Nicola Bader, Rechtsanwältin

dann fang doch genau das an !

Antwort in der Beratung Recht

Lasse sie länger alleine unterwegs sein, lass ihn das Kind ins Bett bringen, füttern, wickeln etc.
Zieh Dich zurück und lass die beiden machen.

Weigert er sich steht es ihm ja frei die Übernachtung einzuklagen.
Dann würde ich genau das ansprechen und signalisieren, dass Du da überhaupt nichts gegen hast, sofern er gewillt ist das Kind auch eigenständig zu versorgen, was er bisher leider verweigert.

Geb ihm die Chance es zu üben, ob er sie nutzt entscheidet er.

von Sternenschnuppe am 25.10.2015, 14:54 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.