Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Mein Baby (6 Wochen alt) trinkt fast nichts

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Mein Baby schreit in seit ca. 5 Tagen jeden Abend ca. 2 Stunden am Stück, wir können ihn nicht beruhigen. Wir denken, es kommt von seinen Blähungen, er drückt und drückt und es gehen leider nur wenig Winde ab. Seit gestern aber trinkt er (ich stille) immer nur 5 Minuten, schreit dann oder schläft ein. Heut früh trank er 2 Minuten, dann wollte er nicht mehr an die Brust, dann nach einer halben Stunde hab ich´s nochmal probiert, dann schlief er nach 5 Minuten ein, ich konnte ihn nicht mehr wecken (hab wickeln probiert, bis auf den Body ausziehen-nichts half). Das geht jetzt wieder den ganzen Tag so und ich hab Angst, dass er zu wenig bekommt. Abpumpen und Flasche geben geht auch nicht, da er nicht von der Flasche trinkt. Was kann ich noch tun?

von _Maxi_ am 01.06.2010, 13:32 Uhr

 

Antwort auf:

Mein Baby (6 Wochen alt) trinkt fast nichts

Liebe Maxi,

dieses Verhalten entspricht schon fast "lehrbuchmäßig" dem eines wenige Tage oder Wochen alten Babys, das eben nicht zehn bis 15 Minuten an der Brust trinkt und danach zufrieden einschläft (Baby, die sich so verhalten, sind so schwierig zu finden, wie eine Nadel im Heuhaufen).

Babys haben ein über das reine Ernährungssaugen hinausgehendes Saugbedürfnis und diesem "non nutritiven" Saugen kommt eine sehr große Bedeutung zu. Nun werden viele Menschen sagen: "Dafür gibt es ja einen Schnuller". Doch das ist eine sehr zweifelhafte Antwort. Der Schnuller ist eine Brustattrappe und von der Natur ist vorgesehen, dass das non nutritive Saugen an der Brust stattfindet. Wird der Schnuller eingesetzt, kann es nicht nur zu Saugproblemen kommen, er kann auch dazu führen, dass das Kind zu wenig Zeit an der Brust verbringt, so dass die Brust nicht ausreichend stimuliert wird und das Kind nicht die Milch bekommt, die es braucht. Der Gebrauch des Schnullers ist sehr kritisch zu sehen.

Die anderen Nebeneffekte, wie häufiges Aufstehen der Mutter, weil das Kind den Schnuller verliert, sind natürlich auch nicht gerade angenehm.

So kleine Babys wollen im Schnitt zwischen acht und zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden gestillt werden. Im Schnitt heißt, es gibt Babys die seltener nach der Brust verlangen (eher wenige Babys) und es gibt Babys, die häufiger an die Brust wollen (die Mehrzahl). Nun ist es jedoch nicht so, dass ein Kind zügig zwanzig Minuten trinkt und sich dann nach drei Stunden das nächste Mal rührt, sondern es kommt immer wieder zu Stillepisoden, die so ablaufen: das Kind trinkt eine kurze Weile, hört auf, döst vielleicht sogar weg und beginnt erneut kurz zu trinken usw. Dieses Verhalten heißt Clusterfeeding und ist absolut normal für kleine Babys (und keinesfalls ein Einschlafproblem). Besonders gehäuft treten diese Stillepisoden am Nachmittag und Abend auf, wie überhaupt die Abstände zwischen den Stillzeiten im Verlauf des Tages immer kürzer werden. Dazu kommt, dass in bestimmten Alterstufen Wachstumsschübe zu erwarten sind, in denen die Baby manchmal schier ununterbrochen an die Brust wollen. Ein Wachstumsschub ist mit etwa sechs Wochen zu erwarten.

Dazu kommt: Menschenbabys sind Traglinge, die den Kontakt zur Mutter brauchen. Es ist von der Natur nicht vorgesehen, dass sie alleine sind und auch nicht, dass sie alleine schlafen. Das widerspricht dem Bild vom süß in der Wiege schlummernden Baby, das fast alle Frauen (zumindest beim ersten Baby) haben. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn Ihr Kind nicht pausenlos schlafen will und ständigen Körperkontakt sucht.

Ich kann Ihnen nur dringend empfehlen, einmal ein Stillgruppentreffen zu besuchen oder zumindest einmal mit einer Stillberaterin in ihrer Nähe ein direktes Gespräch (auch am Telefon) zu führen. Viele Unsicherheiten lassen sich im direkten Gespräch sehr viel besser ausräumen und der Austausch mit anderen stillenden Müttern kann sehr ermutigend sein und vor allem werden Sie sehen und erleben, dass sich andere Babys genau so verhalten wie Ihr kleines Menschlein.

Wenn Sie mir Ihren Wohnort mit Postleitzahl angeben, suche ich Ihnen gerne die nächstgelegene LLL Stillberaterin heraus.

Ob Ihr Kind gedeiht können Sie bei einem vollgestillten Baby an den folgenden Anzeichen erkennen:

o mindestens fünf bis sechs nasse Wegwerfwindeln hat (um zu sehen wie nass "nass" ist, können Sie sechs Esslöffel Wasser auf eine trockene Windel geben). Diese Regel gilt aber nur für voll gestillte Kinder, das heißt das Baby bekommt nichts außer Muttermilch (kein Wasser, Tee, Saft usw.).
o in den ersten sechs Wochen täglich mindestens zwei bis vier Stuhlentleerungen (später sind seltenere Darmentleerungen normal)
o eine durchschnittliche wöchentliche Gewichtszunahme von mindestens 110 g pro Woche ausgehend vom niedrigsten Gewicht (mit zunehmendem Alter verringert sich die durchschnittliche Gewichtszunahme),
o eine gute Hautfarbe und eine feste Haut,
o Wachstum in die Länge und Zunahme des Kopfumfangs
o ein aufmerksames und lebhaftes Verhalten des Babys in den Wachphasen.

Solange diese Kriterien erfüllt sind, dürfte alles in Ordnung sein.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 01.06.2010

Antwort auf:

Mein Baby (6 Wochen alt) trinkt fast nichts

Das mit dem Trinken ist so, dass er nur 5 Minuten trinkt, aber sich dann erst wieder nach 3 Stunden wieder meldet... Dann mal zehn Minuten... Ist das nicht zu wenig??
Wenn ich jetzt abpumpe, um zu sehen, wieviel er trinkt, wieviel muss ich abpumpen. Wieviel trinkt ein 6 Wochen altes Baby?
Und wenn ich ihm dann die Flasche mit den entsprechenden ml gebe, er schläft aber dann wieder ein und die Flasche ist noch nicht ganz leer, ist die Milch ja, bis ich ihn wickle und ihn wieder wach bekomme kalt. Darf ich sie dann nochmal erwärmen?
Meine PLZ is 92421

von _Maxi_ am 03.06.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby trinkt öfter, Haupts. Nachts

Hallo! Ich habe eine Tochter, am 11.9.09 bei 35+0 SSW geboren, jetzt also korrigiert knapp 5 Monate alt. Sie war zunächst ab Stichtag ungefähr ein Schreibaby, was wir aber mit Hilfe eines Osteopathen in den Griff bekommen haben. Sie e war bis letzte Woche Mittwoch sehr ruhig ...

von Lynamama 03.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt auf einmal nur noch eine Seite

Die kleine Maus ist heute 27 Tage alt, ich stille voll. Tagsüber meldet sie sich etwa alle 2 Stunden, mal ist der Abstand etwas länger mal etwas kürzer. Letzte Fütterung am Abend ist ca. um 21Uhr, nachts meldet sie sich einmal um etwa 3Uhr rum, dann erst wieder am nächsten ...

von moppen 24.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt zu wenig?

Hallo, meine kleine Tochter ist nun fast auf den Tag genau 3 Monate, Geburtsgewicht lag bei 3300 Gramm, heute sind es 5200 Gramm. Nochimmer stille ich sie voll. Nun ist sie ein super schläfer, getsern abend hab ich sie um 22:00 Uhr gestillt dann hat sie geschlafen, 6:30 bin ...

von Joha 12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nachts öfters als am Tag

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Mein 15 Wochen alter Sohn, der voll gestillt wird (nimmt keine Schnuller, bekommt vielleicht höchstens zweimal im Monat abgepumpte Milch aus der Flasche, damit ich etwas unternehmen kann. Er gedeiht sehr gut und hat ...

von Sonne25 05.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht

Hey ihr lieben, ich hab da mal ne Frage. Mein Mäuschen wurde gestern geimpft, mit dabei war die Rota Impfung. Gestern abend ging es ihm nicht wirklich gut. Er war mause grau, ich denke ihm war sehr schlecht, er hatte also dementsprechend kein Appetit. Bauchweh kam auch dazu. ...

von stiehrchen81 13.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt zu wenig zur Beikost?!

Hallo, mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt und bekommt seit ca. 4 Wochen Beikost. Anfangs Gemüsebrei / + Fleisch, jetzt auch vormittags Reisschleim mit Obst und abends Milchbrei (also Grieß, welches ich mit Pre-Milch anrühre wg. des vielen Zuckers in normalen ...

von aennie5479 04.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht richtig, Milch wird weniger

Hallo allerseits... Mein Baby ist heute 5 Monate alt geworden. Seit 5 Wochen haben wir totale Probleme beim Stillen. Seitdem hat sie auch nichts zugenommen. Es fing an, dass sie beim Stillen permanent geschrien hat. Sie hat einfach nicht mehr richtig getrunken. Nun hat ...

von Ada81 18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt wenig

Hallo, Mein kleiner Sohn ist 6 1/2 Monate alt und wird noch voll gestillt. Er war ein Frühchen (8 Wochen zu früh) und daher möchte ich mit dem Zufüttern noch etwas warten. Er ist ein ziemlicher Zappephilipp und sehr aktiv, s o dass er tagsüber sehr schlecht trinkt. Er schreit ...

von steffisch 05.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt schlecht....

Meine kleine knapp 6 Monate trinkt sehr schlecht, eigentlich wird es von Tag zu Tag schlechter. Sie bekommt seit knapp 1,5 Wochen Nachmittags Birne, sie zeigt sehr deutlich das sie Beikost möchte und seit dem wird das Trinken schlechter und ihr interesse an Essen jeglicher ...

von Biankaline 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht an der rechten Brust!

Hallo,ich würde mich über einen Tipp sehr freuen. meinem Kind gebe ich pro Mahlzeit eine Brust und wechsel sie, wenn es mein Baby zulässt ab. Doch es gibt immer wieder Tage, wie nun seit 3Tagen. Da trink mein Sohn nur die linke Brust und schreit, macht sich steif und will ...

von Mrs.Minze 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.