Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

nach elternzeit erneut schwanger

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

hallo ich war jetzt 2 jahre elternzeit zuhause. diese endete im Dezember. mein nächstes Kind soll im August geboren werden. ich arbeite seit Januar wieder Vollzeit bis zum Mutterschutz. wieviel elterngeld steht uns dann zu??? zählen die Monate in denen ich jetzt wieder gearbeitet habe?? oder bekommen wir nur den mindessatz von 300€?? vielen dank für die antwort

von bananenmuffin am 16.05.2014, 14:41 Uhr

 

Antwort auf:

nach elternzeit erneut schwanger

Hallo,
nach der Gesetzesänderung ab 2013 besteht nach § 16 BEEG die Möglichkeit, am Tag vor Beginn des neuen Mutterschutzes die alte Elternzeit zu beenden. Der AG hat da kein Mitspracherecht. Das tut man am besten schriftlich und schon entsprechend vorher (mit Angabe des voraussichtlichen Beginns des neuen Mutterschutzes + Attest Arzt). Man erhält dann vom Arbeitgeber und der Krankenkasse jeweils die Anteile zum MG.
Man kann jedoch nicht schon eher die Elternzeit beenden, um bei einem Beschäftigungsverbotlohn zu erhalten.
Bis zu zwölf Monate der ersten Elternzeit kann man mit Zustimmung des Arbeitgebers bis zum achten Geburtstag des Kindes übertragen.
Ausgangspunkt für das EG ist das persönliche steuerpflichtige Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes, für dessen Betreuung jetzt Elterngeld beantragt wird. Monate mit Bezug von Mutterschaftsgeld oder Elterngeld (nicht jedoch Zeiten einer verlängerten Elterngeldauszahlung) sowie Monate, in denen aufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung oder wegen Wehr- oder Zivildienstzeiten das Einkommen gesunken ist, werden bei der Bestimmung der zwölf Kalendermonate grundsätzlich nicht berücksichtigt. Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurückliegende Monate zugrunde gelegt. Sollte der Rückgriff auf weiter zurückliegende Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich darauf verzichten.
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 19.05.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

nach Elternzeit arbeitlosengeld nur wenn Betreuung nachweisen!

Hallo! gestern war ich zur Arbeitsagentur um mich arbeitsuchend und arbeitlose zu melden. War letzten Jahr bis Mai arbeiten, dann von Anfang Juni bis Mitte August arbeitlosengeld bekommen, dann die sechs Wochen vorher mutterschaftgeld, am 26. September kam mein Sohn zur ...

von coco-tim 16.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kann Arbeitgeber Wiedereinstiegszeitpunkt nach Elternzeit festlegen?

Hallo, ich arbeitete bisher Teilzeit (70%) in einem gemeindlichen Kindergarten und bin seit 01. Januar 2014 (nach der Geburt meines 3. Kindes) in Elternzeit. Ich habe Elternzeit auf zwei Jahre, also bis einschließlich 31.12.2015 beantragt und auch schriftlich durch die ...

von Mausefrau17 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeitslos nach elternzeit

Hallo Frau Bader, Am Dienstag den 20.05. beginne ich wieder mit der Arbeit. Meine elternzeit endet jedoch am 14.05. dies war auch meinem Arbeitgeber rechtzeitig schriftlich mitgeteilt worden und wurde auch schriftlich akzeptiert. Nun wurde mir ein neuer Vertrag vorgelegt mit ...

von Viveko 14.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Arbeitslos nach Elternzeit

Hallo, Also ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt. Nach der Elternzeit werde ich wahrscheinlich nicht bei meinem Arbeitgeber anfangen können-da es mit der Arbeitszeit und Betreuung nicht klappen wird. Vor für der Geburt war ich Selbständig (Freiberuflicj und nur ...

von MaDa 12.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Während Elternzeit und 30-Stunden Erwerbstätigkeit erneut schwanger

Guten Tag Frau Bader, mein 1. Kind kam am 24.9.2012 zur Welt und ich habe bei meinem Arbeitgeber 3 Jahre Elternzeit beantragt. Elterngeld habe ich 12 Monate bezogen und arbeite seit Beginn des 2. Elternzeitjahres 30 Stunden pro Woche. Nun bin ich erneut schwanger - ...

von Rasikh 09.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erneut schwanger

Teilzeit nach Elternzeit

Ich werde nach 3 Jahre nächstes Jahr wieder teilzeit arbeiten. Nun hatte ich vorher einen Vertrag als Vollzeitkraft. Mein Arbeitgeber sagte mir ich bekomme dann beim Wiedereinstieg einen neuen Vertrag als Teilzeitkraft. Das ist so auch ok für mich, ich darf dir Arbeitszeit+tage ...

von Claude 06.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Bezahlung Beschäftigungsverbot direkt nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich hatte bei der ersten Schwangerschaft von meiner Chefin ein Beschäftigungsverbot bekommen als ich die Schwangerschaft bekannt gegeben hatte. Nun befinde ich mich noch in der Elternzeit. Wir möchten gerne noch ein weiteres Kind bekommen. Wenn ich ...

von mellinu 05.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Teilzeit während und nach Elternzeit / Ablehnung AG

Sehr geehrte Frau Bader, Ich strebe an, nach 3 Jahren Elternzeit in Teilzeit (möglichst geringe Stundenzahl ) zu arbeiten - wenn nötig in anderer Aufgabe, aber zu gleichen Konditionen Aus dieser Situation ergeben sich folgende allgemeine Fragen: 1. Wie funktioniert ...

von _Luzia 05.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Versetzung nach Elternzeit

Mein AG will mich nach der Elternzeit 55 km weit versetzten,arbeite aber nur 25 Std die woche,darf er das so einfach.Meine tochter geht dann in die krippe hier vor ort ich muss doch auch in der nähe bleiben???Kann nicht garantieren das ich sie rechtzeitig abholen kann bei den ...

von Skyline78 05.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Kündigung nach Elternzeit

Wenn mich der AG nach Elternzeit oder auch schon während der Elternzeit kündigt, aber mein Arbeitsplatz nicht weggefallen ist sondern während meiner Abwesenheit besetzt wurde, muss der AG eine Abfindung zahlen? Kann ich dann noch das aussstehende Weihnachtsgeld von 2013 fordern ...

von Sandra160782 05.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.