Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,

Ich habe am 16 3.16 meine Tochter per Kaiserschnitt bekommen. Nun hab ich vor lauter Stress usw vergessen den Antrag auf Elternzeit für meinen AG zu schicken und will es jetzt tun. Mein Mutterschutz endet am 11.5.16. Und will für 12 Monate in elternzeit, jetzt weiß ich leider nicht wie ich das Schreiben soll. Können sie mir da helfen? Bin auch etwas verwirrt von dem was ich alles gelesen habe bezüglich Verschiebung usw.

Liebe Grüße

von Aykir am 03.05.2016, 18:34 Uhr

 

Antwort auf:

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Hallo,
ist leider viel zu spät.
Die Idee, hinzugehen finde ich gut.
Trotzdem schnellstens Antrag schriftlich stellen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 04.05.2016

Antwort auf:

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Da würde ich nicht schreiben sondern persönlich hingehen und hoffen das der AG mit macht. Du hättest nämlich schon lange die EZ melden müpssen,e s gilt 7 Wochen vor Antritt. Bist also verdammt spät dran und wenn der AG mies drauf ist, dann kann er verlangen das Du die Zeit zwischen Mutterschutz udn Elternzeit arbeiten kommst.

Also nichts wie hin, dem das erklären und das beste hoffen.

EZ beginnt ansonsten ab Geburt und endet spätestens mit dem tag vor dem 3ten Geburtstag des Kindes. Willst Du solange daheim bleiben wie es Elterngeld gibt, dann ist der Tag an dem Dein Kind 1 Jahr wird der erste Arbeitstag. Du kannst aber auch jeden beliebig anderen Tag dann nennen - nur gibt es dann halt kein Geld mehr. Wenn Du also 12 Monate ab Ende Mutterschutz rechnest, hast Du da Leerzeiten wegen Einkommen. Hast Du vor dann Teilzeit zu arbeiten, dann würde ich auch das sofort dem AG mitteilen - und dann würde ich dir auch raten nicht nur ein Jahr Elternzeit zu nehmen sondern die vollen 3 Jahre. Nur eben mit dem Blick darauf das du nach dem Elterngeld innerhalb der Elternzeit in Teilzeit arbeitest. Und dann eben Kündigungsschutz genießt. Der würde wegfallen wenn Du denn Vollzeitvertrag dauerhaft in einen Teilzeitvertrag wandelst.

Zudem, ganz wichtiger Aspekt. Wie ist bei euch die Situation der Kinderbetreuung? Die meisten Krippen, KiTas, KiGas und auch Tagesmütter nehmen neue Kinder nur zum August/September an. Rechtsanspruch auf Betreuung hast Du aber erst mit dem ersten Geburtstag. Und, mitunter liegen die Ferienzeiten so ungünstig das man mit Eingewöhnung usw kaum vor Mitte September mit dem arbeiten rechnen kann. Auch das würde ich bei der Planung nicht vergessen.

von Danyshope am 03.05.2016

Antwort auf:

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Oha, Dein Chef geht davon aus , dass Du arbeiten kommst.
Sofort morgen persönlich hin und beten, ansonsten kann das ganz böse Konsequenzen haben.

von Sternenschnuppe am 03.05.2016

Antwort auf:

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Ich habe mit ihm heute telefoniert und er möchte einfach nur einen gescheiten Antrag mit Zeitraum geschrieben haben, dafür soll ich morgen zu ihm ins Büro gehen damit wir das erledigen, ich will 12 Monate elternzeit nehmen. Muss ich dann von 16.3.16 bis 15.3.16 schreiben? Oder nach dem Mutterschutz rechnen?

von Aykir am 03.05.2016

Antwort auf:

verspäteter Elternzeitantrag beim Arbeitgeber

Den Antrag musst du bis 15.3.17 stellen. Beginn ist unwichtig, zumindest mein AG wollte immer nur das Enddatum wissen. Geburtsurkunde muss mit dazu!

von malini am 04.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Arbeitgeber behauptet kein Elternzeitantrag bekommen zu haben

Hallo, Ich bin mit dem 3. Kind zur Zeit schwanger. Sich habe die Elternzeit von Kind nr. 2 zum Mutterschutz gekündigt, damit ich Mutterschaftsgeld bekomme. Dies wurde von meinem Arbeitgeber auch bestätigt. Jetzt bin ich im Mutterschutz und habe kein Geld erhalten. Daraufhin ...

von sonchen85 31.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elternzeitantrag, Arbeitgeber

Kann mein Arbeitgeber meinen Elternzeitantrag abändern?

Hallo, Meine Mann hat einen Antrag auf Elternzeit mit gleichzeitiger Teilzeit mit max 30 Wochenstunden gegenüber seinem Arbeitgeber gestellt. Nun bekam er diesen mit einer Bestätigung zurück. Aufdem der AG aber den Satz mit der Teilzeit gestrichen hat. Also muss nun mein ...

von ema2012 06.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elternzeitantrag, Arbeitgeber

Arbeitgeberwechsel und dadurch Elternzeit verkuerzen, geht das?

Sehr geehrte Frau Bader, 1) ich habe 2 Jahre Elternzeitbeantragt und diese wuerde im Dezember 2016 zu ende gehen, sodass ich nach Plan ab Januar 2017 wieder arbeiten gehen wuerde. Nun habe ich aber ein Arbeitsangebot zum 01.07. bzw 01.10.2016 und weiss nicht, ob ich diesen ...

von Juditha 29.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Beschäftigungsverbots vom Arbeitgeber

Hallo Ich arbeite auf 450€ Basis. Mein Arbeitgeber hat mir ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen da mein Job nicht zum Muschugesetz passt und er keine Alternative stelle für mich hat. Er muss mir das nun schriftlich mitteilen oder? Worauf muss ich achten damit ich keine ...

von mimama416 28.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Kann Arbeitgeber verweigern mich, erneut schwanger, nach EZ arbeiten zu lassen?

Sehr geehrte Frau Bader, Ich plane ein weiteres Kind zu bekommen. Mein Sohn wird am 15.6. ein Jahr alt und ich bleibe bis zu seinem zweiten Lebensjahr in Elternzeit. Danach steige ich wieder ein. Wenn ich aber kurz vor Ablauf der zwei Jahre Elternzeit wieder schwanger bin, ...

von Katimuck 22.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Arbeitgeberwechsel nach Elternzeit - Frage zur Kündigunsgfrist

Guten Tag Frau Bader, ich hoffe, mein Anliegen passt in dieses Forum, da es nicht direkt die Elternzeit, sondern den Wiedereinstieg nach der Elternzeit betrifft. Nach der Elternzeit beginne ich nun Anfang Mai in einem neuen Unternehmen zu arbeiten. Es handelt sich um eine ...

von Claires_Mum 22.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Wie gehe ich vor wenn mein Arbeitgeber kein Job für mich hat in der elternzeit

Hallo. Ich bin alleinerziehende Mama und möchte unbedingt nach 14 Monaten Bezug des Elterngeldes wieder für 50% bei meinen Arbeitgeber anfangen.der hat jedoch nur 1 Möglichkeit mich in eine ganz andere Stelle einzuarbeiten wenn überhaupt.nun meine Frage.was tue ich wenn ich ...

von Emmainlove 20.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

TZ in EZ bei anderem Arbeitgeber

Hallo Frau Bader, bei meinem Arbeitgeber (Computerfirma) bin ich in EZ bis Februar 2018. Da es sich bei ihm aufgrund des langen Fahrtwegs für mich nicht lohnen würde TZ in EZ zu arbeiten, habe ich um Erlaubnis gebeten, in meinem Wohnort 2 Straßen weiter bei einem ...

von NellymitBaby 16.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Arbeitgeber will Stunden kürzen

Hallo...ich bin noch in Mutterschutz bis 18.5.2016 dann ist 1 Jahr um. Gleitzeit beschäftigt ca. 80- 100 Stunden ( 3 feste Tage a 5 Stunden und ca. 25 an den Wochenenden ) Nun war ich heute da und sie meinten sie können mich nicht mehr in Gleitzeit einstellen. Höchstens auf ...

von loona.1980 14.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Beschäftigung während der EZ, dem (alten) Arbeitgeber melden

Guten Abend, um mein Eltermgeld ein wenig aufzubessern, möchte ich evtl einen kleinen Minijob beginnen. Muss ich eine solche Beschäftigung meinem Arbeitgeber, bei dem ich vor der Elternzeit (und natürlich jetzt auch noch) melden? Vielen ...

von Pusteblume1611 13.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.