat mit Roter Bete

Bevor es mit der Zubereitung losgeht, müssen Sie etwa drei bis vier Stunden vorher ein Glas Rote Bete öffnen, abgießen und die Scheiben in einer Schüssel mit etwa 50 ml Apfelsaft begießen. Das Gemüse sollte darin ziehen, damit es einen milderen Geschmack annimmt. Sie können gern die Rote Bete auch schon vorher zu schmalen Stiften schneiden oder Sie erledigen das nach der Marinade. Zur Vorbereitung: Schneiden Sie von zwei Scheiben Toastbrot die Rinde ab, würfeln Sie das Brot und geben Sie sie in eine Pfanne mit einem Löffel heißer Butter und braten Sie die Würfel kross an. Nun benötigen Sie 200 g Spinat, Sie können gern ein Tiefkühlprodukt verwenden. Sie lassen die Blätter auftauen, schälen eine rote Zwiebel und schneiden sie in feine Ringe, die halbiert werden. Nun wird in einer Salatschüssel alles gemischt, die Rote Bete-Stifte, der Spinat und die Zwiebelringe. Das Dressing mischen Sie aus 2 EL Apfelessig, 1 TL mildem Senf, Salz, Pfeffer, 1 EL Traubenkernöl und 2 EL Sahne. Zum Bestreuen schneiden Sie nun noch 100 g Hartkäse, etwa Edamer oder Gouda in kleine Würfel, anschließend geben Sie die Vinaigrette über den Salat, streuen die Croutons und den Käse darüber –fertig. Übrigens, wer keinen Spinat mag oder bekommt, kann genauso gut auch Feldsalat für den Salat benutzen.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.