Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Geld nach elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo, ich bin zur Zeit in Elternzeit für insgesamt 2 Jahr. Unser Sohn würde im Februar 2016 geboren. Ich habe mir das Elterngeld für ein jahr auszahlen lassen. Wir sind nicht verheiratet und leben zusammen. Mein Freund ist voll berufstätig. Ich müsste ab Februar 2018 wieder arbeiten gehen. Wir haben allerdings noch keinen Kita Platz. Und wenn dann erst überhaupt nach dem Sommer. Wir leben in NRW. Ist es möglich irgendwelcher Gelder vom Amt zu bekommen? Erziehungsgeld fällt ja leider in NRW weg. Wie wäre es wenn ich jetzt wieder schwanger werden würde? Dadurch das ich ja jetzt ein jahr kein Geld mehr bekommen habe vom Amt, welches Geld in welcher Höhe steht mir dann wieder zu? Wir wollen unbedingt noch ein 2 Kind haben. Aber wir wissen nicht was finanziell besser wäre. Entweder in Elternzeit schwanger zu werden oder ob ich erst wieder arbeiten gehen sollte? Das Leben mit Kind, wissen wir alle , ist nicht immer günstig.

von katrin0608 am 18.10.2017, 12:14 Uhr

 

Antwort auf:

Geld nach elternzeit

Hallo,
1. Sie können die Elternzeit auch ohne Zustimmung des Arbeitgebers bis in den Sommer verlängern lassen. Wenden Sie sich direkt an die Stadt und teilen Sie mit, dass Sie den Platz nach den Sommerferien dringend benötigen, und notfalls auch einklagen.
2. Solange müssen Sie sich, wenn der Lohn vom Partner nicht ausreicht, an den Jobcenter wenden. Hierbei müssen Sie möglicherweise nachweisen, was Sie getan haben, um richterlicher Betreuungsplatz für das Kind zu bekommen.
3. Das Elterngeld für ein zweites Kind berechnet sich nach den letzten zwölf Monaten vor der Geburt, umso länger Sie also Vollzeit gearbeitet haben, umso besser.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 19.10.2017

Antwort:

sorry aber da flipp ich echt aus

du fragst wer dich finanziert? der vater des kindes! schwanger werden nur damit man wieder geld bekommt? hallo? sorry deine frage, was finanziell besser ist wegen der erneuten schwangerschaft ist schon arg. das mit dem kita platz ist euch längstens bekannt. da kümmert man sich rechtzeitig drum!

von mellomania am 18.10.2017

Antwort auf:

Geld nach elternzeit

"Ist es möglich irgendwelcher Gelder vom Amt zu bekommen?"

Das übliche halt, das jedem zusteht, dessen Einkommen nicht reicht - ALG2, Wohngeld, Kinderzuschlag...

"Wie wäre es wenn ich jetzt wieder schwanger werden würde? Dadurch das ich ja jetzt ein jahr kein Geld mehr bekommen habe vom Amt, welches Geld in welcher Höhe steht mir dann wieder zu?"

Das neue Elterngeld berechnet sich nach dem Einkommen der 12 Monate vor dem Mutterschutz. Wenn Du jetzt schwanger wirst, werden das also mindestens 8 Monate mit 0,- Euro Einkommen - und das auch nur, wenn Du ab Februar wieder arbeiten gehst. Wenn nicht, werden es noch mehr Null-Monate und irgendwann nur der Mindestsatz von 300,- Euro.

"Entweder in Elternzeit schwanger zu werden oder ob ich erst wieder arbeiten gehen sollte?"

Definitiv wäre es sinnvoll, vor dem 2. Kind wenigstens 12 Monate wieder zu arbeiten. Vollzeit für das volle Elterngeld, Teilzeit für entsprechend weniger.

Überhaupt löst eine neue Schwangerschaft ja Euer Betreuungsproblem nicht - im Gegenteil. Wenn Du Deine Elternzeit bis Herbst verlängerst, weil erst dann ein Betreuungsplatz zur Verfügung steht, erzeugst Du ja neue Nullrunden für das nächste Elterngeld.

von Strudelteigteilchen am 18.10.2017

Antwort:

@ mellomania

Sag mal, geht's noch? Sie will kein Kind, um Geld abzugreifen. Sie möchte - sagt sie - auf jeden Fall ein zweites Kind. Sie möchte lediglich wissen, in welchem Fall sie welche Unterstützung bekommt. Und das vorher, was ich prima finde. Besser als nachher herumzujammern, daß es nicht reicht.

Manchmal habe ich den Eindruck, daß Du am liebsten jegliche Unterstützung von Familien abschaffen würdest. Findest Du das Elterngeld wirklich so doof? Ich finde es gut. Und ich finde es völlig gerechtfertigt, daß man VOR der Schwangerschaft mal durchrechnet, was man bekommt - und ob es dann auch reicht.

von Strudelteigteilchen am 18.10.2017

Antwort:

nein, ich finde das elterngeld nicht doof

ich finde es nur berechnend, wenn man es nicht auf die kette bekommt sein kind zu betreuuen bzw. betreuuen zu lassen, das ist ja spätestens ab geburt thema und man kann sich kümmern, um dann zu fragen, wer einen dann finanziert. DAS stört mich. wenn ich es mir nicht leisten kann, dann kann ich halt keine kinder haben. ich hätte auch geren noch viele kinder, so wie sie ein zweites. aber wir kümmeren uns um uns selber und nciht auf kosten andrer. sie fragt nun mal was finanziell geschickter ist bezüglich der weiteren schwangerschaft.

von mellomania am 18.10.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Vergütung im Mutterschutz kurz nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe eine folgende Situation: - September 2016 ist meine Tochter zur Welt gekommen. - Ich habe ein Jahr Elternzeit in Anspruch genommen. - Nun bin ich seit September 2017 wieder voll im Job. Und habe das Glück wieder schwanger zu sein. ...

von pantaleon 17.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Alg1 nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, Ich hoffe Sie können mir helfen. Ich befinde mich noch bis zum 19.11.17 in Elternzeit, danach wäre ich arbeitslos. Mein Arbeitsvertrag ist am 30.09.16 ausgelaufen und wurde auf Grund meiner Schwangerschaft nicht verlängert. Ich habe dann vor meinem ...

von anja3003 06.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Nach Elternzeit Rückkehr in dn Job

Hallo Fr. Bader, Anfang Januar 2018 muss ich nach 2jähriger Elternzeit wieder anfangen zu arbeiten. Ich bin seit 2011 im Unternehmen Vollzeit beschäftigt. Nun würde ich gerne allerdings in Teilzeit (20Std.) zurückkehren u. plane einen Antrag auf Umstellung in Teilzeit ...

von Kamille2014 29.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Bezahlung nach Elternzeit

Nochmal zu meiner Frage: vertraglich wurde für die Zeit nach der Elternzeit nichts geregelt. Im ursprungsvertrag steht nur die Prozentzahl die ich vom Umsatz erhalte, es ist im Vertrag nicht geregelt welche Kunden ich betreue. Habe ich nicht ein Anspruch darauf das zu verdienen ...

von Kornblume2016 25.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Bezahlung nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite im Vertrieb und bin derzeit in Elternzeit. Ich bin prozentual am Umsatz beteiligt. Nun ist der Umsatz nach meinem Weggang ein wenig eingebrochen. Wie steht es nun um die Bezahlung nach meiner Rückkehr? Ich werde in Vollzeit zurückkehren. ...

von Kornblume2016 25.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Neuer Vertrag nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, unsere Tochter ist am 14.11.15 geboren,ich habe 2jahre Elternzeit (Vollzeitstelle 40h) eingereicht und mir, bei dem 3.Jahr die Option gelassen, es bis zum 8.Geb.des Kindes zu nehmen (dies hat mein AG zur Kenntnis genommen). Nach dem 1. Geb. habe ich wieder ...

von karamellchen 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Änderungsvertrag nach Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, ich habe meine Elternzeit nach 14 Monaten vorzeitig beendet (beantragt waren 18 Monate). Das ist auch in Ordnung so. Künftig werde ich Teilzeit arbeiten. Das soll auch langfristig so sein. Nun habe ich von meiner Personalabteilung einen ...

von Claudia1911 15.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Stelle nach Elternzeit aber keine Betreuung ;(

Hallo ich habe mich angemeldet weil mir das Thema echt Bauchweh macht und ich mir den Kopfzerbreche. Ich habe nach meiner Elternzeit meine alte Stelle wieder in Teilzeit und könnte ganz normal arbeiten gehen. Meiner großer hat einen Kita Platz. Aber mein kleines nicht! ...

von Schattenlaub 15.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Urlaub nach Elternzeit und Beschäftigungsverbot

Hallo. Ich habe eine Frage zum Urlaubsanspruch. Folgende Situation: Ich bin am 17.5.2015 in Mutterschutz gegangen und hatte da noch 20 Tage Resturlaub. Am 6.7.2015 kam mein erster Sohn zur Welt. Dann wurde ich ungeplant wieder schwanger und bin aus der Elternzeit (12 Monate) ...

von diwa2101 10.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Jobrückkehr nach Elternzeit in Vollzeit

Guten Tag! Ein halbes Jahr vor Ende meiner Elternzeit erfolgte ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber. Ich soll ich Zukunft nur Teilzeit arbeiten an einem 40km weit entfernten Standort in einer deutlich untergeordneten Tätigkeit. Vor meiner Elternzeit war ich Vollzeit als ...

von Calpurnia 08.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nach Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.