Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Urlaub nach Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bader,

nach 14 Monaten Elternzeit bin ich zum 01.10.2013 wieder in dem Arbeitsalltag zurückgekehrt. Meinem Mann und mir steht niemand zur Seite, da alle zu weit weg wohnen. Die Eingewöhung in der Krippe hat 2,5 Monate gedauert.

Mein Mann macht Karriere und darf nicht fehlen aufgrund von Krankheit und schon gar nicht wegen seiner Tochter.

Ich arbeite im öffentlichen Dienst und bin mit nur noch 20 Stunden zurückgekehrt. Ich arbeite aber jeden Tag 1 Stunde mehr, damit ich für die Fehlzeiten mit meiner Kleinen genug Überstunden zusammen bekomme. Ich habe vorher meinen Vorgesetzten über die Tage informiert, an denen ich aufgrund der Schließung der Krippe nicht arbeiten kann.

Nun das Problem: Meine Kollegen akzeptieren nicht, dass die Krippe zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen hat und ich zuhause bleiben muss. Urlaubstage habe ich noch von vor der Elternzeit genug übrig gehabt. Aber es geht den Damen und Herren darum, dass sie auch zu hause bleiben wollen. Wir sind 13 Kollegen, davon sind 9 Kollegen kinderlos.

Letzlich ging es darum, dass ich meine 15 Monate alte Tochter mit zur Arbeit nehmen sollte. Sie würde sich schon selbst beschäftigen.

Mein Chef verlangt von mir, dass mit den Kolleginnen zu klären. Aber ich kann nur sagen, dass ich nicht kommen kann. Mein Mann arbeitet selbst zwischen Weihnachten und Neujahr. Ich meine, ich arbeite weniger, damit mein Mann seiner Karriere nachgehen kann und ich für das Kind da sein kann.

Welche Rechte habe ich in dieser Sache und welche Pflichten muss ich erfüllen? Ich kann mich auf keinerlei Unterstützung verlassen und einen Rchtsanwalt zurzeit nicht bezahlen. Gibt es Hoffnung? Ich kann mein Kind keiner Tagesmutter anvertrauen, da auch hier erstmal eine Eingewöhnung stattfinden muss.

Was mache ich denn nur? Habe seitdem schlaflose Nächte. Können Sie mir helfen!

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende

Pepecleo

von pepecleo am 18.10.2013, 20:34 Uhr

 

Antwort auf:

Urlaub nach Elternzeit

Hallo,
der Ag entscheidet, wer wann Urlaub bekommt und soll auf soziale/ persönliche Belange Rücksicht nehmen.
Drohen Sie doch damit, wieder in die EZ zu gehen
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 21.10.2013

Antwort auf:

Urlaub nach Elternzeit

Wenn zwischen dir und deinen Kollegen keine Einigung erzielt werden kann, ist immernoch der Chef derjenige, der Urlaubsanträge genehmigt oder ablehnt.

Warum können denn die anderen zwischen den Feiertagen denn nicht?
Müssen sie auch Kinder betreuen?

Und als Hintergrundinfo: Du kannst auch wieder ganz in die Elternzeit gehen!

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 18.10.2013

Antwort auf:

Urlaub nach Elternzeit

Ich kann mit Dir fühlen.

Habe das ähnliche Problem. Nur das bei uns die Konstellation so ist, das ich das jüngste Kind habe (wird jetzt 15 Monat) und alle anderen wesentliche ältere Kinder. Der größte Teil eben bereits schon im Teenie-Alter. Aber auch da heißtes, die schulpflichtigen Kinder würden vorgehen, und man solle notfalls halt Oma oder sonst wen fragen.

Mein Tip, nimm den Kleinen echt mal mit zur Arbeit. Ich mußte es heute weil kurzfristig die Tagesmutter abgesprungen ist und eine andere Betruung nicht möglich war. Sind dann nach 2,5 Std wieder nach Hause. So einfach wie sichds einige vorgestellt haben, war das nämlich mit einem Kind im krabbelalter nicht *g*. Mal davon abgesehen das auch alle anderen von der Arbeit abgelenkt waren

von Danyshope am 18.10.2013

Antwort auf:

Urlaub nach Elternzeit

Die Kollegen wollen nicht arbeiten, weil sie auch zuhause sein wollen. Ich habe die Jüngeste, die anderen beiden 2 ältere Schulkinder. Wenn ich mit ihr arbeiten gehe, sind wir allein. Die anderen sind dann alle zuhause. Ich muss dann für alle anderen die Vertretung machen. Wie soll ich den arbeiten, wenn die Kleine da ist. Meine kann sich nicht gut selbst beschäftigen.

Mein Chef will sich dem Problem nicht stellen. Unangenehme eben. Also sollen wir das selbst regeln. Großeltern wohnen 3,5 Autostunden entfernt. Ein echtes Problem eben.

von pepecleo am 19.10.2013

Antwort auf:

Urlaub nach Elternzeit

Ich hatte heute das Gespräch. Es ist ihm egal, wenn ich nicht da bin. Es sei meine Entscheidung.

Thema Urlaub: Ich muss arbeiten gehen, aber ohne Kind. Bloss wo soll ich es lassen, unten an der Tür abstellen, bis ich fertig bin. Mein Chef meint, dass regelt sich schon, aber keiner ist zu kompromissen bereit. Im Sommer ist das nächste Problem vorprogrammiert.

Wir sollen uns absprechen, aber ich muss mich mit einer anderen Mutter absprechen, die selbst zuhause bleiben will. Ich weiß einfach nicht weiter...

von pepecleo am 21.10.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

was tun nach elternzeit (Elterngeld) ??!

Hallo Ich bin bis 3januar 2014 in elternzeit und bekomme von l bank Elterngeld und was mir net so passt das ich meine tochter ab einen jahr zur Betreuung geben muss und es ist noch net sicher ob ab januar der kita Platz frei ist vielleicht erst halbe jahr später:-( Aber was ...

von Marta.S 17.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

krank nach elternzeit

Hallo. Ich bin 32 jahre alt und arbeite seit 10 jahren in einem mittelständischen Unternehmen. Zurzeit bin ich in Elternzeit und wollte ab nächstem Monat wieder halbtags arbeiten. Leider bekam ich vor 1 Woche Angstattacken und Depressionen. Mein Arzt verschrieb mir ...

von kartinka 15.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeit nach Elternzeit

Hallo, ich habe eine Frage. Mein Mann fand nun wieder Arbeit und unsere Tochter ist jetzt 14 Monate alt. Er nahm das Elterngeld, sowie die Elternzeit. In der Zeit übernahm ja der Staat die Einzahlung in die RV. Jetzt hat er die Chance wieder zu arbeiten. Meine Frage: Wenn er ...

von Sternenmeer 13.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kündigungsfrist nach Elternzeit

Hallo, Habe zwei Fragen und hoffe das sie mir helfen können. 1. Ich müßte nach meiner Elternzeit am 18.1 wieder arbeiten. Wann muss ich spätestens Kündigen wenn ich die Vollzeitstelle nicht antreten möchte? 2. Mein AG hat meinen Wunsch Teilzeit zu arbeiten abgelehnt. ...

von Dream2014 10.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Aufhebungsvertrag ohne Sperrzeit wenn Kündigung nach Elternzeit droht?

Guten Tag, ich habe folgende Frage an Sie: Momentan bin ich noch in der Elternzeit, weiß aber, dass mich mein Chef nach Beendigung dieser kündigen wird. Da ich nun schon einen Kindergartenplatz für 4 Std. ab November bekommen werde, frage ich mich, ob ich mit meinem ...

von Schokoamicelli 09.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Weiterbeschäftigung nach Elternzeit

Liebe Frau Bader, meine Elternzeit endet in zwei Monaten und ich hatte heute mein Gespräch mit der Geschäftsleitung. Man sagte mir, dass man eigentlich gar nicht weiß, wohin mit mir. Man bot mir eine Teilzeitstelle von 13 bis 17 Uhr an. Das kann ich leider nicht, da ich ja ...

von alexxa11 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeitsvertragsänderung nach Elternzeit

Hallo, nach 2 Jahren Elternzeit, habe ich meinen Job als Teilzeitkraft aufgenommen. (Midijob). Nun möchte ich auch mehr arbeiten und bekam dazu auch einen neuen Vertrag. Entstehen dadurch für mich irgendwelche Nachteile. z.B. wurde die Urlaubsregelung geändert. Danke ...

von schmitzki2310 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit arbeiten wegen Kinderkrankheit nicht möglich

Hallo Frau Bader, meine Elternzeit geht jetzt zur Ende und nun kann ich noch nicht zurück zu meiner Arbeit. Mein Sohn hat gesundheitliche Probleme (möglicherweise eine Depression) und ich muss ihn weiterhin selbst zu Hause betreuen. Ärzte konnten bisher leider keine Diagnose ...

von babka 06.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeitsplatz nach Elternzeit vergeben

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe folgendes Problem: Ich habe Elternzeit bis zum 31.12.2013 beantragt. Die Geburt meiner Tochter war am 01.11.2012. Also 1Jaht und2Monate.Mir liegt auch eine schriftliche Bestätigung der E.z. von der Personalabteilung vor. Auch habe ich im ...

von bulldogge 06.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kündigung nach Elternzeit + evtl. Schwangerschaft

Hallo Frau Bader, ich habe von meinem AG direkt nach der Elternzeit die Kündigung (aus betriebsbedingten Gründen) erhalten. Nun habe ich zwei Fragen: 1. ab wann greift das Kündigungsschutzgesetz? das Unternehmen hat inkl. mir 8 Vollzeitbeschäftigte und 3 ...

von Ritzki 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.