Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Umgangsrecht/Besuchsrecht/zeiten

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo,

meine kleine Tochter ist fast 3 Jahre alt, ich habe das alleinge Sorgerecht / Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Der Vater wohnt 450km entfernt in der Schweiz.

Im Jahr 2012 war er 4 mal zu Besuch.

Er teilt mir immer mit, wann er kömmen könnte, hat wieder eine Freundin diese auch 450km von ihn entfernt wohnt.

Wenn ich dann mal nicht kann und ihn absage, heißt es ich verweigere ihn den Umgang.

Nun habe ich ihn einen 2 wöchigen Besuchsplan für das ganze Jahr 2013 aufgestellt, nun kam " nach meiner Aufstellung kann er erst wieder im März kommen" und er habe mir doch den Tag im 12/13 Januar genannt, ja dieser war in meiner Liste nicht dabei, jedoch das WE darauf, davon schrieb er aber auch einmal nichts mehr, obwohl ich es schwarz auf weiß hab, dass er mir auch dieses WE zum besuchen nannte. ja nun bin ich wieder schuld... was soll ich machen? Er schläft immer hier, obwohl er immer und immer wieder mit neuen frechheiten kommt. Und das seit 2 Jahren, dann will er die kleine immer mitnehmen. Wo ich jedoch nicht zustimme, da sie ihn nicht wirklich kennt und ich ihn überhaupt nicht mehr traue.

Was würdet ihr mir raten?

VG

von agne-nuit am 12.01.2013, 19:01 Uhr

 

Antwort auf:

Umgangsrecht/Besuchsrecht/zeiten

Hallo,
es sinnvoll, gemeinsam einen Jahresplan aufzustellen, dem sich beide Parteien gegenüber gebunden fühlen. Dies gilt auch unter Zuhilfenahme des Jugendamtes.
Er hat grundsätzlich das Recht, das Kind mitzunehmen, bei einem Kind, das drei Jahre ist und den Vater so selten gesehen hat, jedoch wahrscheinlich nicht über Nacht.
Sie haben auch keine Verpflichtung, ihn bei sich übernachten zu lassen, schon gar nicht,wenn er Ihnen dumm kommt.
Ich würde das Jugendamt einschalten.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.01.2013

Antwort auf:

Umgangsrecht/Besuchsrecht/zeiten

Zum Jugendamt zu gehen und da eine verlässliche Umgangsregelung treffen.
Würde den auch nict bei mir schlafen lassen.
Soll er sich in eine Pension einmieten, Kind tagsüber bespielen und am Abend da schlafen.

4x im Jahr ist wirklich zu wenig um eine gute Bindung zu haben.

Alle 2 Wochen bei der Entfernung machbar, aber auch ein Kostending.

Vielleicht kännt ihr Euch auf alle 6 Wochen einigen. Und wenn er Urlaub hat auch mal mehrere Tage.
Kannst Du da auch mal hinfahren ? Kennst Du da wen ?

Dann kann das Kind schon einmal da die Umgebung sehen, sich einfinden.
Irgendwann wird er es mitnehmen, so kann es mit Dir zusammen seine Wohnung kennen lernen ?

von Sternenschnuppe am 12.01.2013

Antwort auf:

Umgangsrecht/Besuchsrecht/zeiten

Hallo,

danke für die Antwort.


kann ich drauf bestehen, dass er mit ihr hier spielt? Ich traue ihn überhaupt nicht mehr. Zudem kommt er nicht aus Deutschland.

Nein, ich kenne dort niemanden, somit kann ich dort auch nicht wirklich kostengünstig schlafen.

Ich habe ihn schon oft gefragt, warum er nicht auchmal ein paar Tage seines Urlaubes hier verbringt, keine Reaktion.

Auch die letzten beide mal als er hier war, das erste mal musste er früher fahren, da er ja noch Besuch zu hause hatte und das letzte mal meinte er, er hätte einen Termin. Hmm, beides Sonntage und Wochenenden wo er mir nannte und nicht ich aufstellte.

Wenn ihn sein Kind so interessieren würde, wie er es immer behauptet würde er den Besuch oder Termin anders legen, sowie auch mal ein paar Tage seines Urlaubes hier verbringen.

Ich versuche es seit 2 Jahren im guten und lies ihn immer wieder hier nächtigen aber jedesmal wenn er hier ist, kommt kurz bevor er zurückfährt, der nächste hammer.

Sorry für die länge.

von agne-nuit am 13.01.2013

Antwort auf:

Umgangsrecht/Besuchsrecht/zeiten

Ich sag mal so : Du kannst verlangen was Du willst, solange kein Richter was anderes beschließt :-)
Dafür müsste er dann aber erst einmal klagen.

Und dann ist es schon wichtig, dass die Dinge die Du verlangst nicht unmöglich oder frech und dreist sind.

Und das sind sie in meinen Augen absolut nicht !!!
Von daher lehne Dich entspannt zurück, biete ihm an wie Du es gerne haben möchtest, sei nett und freundlich, und verweise auf das Gericht, welches er gerne ! bemühen kann, denn auch Du wärest sehr angetan, wenn IHM endlich mal Verlässlichkeit beigebracht wird.

Somit schlägst Du ihn mit eigenen Waffen und erfüllst alle moralischen Verpflichtungen. ( zumindest in meiner Moral )

Tür ist auf, er kann durchgehen, aber ihr springt nicht wie es ihm beliebt.
So habt auch ihr Planungssicherheit.

von Sternenschnuppe am 13.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Umgangsrecht Vater ohne Sorgerecht Regeln?

Sehr geehrte Frau Bader, der Kindesvater und ich waren nicht verheiratet, sind getrennt und ich habe das alleinige Sorgerecht. Leider haben wir immer wieder das Problem, dass der KV jedes Mal selber entscheidet, wann er zu seinem Kind kommt, was er mit ihm unternimmt und vor ...

von Maracuja! 12.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Kosten fürs Umgangsrecht

Guten Tag, ich bitte Sie um eine Einschätzung dieser Situation: Kind lebt bei der Mutter. Nach der Trennung zieht der Vater von A nach B (300 km entfernt). Die Kosten für den Umgang werden von beiden Eltern einvernehmlich geteilt. Es folgt ein Umzug der Mutter mit ...

von JuliaA 11.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Hallo, ich habe mich damals noch in der Schwangerschaft von dem Kindesvater getrennt und bin wieder in mein Heimatstadt (ca. 150km vom Kindesvater entfernt) gezogen. Der Kindesvater hatte von Anfang an Umgang zum Kleinen. Am Anfang in meinem Beisein für 1-2Stunden und später ...

von Sonnenschein23 04.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

nochmals Nachfrage zu Umgangsrecht

Guten Tag, ich habe Ihnen dazu bereits schon mal geschrieben. Und zwar ist meine Situation so, dass mein Mann schon länger psychische Gewalt gegen mich ausübt. Gegenüber Tochter (3,5J) noch nicht, jedoch bekommt sie die ganze Boshaftigkeit auch mit und ist deswegen gegenüber ...

von Sarina78 29.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

rückfrage zu Umgangsrecht vom 21.12.

DAnke für Ihre Antwort, könnten Sie mir bitte noch sagen,welche Fakten ich da sammeln kann, was würde denn da was nützen? Bringt Bescheinigung Kinderpsychologe etwas? Habe keine Ahnung, welche Fakten ich da denn z.B. sammeln könnte? Bitte helfen Sie mir noch mal -vielen ...

von Sarina78 23.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

nochmal zu Umgangsrecht 6 Fragen weiter unten von heute

Guten Tag, ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir nochmals auf meine Frage unten antworten könnten. Ich bin noch nicht getrennt, da ich mir große Gedanken mache, wie der Umgang mit Vater verlaufen wird. Habe ich im Falle der Trennung irgendwelche Möglichkeiten den Umgang zu ...

von Sarina78 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Guten Tag,mein Mann übt schon lange psychische Gewalt in der Familie aus.Momentan "noch"hauptsächlich gegen mich.Allerding bekommt Tochter (3,5J) all die Boshaftigkeit mit und zeigt nun auch entpsrechende Verhaltensauffälligkeiten und natürlich Angst,Misstrauen gegenüber ...

von Sarina78 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit 7 Jahren von meinem Mann getrennt. Die beiden gemeinsamen Söhne (7 und 11 Jahre) leben bei mir. Der Vater hat sich bis auf wenige Ausnahmen nicht viel um die Kinder gekümmert, war meist unzuverlässig, hat Besuchsvereinbarungen ...

von Desdi 22.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

besuchsrecht

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin jetzt kurz vor der Entbindung und habe keinen Kontakt zum Kindesvater. Da wir die Vaterschaftanerkennung aber schon haben und ich die Geburtsurkunde des Kindes nur mit dem Kindesvater bekomme,habe ich ihm eine SMS geschrieben ob es denn ...

von Susanne11205 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Besuchsrecht

Umgangsrecht Fahrtkosten

Liebe Frau Bader, das Familiengericht hat einen 14 tägiges Umgangsrecht beschlossen.Die Fahrtkosten sind aber so hoch ( die Entfernung ist sehr groß) dass sie schlicht das Monatsbudget deutlich überstrapazieren. Einmal im Monat wäre es schon besser möglich. Die Fahrtkosten ...

von Prinzessin 09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.