Dr. med. Wolfgang Paulus

Voltaren Schmerzgel

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:30.12.2009
Medikamente:Voltaren Schmerzgel
Zeitraum / Dosis:Einmalig
Belastungen:Nein
Krankheiten:Heu-Allergie, Hausstaub-Allergie

Frage:

Wegen meines Ischias-Problems habe ich Voltaren Schmerzgel
verwendet. Es könnte sein, dass ich schwanger bin - befinde
mich derzeit in der Alles-Oder-Nichts-Phase.
Falls ich schwanger bin, könnte das Gel Auswirkungen
gehabt haben und was passiert, wenn man nach der Alles-Oder-Nichts-Phase dieses Gel verwenden sollte!?
Danke !!!

von aum am 22.01.2010, 19:54 Uhr

 

Antwort auf:

Voltaren Schmerzgel

Die Substanzklasse der nichtsteroidalen Antiphlogistika enthält zahlreiche Vertreter. Die älteren Substanzen Ibuprofen (z. B. Dolgit), Diclofenac (z. B. Voltaren) und Indometacin (z. B. Amuno) dürfen in den ersten zwei Schwangerschaftsdritteln eingesetzt werden.
Im letzten Schwangerschaftsdrittel ist jedoch wegen eines möglichen vorzeitigen Verschlusses des Ductus arteriosus (Verbindungsgefäß im kindlichen Kreislauf) bei Dauertherapie mit all diesen Prostaglandinsynthesehemmern Vorsicht geboten.

Die maximalen Plasmakonzentrationen von Diclofenac sind nach oberflächlicher Anwendung etwa 100mal niedriger als nach oraler Therapie (Fachinfo Voltaren Emulgel 1998). Eine Anwendung von Voltaren Emulgel wäre in der Frühschwangerschaft durchaus vertretbar.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 25.01.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.