Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

2 Jahre Elternzeit - befristeter Arbeitsvertrag

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich erwarte am 03.09.2016 mein erstes Kind. Mein Mutterschutz beginnt am 22.07. und mein Arbeitsvertrag läuft zum 09.11.2016 aus. Hier beantrage ich also bei meinem Arbeitgeber nur eine Elternzeit vom 22.07. bis zum 09.11.2016, oder?

Ich möchte nun gerne 2 Jahre Elternzeit nehmen. Hierbei stellen sich mir nun ein paar Fragen zu denen ich keine antworten im Internet finden kann.

1. Muss ich dem Arbeitsamt bescheid geben, dass ich ab dem 09.11.16 "Arbeitslos" bin? Oder ist das irrelevant da ich in Elternzeit gehe?
2. Habe ich das richtig verstanden, dass ich trotz "Arbeitslosigkeit" 2 Jahre Elterngeld beziehen kann? Dies wird dann gesplittet und von den 12 Monaten zuvor als Grundlage berechnet, Das wären bei mir 65% also ca. 975€ / 2 = 487,50€ monatlich über 2 Jahre.
3. Oder gäbe es die Möglichkeit nur 1 Jahr Elterngeld zu beziehen und im zweiten Jahr dann Arbeitslosengeld zu bekommen? Da ich noch nie Arbeitslos war weiß ich nicht auf welcher Grundlage dann (auch mit dem Elternzeit-Jahr davor) berechnet wird und ob sich dies für mich kostentechnisch lohnen würde..
4. ich kann irgendwie keinerlei Infos finden an wen ich mich in solchen Fällen wenden kann um mich beraten zu lassen.. da gibt es konfliktberatungen, Therapeutische Hilfestellungen etc.. aber ich würde mich nun nicht als ein Problem-Fall bezeichnen und weiß nicht, ob ich da mit meinen "lapalien Fragen" zu Behördengängen etc einfach anrufen kann..


Nach den 2 Jahren würde ich definitiv wieder arbeiten gehen und mein Kind in einer Kita unterbringen. Mein derzeitiger Arbeitgeber hat mir auch schon angeboten, dass ich gerne mal bei ihm anklopfen soll, ob er ggf. eine Stelle für mich hat und auch so bin ich fest davon überzeugt, dass ich auch woanders wieder einen Job bekommen werde.

Ich freue mich über Ihre Antworten und bedanke mich schon mal :)
MeiLa

von MeiLa2016 am 20.05.2016, 13:25 Uhr

 

Antwort auf:

2 Jahre Elternzeit - befristeter Arbeitsvertrag

Hallo,
1. Würde ich schriftlich tun
2. Ja
3. Da Sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, geht das nicht
4. Was ist denn das Problem?
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 23.05.2016

Antwort auf:

2 Jahre Elternzeit - befristeter Arbeitsvertrag

Hallo

Elternzeit beginnt erst ab Geburt.
Dein AG würde kein Risiko eingehen, wenn er Dir erneut einen Vertrag über 2 Jahre geben würde.
Du kostest ihn in der Zeit nichts und nach einem Jahr Elterngeld müsstest Du die Krankenkasse ohne AG und ohne Kinderbetreuung selbst bezahlen.
Es sei denn Du bist verheiratet und Dein Mann gesetzlich versichert, dann kannst Du Dich bei ihm versichern.
Es ist ohne AG nur solange beitragsfrei, wie Elterngeld bezogen wird.

Fragen würde ich den AG auf jeden Fall. Mehr als nein sagen kann er ja nicht.
ALG1 kannst Du nur bekommen wenn Du Betreuung hast und wirklich arbeiten kannst. Das muss nachgewiesen werden.
Arbeitssuchend musst Du Dich auf jeden Fall melden 3 Monate vor Ende des Vertrages.

Der Rest ist eine Rechenaufgabe, was ihr Euch als Familie leisten könnt wie lange Du Zuhause bleibst.

von Sternenschnuppe am 20.05.2016

Antwort auf:

2 Jahre Elternzeit - befristeter Arbeitsvertrag

ALG bekommt man nur, wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, wäre ja hier nicht der Fall. Man muss eine Betreuung vorweisen können. Geld gibt es dann auch nur für die Zeit, die man arbeiten kann.
Wenn man das EG auf 2 Jahre splittet, ist man auch solange krankenversichert, auch ohne AG.

von sternenfee75 am 20.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Ich will 2 Jahre Elternzeit, evtl auch 3 Jahre -> was beantrage ich bei AG

Hallo Frau Bader, ich will auf jeden Fall 2 Jahre Elternzeit nehmen, evtl. sogar 3 Jahre, soll ich dann jetzt bei meinem Arbeitgeber die Elternzeit auf 2 Jahre beantragen und dann evtl. um 1 Jahr verlängern, geht das überhaupt? der soll ich 3 Jahre beantragen und dann evtl. ...

von Anmala 11.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Befristeter Arbeitsvertrag - Rechte - Mutterschaftsgeld

Hallo, ich habe vor 2 Wochen erfahren, dass ich schwanger bin. Bin gerade bei 5+5 und mein errechneter ET wäre der 17.12.2016. Mein Arbeitsvertrag endet am 22.06.2016 und wird dann erneut für ein Jahr verlängert. Jetzt habe ich 1. ein schlechtes Gewissen, weil ich es glaube ...

von samsun55 21.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Bekomme ich trotz Schließung der Praxis mein Elterngeld für 2 Jahre

Hallo, mein Chef möchte im April in Rente gehen und der Arzt der die Praxis eigentlich übernehmen wollte hat es sich anders überlegt. Ich komme am 3.6.16 in Mutterschutz bin zur Zeit freigestellt. Wie ist das dann mit der Elternzeit und Elterngeld? Bekomme ich das ganz ...

von Icegirlstefanie 14.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 2 Jahre

Elternzeit befristeter Arbeitsvertrag

Guten Tag Frau Bader, mein ET ist der 23.02.2016, mein Arbeitsvertrag endet theoretisch am 06.07.2016. Ich habe gelesen,dass mein Arbeitgeber diesen verlängern muss solange ich in Elternzeit bin. Diese habe ich bei meinen AG bis zum 19.04.2017 eingeret. Endet mein AV nun am ...

von Surematu 11.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

mündliche Verlängerung befristeter Arbeitsvertrag - Schwangerschaft AG mitteile

Hallo Frau Bader, meine Frau ist mit Zwillingen schwanger (errechneter Geburtstermin 12.8.) und hatte einen auf 6 Monate befristeten Arbeitsvertrag, der am 30.1. endete. Sie hat nun die mündliche Zusage für eine Vertragsverlängerung um 6 oder 12 Monate und arbeitet daher ...

von Lily79 09.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Befristeter Arbeitsvertrag bis Ende Februar 2016 jetzt schwanger 7 w.

Hallo Frau Bader, Ich habe ein paar mehr Fragen und hoffe sie können mir helfen. Ich bin 32 j in der 7 w schwanger und mein Arbeitsvertag ist befristet bis 26.02.2016 ( meine Firma verlängert meist erst paar Tage vorher) Nun hat es fast 4 Jahre gedauert bis wir es ...

von kati-ronja 21.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Befristeter Arbeitsvertrag endet im Mutterschutz - KK zahlt nur Krankengeld

Guten Tag Frau Bader, ich komme gerade von der Krankenkasse und bin etwas verwirrt. Heute, 12.11.15 beginnt mein Mutterschutz, mein befristeter Arbeitsvertrag läuft bis 30.11.15. Die Sachbearbeiterin der Krankenkasse sagte mir, dass ich ab 1.12.15 bis zum Ende des ...

von bergfex1682 12.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Befristeter Arbeitsvertrag endet im Mutterschutz Arbeitsamt

Hallo, mein Arbeitsvertrag endet noch während des Mutterschutzes. Wann und wie melde ich dem Arbeitsamt meine Schwangerschaft. Oder den Mutterschutz. Meinen Arbeitsvertrag haben sie bereits vorliegen, da mein Arbeitsvertrag gerade verlängert wurde. Bis ende Dezember. Mein ...

von Tendai 22.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Befristeter Arbeitsvertrag endet einen Tag vor Mutterschutzbeginn

Sehr geehrte Frau Bader Mein befristeter Arbeitsvertrag endet am 30.6. Ab 1.7 beginnt mein Mutterschutz. Ich habe Mutterschaftsgeld bei meiner Krankenkasse beantragt. Die haben mir mitgeteilt sie brauchen zur Bearbeitung einen Bewilligungs- und Aufhebungsbescheid von der ...

von Jujum83 20.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Schwanger und befristeter Arbeitsvertrag

Hallo, Sie hatten mir ja gestern geantwortet, dass Sie nichts mehr sagen dürften. Ich habe keine anwaltliche Vertretung,hatte mir nur eine telefonische Auskunft eingeholt. Wie sehen Sie denn meine Chancen,wenn ich mir jetzt anwaltliche Vertetung einhole und den unbefristeten ...

von Bärchen29 02.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befristeter Arbeitsvertrag

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.