Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Mag wegen Erkältung nichts trinken was kann ich machen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

meine Tochter (8 Wochen) hat eine Erkältung mit Schnupfen und mag nicht richtig trinken. Was kann ich tun?

Der Arzt hat mir zusätzlich Wasser und Tee empfohlen. Ich weiß aber aus vorherigen Fragen, dass man das beim vollgestillten Kind nicht tun sollte.

Wie kann ich sie zum trinken animieren. Sie hat auch leichtes Fieber udn schläft viel. Ich habe Angst vor Flüssigkeitsverlust. Lege sie in kurzen Abständen an, dann nuckelt sie und trinkt (glaub ich) ein paar Schlückchen, aber halt nicht mit dem Zug wie sonst.

LG

von biggi123 am 08.08.2011, 20:29 Uhr

 

Antwort auf:

Mag wegen Erkältung nichts trinken was kann ich machen?

Liebe biggi123,

wichtig ist es, dass darauf geachtet wird, dass das Kind nicht austrocknet. Bei Verdacht auf eine Austrocknung solltet ihr euch sofort an einen Arzt wenden. Wichtig ist deshalb, dass ihr auf die folgenden Punkte achtet, um rechtzeitig gegenzusteuern.

o Teilnahmslosigkeit und Verschlafen der Fütterungszeiten,
o Schläfrigkeit,
o kraftloses Schreien,
o Elastizitätsverlust der Haut (stehende Hautfalten),
o Mundtrockenheit, Trockenheit der Augen,
o weniger Tränen als normalerweise,
o sehr geringe Urinausscheidung (weniger als zwei nasse Windeln innerhalb von 24 Stunden),
o eingesunkene oder eingedrückte Fontanelle (die weiche Stelle am Kopf des Babys und Kleinkind), o Fieber.

Die beste Art, einer Dehydrierung vorzubeugen, besteht darin, sicherzustellen, dass das Baby viel Flüssigkeit erhält. Bei einem kranken Stillkind geht das am besten durch häufiges Anlegen und manchmal ist auch nach ärztlicher Absprache eine Elektrolytlösung sinnvoll.

Bei einem Schnupfen und verstopfter Nase hilft es vielfach, wenn Du das Baby in
einer aufrechteren Haltung stillst (dann ist der Druck auf die Ohren geringer) und vor
dem Stillen etwas Muttermilch als Nasentropfen verwendest, damit die Nase frei wird
(möglicherweise löst sich der Schleim durch die Muttermilchtropfen so dass ev. ein
Nasensauger wirkungsvoll eingesetzt werden kann). Außerdem ist es sinnvoll auf
eine höhere Luftfeuchtigkeit im Raum zu achten.

Ich wünsche euch eine gute Besserung.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 08.08.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Zusätzlich Wasser bei Erkältung?

Mein Sohn (4 Wochen alt) ist etwas erkältet. er hustet und die Kinderärztin meinte heute ich solle ihm usätzlich etwas Tee oder Wasser geben. Ich möchte das aber nicht. Ich möchte dass er nur Muttermilch bekommt. Reicht es nicht aus wenn ich ihn einfach stündlich anlege und ...

von tippi3 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Weniger Milch durch Erkältung?

Hallo, meine Kleine ist heute zehn Tage alt und ich habe mich am 7. Tag mit einer fiesen Erkältung mit Pansinusitis, Temperatur, Gliederschmerzen, Halsschmerzen etc. angesteckt. Behandelt hab ich das mit Contramutan (homöopathisch), Phytolacca (weil ich auch zusätzlich so ...

von Lian 07.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Milchproduktion nach Erkältung und Durchfall wieder ankurbeln

Guten Tag. Das Stillen mit meiner Tochter (2 Wochen) hat von Anfang an super geklappt. Jetzt hatte sich bei mir die letzten 3 Tage eine fieße Grippe mit Fieber eingeschlichen. Gestern kam auch noch Durchfall dazu. Langsam fühle ich mich wieder besser, aber ich merke, dass ...

von Wuki1979 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

stillen und erkältung

hallo meine maus ist jetzt 20 monate alt und ich stille sie immer noch abends beim einschlafne und nach bedarf auch nachts.... im mom bin ich sehr stark erkältet und habe eine starken husten zwei fragen erstens: bekommt meine maus über die milch die viren von mir ...

von babsi75 10.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Angst um Muttermilch während der Erkältung des Kindes

Hallo, das Problem vom 3.12. (quengeln und wimmern an der Brust-nicht trinken) hatt sich nach zwei/drei Tagen einfach so wieder gegeben. Danach war alles supi, mein Zwerg (3Monate) war wieder gut drauf und hat gut getrunken. Ich hatte in dieser Zeit hin und wieder mit der ...

von katyes 16.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung

Hallo, mein Mann ist stark erkältet, desw. gebe ich ihm meine Hausmittelchen Thymian- und Salbeitei, Umckaloabo, Sinupret, und da kam mir die Überlegung, was mache ich eigentlich wenn ich Halsweh, Husten und Sinusitis bekomme. Mit welchen Hausmittelchen kann ich denn ...

von LorelaiVictoria 01.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Kleinkind - Erkältung - Stillen

Hallo, mein Sohn, 15 Monate, wurde bis zum 11 LM fast ausschließlich gestillt weil er keine Beikost/Brei möchte. Von einem auf den anderen Tag hat er alles vom Familientisch ( nicht püriert) mitgegessen. Momentan stillen wir noch meist morgens, mittags zum schlafen, abends und ...

von vro 21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Erkältung, welche Medikamente

Hallo, jetzt hab ich schon zwei Wochen eine dicke Erkältung, jetzt wirds sie auch wieder schlimmer, Gliederschmerzen, mein Rachen brennt bis in die Nase hoch, und Schnupfen, was ist den erlaubt einzunehmen. Ist Gelo myrthol okay? Hab ich früher immer genommen, sind aber halt ...

von jansmam 21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erkältung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.