Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Grippe

Die Grippe ist eine durch Influenza-Viren ausgelöste Krankheit, die sehr plötzlich auftritt und
mit hohem Fieber und Gliederschmerzen einhergeht. Während der Schwangerschaft kann der
Verlauf sogar noch stärker sein, da während der Schwangerschaft verschiedene
physiologische und immunologische Veränderungen im Körper ablaufen. Es gibt jedoch keine
Anhaltspunkte dafür, dass Influenza-Viren das ungeborene Kind schädigen. Jedoch ist eine
schwere Grippe während der Schwangerschaft für Mutter und Kind belastend. Durch eine
Grippeimpfung, die man auch während der Schwangerschaft verabreichen kann, wird das
Risiko einer Ansteckung minimiert. Nach der 13. Schwangerschaftswoche wird eine
Grippeimpfung daher auch von der Stiko, der Ständigen Impfkommission empfohlen. Weil es
sich bei dem Impfstoff um einen Totimpfstoff handelt, ist die Impfung auch während der
Schwangerschaft unbedenklich.

Grippaler Infekt


Viel häufiger als an der echten Grippe erkranken Menschen an einem grippalen Infekt. Ein
grippaler Infekt, ist eine starke Erkältung, deren Beschwerden sich langsam über mehrere
Tage hinweg aufbauen und verschlechtern. Ein grippaler Infekt ist während der
Schwangerschaft zwar unangenehm, für Mutter und Kind in der Regel aber ungefährlich.
Bewährte Hausmittel wie Waden- und Brustwickel oder Inhalation helfen auch hier die
Krankheitssymptome zu lindern.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.